AD (D)

AD (D) Dezember 2020 & Januar 2021

Stil leben! AD ARCHITECTURAL DIGEST ist das Premium-Magazin für Architektur, Wohndesign und Lebensart im deutschsprachigen Raum. Jede Ausgabe fasziniert durch ihr hohes Maß an Qualität und Originalität mit beeindruckenden Bildern und excellent recherchierten Geschichten. Anspruchsvolle Architektur, luxuriöses Interieur, intelligente Wohnkonzepte – zur Vielfalt von AD gehört der ganze Themenkosmos moderner Lebensart. Von Design und Einrichtung über Kunst, Uhren und Schmuck, Autos und Yachten bis zum Reisen – AD informiert, berät und unterhält den anspruchsvollen Leser.

Lire plus
Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
Conde Nast Germany GmbH
Fréquence:
Monthly
6,22 €(TVA Incluse)
44,52 €(TVA Incluse)
10 Numéros

dans ce numéro

2 min
„bei aller liebe zu kunst und design – die bücherwand ist mir der schönste aggregatzustand meines zuhauses.“

Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.“ Lange bevor ich diesen Satz des legendären, späterhin erblindeten Schriftstellers und Direktors der argentinischen Nationalbibliothek Jorge Luis Borges kannte, waren Bibliotheken seit jeher Orte, die mich magisch angezogen haben. Das war als Kind bereits so, wenn meine beiden jüngeren Brüder, meine Mutter (Buchhändlerin!) und ich regelmäßig die Leihbücherei unserer Heimatstadt aufsuchten und mit einem gut gefüllten Wäschekorb voller Lesestoff nach Hause fuhren. Auch die Seminarbibliotheken meiner Studienzeit wurden zu meinen liebsten Aufenthaltsräumen. Jeder, der mich kennt, weiß, bis heute haben Bibliotheken und Buchhandlungen, Bücherorte jedweder Couleur und überall auf der Welt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf mich. Zu den eindrucksvollsten Erlebnissen gehören für mich etwa die Stiftsbibliothek St. Gallen oder der schneeweiße Rokoko-Traum des Klosters Admont, die Anna Amalia Bibliothek in…

2 min
wer, wie, was?

Ladies and Gentlemen Unglaublich: Die letzte Retrospektive von Andy Warhol in Deutschland liegt 30 Jahre zurück. In Kooperation mit der Londoner Tate Modern zeigt das Museum Ludwig in Köln die Pop-Art-Ikone vor allem als Beobachter und Held der New Yorker Sub- und Gegenkultur, re. „Helen/Harry Morales“, 1975. 12.12.–18.4.21 museum-ludwig.de Drei Fragen an Claudia Skoda Sie gelten als die Stilikone der Westberliner Avantgarde in den 70er- und 80er-Jahren. Die Berliner Kunstbibliothek würdigt ab dem 18. Dezember Ihre Strick-Designs mit der Einzelschau „Claudia Skoda. Dressed to Thrill“. Wie war es damals als Modemacherin? Frei und hedonistisch, ohne kommerziellen Druck. Der Modemarkt war überschaubar. Das alles gibt es heute nicht mehr. Ihre Modenschauen waren spektakulär und unkonventionell – wie ist das Verhältnis von Mode und Kunst heute? Die Shows sind inflationär, nur die großen Häuser können mit…

1 min
… im dezember und januar

Schlickern im Schwarzwald Achtung, Alliterations-Alarm! Für Bettys Bonbonmanufaktur in Baiersbronn entwarf die Freudenstädter Innenarchitektin Birgit Stiletto aus Bisazza-Kacheln und Betonfliesen einen Verkaufsraum samt gläserner Produktion, die uns ständig schlucken lässt. Einen Extra-Lolli gibt's für die Stufe für kleine Kunden! birgit-stiletto.de, bettys-bonbons.de We cannot make time … but we can take time“ ist das Credo der indischen Architektin Anupama Kundoo. Und diese Zeit nutzt sie, um raffinierte Ansätze zu entwickeln wie bei ihrer offenen Multifunktionshalle in Auroville, die auch in der Regenzeit bespielbar ist. Das Louisiana widmet ihr eine Einzelschau. Bis 31.1.21 louisiana.dk Traumurlaub Viel lesen und sich mal so richtig ausschlafen: Der ideale Ort dafür dürfte das „Hästens Sleep Spa“ im portugiesischen Coimbra sein. Das Hotel hat 15 Zimmer, die mit komfortablen Boxspringbetten der Marke ausgestattet sind, und liegt nahe der barocken Joanina-Bibliothek (auf die…

1 min
ad stellt vor

Katharina Landkorz und Melanie Mocek-Pauli machen unsere Welt noch schöner! Als Expertinnen der Druckvorstufe bei Mohn Media lassen sie in unserem Magazin die Farben strahlen, Falten verschwinden, Chrom glänzen oder Juwelen funkeln – und geben so unseren Inhalten die schönste Erscheinung. Dieses Mal perfektionierten die beiden nicht nur unsere Winter-Ausgabe, sondern auch das Sonderheft Immobilien Philip Frowein musste noch mal zur Schule. Für diese AD besuchte der Fotograf das Institut auf dem Rosenberg – und war begeistert: „Die Schulleitung kannte jeden der 230 Schüler beim Namen, das hatte ich mir bei einem Eliteinternat viel förmlicher vorgestellt!“ Der Spaziergang mit einem Roboterhund und der individuelle Unterricht faszinierten ihn besonders. Und die Erkenntnis, „dass meine Schule wohl das Sinnbild der süddeutschen Kleinstadt in den 90ern war“. S. 99 Reinhard Krause hält wenig vom Konzept…

1 min
wassermann

1 Immer was zu begießen … mit Kanne „Terra“ aus hochglanzpoliertem Edelstahl (99 Euro) von Snøhetta für georgjensen.com The Age of Aquarius? Immer dann, wenn es fantasievoll wird. Er sprudelt nur so vor Ideen und umgibt sich am liebsten mit famosen Tech-Innovationen oder außergewöhnlichen Accessoires. Mit Kanne, Karaffe & Co. befeuert man seine Party-Laune. Fotos: Georg Jensen; Prada; Panter&Tourron;Chris Tonnesen; Atelier Super; Björn Petrén for CFHILL; Hublot…

1 min
fische

Eigentlich macht sich der Fisch die Welt, wie sie ihm gefällt! Und auch bei Geschenken ist das Sensibelchen eigen: fantasievoll, aber bitte diskret und sehr elegant. Dann schenkt er das Beste zurück: sein liebevolles Herz. Fotos: Courtesy of India Mahdavi; © Vitra; Aesop; Mini Knots; The Socialite Family; Zanat; Carl Hansen&Son; Bolia…