EXPLORARMI BIBLIOTECA
Tecnología y Juegos
stereoplay

stereoplay 02/2020

stereoplay ist das führendes Test- und Technik-Magazin für qualitätsbewusste und wissensdurstige HiFi- und Surround-Enthusiasten. stereoplay ist ideal für alle, die ganz genau verstehen wollen, wie HiFi funktioniert. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Tests edler Hardware und unglaublich gut klingender Lautsprecher aller Preisklassen. Zahlreiche, in Zusammenarbeit mit der TESTfactory entwicklte Messungen, belegen, was die erfahrenen Experten und Autoren in den redaktionseigenen Screening-Räumen hören. Wer guten Sound liebt, braucht stereoplay.

País:
Germany
Idioma:
German
Editor:
Weka Media Publishing GmbH
Periodicidad:
Monthly
Leer Más
ESPECIAL: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code DIGITAL40
SUSCRIBIRSE
US$ 61,47
12 Números

en este número

1 min.
es lebe die vielfalt

Eine Prognose des amerikanischen Musikmagazins Rolling Stone zufolge haben die Umsätze mit Vinyl-LPs in den USA in der ersten Jahreshälfte mittlerweile wieder das Niveau des CD-Umsatzes erreicht und könnten in diesem Halbjahr gar Letzteren überholen. Davon sind wir in deutschsprachigen Ländern noch entfernt, aber auch hierzulande entwickelt sich laut Bundesverband Musikindustrie dasVinylmit+9% undeinem Marktanteil von 13% bei den Tonträgern nach oben. Der LP-Boom kommt also mehr und mehr auch bei breiteren Musikhörerschichten an. Das gilt übrigens insbesondere für die Altersgruppe der 20-29-Jährigen, denen von konservativen HiFiisten nicht selten zu Unrecht ein nur oberflächlicher Musikkonsum vorgeworfen wird. In Wahrheit gibt es da die höchsten Anteile von Vinyl-Käufern und auch das größte Potenzial für zukünftige HiFi-Fans. Damit dieser Nachwuchs, den wir uns alle so sehr wünschen, aber wirklich Begeisterung am Thema findet, braucht…

1 min.
die tricks der verstärkermagier

Bei aller Dominanz von Aktivboxen, Streamern und Plattenspielern in unserer Berichterstattung rufen wir uns nunmehr selber zu: Verachtet die Verstärker-Meister nicht! Klassische Verstärker und deren klangbeeinflussende Schaltungen sind nach wie vor ein großes Faszinosum, und es tut sich sowohl technologisch als auch klanglich noch viel in diesem Bereich: So kündigte Andreas Hofmann von der deutschen Manufaktur Octave nach seiner kongenialen 300B gleich den nächsten Hammer an, nämlich eine Class-A-Röhrenschaltung mit ordentlich Leistung! Doch auch von der Solid-State-Fraktion unter den Verstärkergurus gibt es Neues. Was? Lesen Sie ab Seite 48 ff.…

1 min.
news & trends

Konzert & Vorträge bei stereoplay Ein Abend mit Wissen & Musik Die Redaktionen AUDIO und stereoplay luden wieder zum beliebten „High End in Concert“ nach Haar bei München. Im charmanten Jugendstilambiete des kleinen Theaters (r.) fesselten Constanze Friend und Thomas Fellow als Friend´n Fellow das Publikum. Im benachbarten Verlagsgebäude hielt vorher Chefredakteur Malte Ruhnke (halbunten) einen Vortrag über Hörtests und Bewertung. Ken Ishiwata Er war der bekannteste Markenbotschafter, und für mehr als 40 Jahre das Gesicht der Marke Marantz: Ken Ishiwata, der noch im September als Botschafter für das FinkTeam auf Messen vorführte, verstarb unerwartet im Alter von 72 Jahren. Sein Lebenswerk – HiFi-Begeisterung zu verbreiten – wird uns allen erhalten bleiben. Georges Cabasse Mit dem Gründer des Lautsprecherspezialisten verstarb im Alter von 91 Jahren die letzte Legende der Vor-HiFi-Ära. Schon 1950 brachte er die nach…

1 min.
prinzipien-fragen

Exklusive Laufwerkskonstruktion gab es in den letzten Jahrzehnten, als die LP ihren Wiedereroberungszug antrat, vor allem im High-End-Bereich. Die Hersteller von Drehern im hohen vier- oder gar fünfstelligen Preisbereich scheuten kaum Kosten und Mühen, während bei den bezahlbaren Laufwerken sich der Eindruck von technologischer Eintönigkeit nicht von der Hand weisen ließ: Mit dem Ein-Brett-Spieler mit Riemenantrieb erlebte die Schallplatte zwar ihr Comeback, viele Hörer blieben dann aber auch bei einem solchen. Neue alte Technologien Das ändert sich gerade glücklicherweise, mit dem erhöhten Absatz lohnt sich auch wieder die Investition in komplexere Konstruktionen auch bei bezahlbaren Stückpreisen. So ist nicht nur ein Revival des Direktantriebs aktuell zu beobachten, auch eingebaute Phono-Verstärker und wertige Halbautomatiken öffnen das LP-Hören einer breiten Zielgruppen. Mit einer hochwertigen Subchassiskonstruktion eröffnet jetzt Thorens eine neue Flanke auf dem Analogfeld, während…

3 min.
ein alter bekannter

Bisher war der Solid 111 Metall (Test in stereoplay 4/19) das Modell, mit dem man in die Welt der Metall-Serie von Acoustic Solid einsteigen konnte. Nun geht das noch günstiger, mit dem Solid 110 Metall. Seine Herkunft sieht man ihm (zum Glück) dennoch, also trotz geringeren Budgets, sofort an. Wie seine Metall-Brüder setzt auch der 110 auf eine akustisch optimierte Laufwerksform, die dem Körperschall nur eine minimale Angriffsfläche bietet. Die Basis hat einen Durchmesser von 18 cm und ist fünf Zentimeter hoch. An ihrer Unterseite trägt sie drei in der Höhe verstellbare, spitz zulaufende Füße aus Vollaluminium, die auf Unterlegscheiben aufsetzen. Die Basisplatte hat drei Ausleger. Die beiden hinteren tragen Motor und Tonarmbasis, der vordere trägt die elektronische Motorsteuerung. Diese ist hier fest montiert. Das verleiht dem 110 Metall eine aufgeräumtere Optik…

4 min.
zurück zum komfort

Die Vinyl-Schallplatte ist das älteste noch aktive Wiedergabemedium. Aktuelle Zahlen vom Bundesverband Musikindustrie zeigen wieder nach oben: Der Umsatz mit Vinyl ist in Deutschland in den ersten drei Quartalen 2019 im Vergleich zumVorjahreszeitraum um neun Prozent gestiegen. In den USA sind es sogar zehn Prozent. Der Klassiker „Schallplatte“ kommt immer mehr in der Gegenwart an. Was liegt also näher, als einen klassischen Plattenspieler moderner, sprich komfortabler zu machen? Genau das tut die Firma Thorens mit dem TD-1601. Oder, wie Thorens es formuliert: „Die Rückbesinnung auf die Thorens-DNA mit erweiterten Features.“ Diese Features sind bemerkenswert und dienen in erster Linie dem Komfort. Aber auch dem Klang. Holzzarge Es sind nämlich zwei Features, die diesen neuen Thorens so spannend machen. Zum einen ist da die echt oldschoolige Idee einer Endabschaltung und eines Lifts auf Knopfdruck. So…