EXPLOREMY LIBRARY
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Food & Wine
essen&trinken für jeden Tagessen&trinken für jeden Tag

essen&trinken für jeden Tag Low Carb

"Einfache, schnelle und trotzdem kreative Rezepte, tolle Tipps und Tricks unserer Köche – all das macht ESSEN & TRINKEN FÜR JEDEN TAG zu einem der beliebtesten Foodmagazine Deutschlands. ESSEN & TRINKEN FÜR JEDEN TAG ist frisch, flink und pfiffig. Einzigartig ist die vielfache Nutzung und schnell zur Hand auf der Suche nach einem köstlichen Rezept für jeden Tag."

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Read Morekeyboard_arrow_down
BUY ISSUE
$2.96(Incl. tax)
SUBSCRIBE
$34.18(Incl. tax)
12 Issues

IN THIS ISSUE

access_time1 min.
editorial

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER! Eigentlich sind wir ja für Genuss zuständig, Diäten oder Verzicht sind nicht unsere Art. Deshalb ist Low Carb so genial: Sie können aus vollen Zügen genießen und dabei abnehmen! Sie müssen bei Ihrer Ernährung nur eine Regel befolgen: wenig Kohlenhydrate. Mit diesem Heft geben wir Ihnen dazu alles Nötige an die Hand: 94 köstliche Rezepte von Suppen und Salaten über Hauptgerichte und Beilagen bis Snacks und Desserts. Dazu viel Know-how, ein Powerplan sowie eine Liste „guter“ Lebensmittel. Qualität kommt bekanntlich von Qual – für dieses „Spezial“ haben wir uns wirklich gern „gequält“. Damit Sie mit Leichtigkeit genießen! Viel Kochspaß wünscht Ihr »essen & trinken Für jeden Tag«-Team DIESE SYMBOLE FINDEN SIE UNTER DEN REZEPTEN Und das bedeuten sie: einfrieren möglich besonders schnell problemlos verdoppelbar vegetarisch Fotos: Hintergrund Ulrich Hoppe, Styling: Katja Graumann; Porträt Jorma Gottwald…

access_time4 min.
das wird ihnen schmecken!

Endlich gibt es einen Weg zum Wohlfühlgewicht, den Sie einfach und genussvoll gehen können. Früher war weniger Fett angesagt, jetzt bestätigen Studien, dass eine Low-Carb-Ernährung effektiver zum Abnehmerfolg führt. Das Wichtigste dabei: falsche Ernährungsgewohnheiten erkennen und ablegen. Denn Fakt ist: Zu viele und falsche Kohlenhydrate führen zu ungewünschten Fettpolstern. Der Übeltäter schnelle Kohlenhydrate lauert überall: im belegten Brötchen, das seit Jahren immer größer wird, ohne dass der Belag von Schinken, Ei, Käse, Tomaten und Salat mitwächst. Genauso wie Zucker, Stärke, Fruktose in süßem Obst oder Fruchtsaft, Teigwaren, weißer geschälter Reis, die meisten Backwaren wie Croissant, Baguette, Cornflakes, Brezel, Kuchen, Kekse und leider auch Kartoffeln. Das Problem: Diese Kohlenhydrate gelangen schnell ins Blut, fordern viel Insulin und machen schnell wieder hungrig. GUT ZU WISSEN! Kohlenhydrate haben spezifische Aufgaben in unserem Körper. Sie sind…

access_time7 min.
tanken sie auf!

SPITZENSTART Kohlenhydrate helfen morgens, über Nacht geleerte Energiespeicher wieder aufzufüllen. Greifen Sie zu den „Guten“ aus Vollkorngetreide, Gemüse und Obst, kombiniert mit Sattmacher Eiweiß aus Ei oder Tofu, Joghurt, magerem Schinken, Sauermilch-oder Weichkäse. Trend MÜSLI - OVERNIGHT Keine Zeit fürs Frühstück? Wie gut, dass es Overnight Oats gibt. Die trendy Morgenmahlzeit aus Hafer-oder anderen Getreideflocken, Grütze oder Pseudogetreide wie Buchweizen, Chia- oder Leinsamen wird schon am Vorabend in Kuh-, Pflanzen- oder Nussmilch, verdünnt mit Fruchtsaft, eingeweicht und wartet im Kühlschrank auf den Morgen. Mit ein paar frischen Früchten, Nüssen oder Kernen verschönern – und schon ist das Müsli fix und fertig. Low-Carb-Müsli für ca. 400 g + 150 g Kokosraspel + 100 g gehackte Mandeln + 100 g gehackte Haselnusskerne + 50 g Sonnenblumenkerne + 1 Eiweiß (Kl. M) + 2 El Honig 1 Kokosraspel mit gehackten Mandeln, gehackten Haselnüssen und Sonnenblumenkernen mischen. 2…

access_time11 min.
ein ehrliches vergnügen

Gyros-Geschnetzeltes für 2 + 3 El Olivenöl + 2 Tl getrockneter Thymian + 2 Tl getrockneter Oregano + ½ Tl scharfes Paprikapulver + 1½ Knoblauchzehen + 2 Hähnchenbrustfilets (à 180 g) + 2 Zwiebeln + 4 eingelegte Peperoni (Glas) + 7 Stiele glatte Petersilie + 150 g griechischer Joghurt + Salz + Pfeffer + 1 El Weißweinessig + 1 Salatgurke 1 Öl, Thymian, Oregano und Paprikapulver in einer Schüssel mischen. 1 Knoblauchzehe dazupressen und unterrühren. Fleisch quer in dünne Streifen schneiden und unter das Gewürzöl mischen. Bei Raumtemperatur 15 Min. marinieren. 2 Zwiebeln in Ringe schneiden. Peperoni in Ringe schneiden, dabei den Stiel entfernen. Petersilienblättchen fein hacken. 3 ½ Knoblauchzehe in eine Salatschüssel pressen. Joghurt, Salz, Pfeffer und Essig zugeben und alles mit einem Schneebesen kräftig verrühren. Gurke schälen und in dünne Scheiben hobeln. Gurken und ¼ der Petersilie unter das Dressing mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 4…

access_time4 min.
einmal zum mitnehmen, bitte!

Reispuffer mit Bündner Fleisch für 2 + 4 Salatblätter + ¼ Salatgurke + 4 Möhren + ½ Beet Gartenkresse + 200 g Hüttenkäse + 8 Scheiben Bündner Fleisch + 4 Scheiben Vollkornreispuffer 1 Salatblätter waschen und trocken schleudern. Salatgurke in dünne Scheiben schneiden. Möhren schälen und längs halbieren oder vierteln. Gartenkresse vom Beet schneiden. 2 Gemüse, Kresse, Hüttenkäse, Bündner Fleisch und Vollkornreispuffer getrennt voneinander in Brotdosen und Brottüten verpacken. 3 Für das Sandwich die Reispuffer mit Hüttenkäse, Kresse, Salat, Bündner Fleisch und Gurken belegen. Möhren dazu knabbern. ZUBEREITUNGSZEIT 15 Minuten PRO PORTION 23 g E, 3 g F, 29 g KH = 255 kcal (1077 kJ) Avocado-Sandwich für 2 + 30 g Parmesan + 1 Tomate + 1 Handvoll Rauke + 1 reife Avocado (restliches Avocadofleisch für den Smoothie rechts verwenden) + 1–2 Tl Limettensaft + Salz + Cayennepfeffer + 4 Scheiben Eiweißbrot 1 Parmesan mit einem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. Von der…

access_time6 min.
eine portion fitness, bitte!

Salat mit Steak für 2 + 30 g ital. Hartkäse (z. B. Parmigiano reggiano) + 150 g Sahnejoghurt + 3 El Olivenöl + 50 ml Milch + 1 Tl mittelscharfer Senf + 2 Tl Worcestersauce + 2 El Zitronensaft + Salz + Pfeffer + Zucker + 1 Römersalat (ca. 120 g) + 1 kleiner Radicchio + 1 Rumpsteak (300 g) + 2 El Öl + 30 g Sprossen (z. B. Zwiebelsprossen) 1 Für die Salatsauce Käse fein reiben. Joghurt mit Olivenöl, Milch, Senf, Worcestersauce, Zitronensaft und Käse verrühren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Römersalat und Radicchio putzen, in Streifen schneiden, waschen und trocken schleudern. 2 Steak quer in ½ cm dicke Streifen schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Steakstreifen bei starker Hitze auf jeder Seite 1 Min. braten, salzen und pfeffern. 3 Salat auf 2 Tellern anrichten und mit der Parmesansauce beträufeln. Steakstreifen und Sprossen…

help