Living at Home

Living at Home 1/2021

"LIVING AT HOME inspiriert. Weil LIVING AT HOME voller Ideen steckt. Aus vier Ressorts strahlt den Leserinnen jeden Monat entgegen, was das Leben schöner macht: zu Hause, mit Gästen, im Grünen und unterwegs. Thematisch vielfältig und auf den Geschmack der Leserinnen maßgeschneidert werden ganze Stilwelten aufgefächert – wie in einem modernen Concept Store. Und zwar genau so präsentiert, wie die Leserinnen leben möchten: hochwertig und wohnlich, großzügig und lässig. Dazu gehört auch, Dinge selber zu machen, oder umzudekorieren – und zwar stilvoll und mit Klasse. Ohne großen Aufwand, aber mit großer Wirkung. Ein Zuhause – das ist mehr als Wohnen. Das ist LIVING AT HOME."

Lire plus
Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Fréquence:
Monthly
3,95 €(TVA Incluse)
40,61 €(TVA Incluse)
12 Numéros

dans ce numéro

1 min
editorial

" selbst Bewahren verändern oder - ein guter Vorsatz!“SINJA SCHÜTTE Chefredakteurin Liebe Leserin, lieber Leser, was ich mir fürs nächste Jahr vornehme? Schwierige Frage. Besonders in diesen seltsamen Zeiten. Ich habe es mir abgewöhnt, zu weit nach vorn zu gucken und zu planen. Dabei habe ich entdeckt, wie gut es tut, den Moment zu genießen. Zu schätzen, wo ich bin – in diesem Jahr eben oft zu Hause. Ich bin damit nicht allein, denn viele Menschen haben in den vergangenen Monaten ihre Häuser, Wohnungen und Gärten verschönert, es sich gemütlich gemacht, selbst gestaltet und renoviert. Ein echter Trend, sagen die Forscher. Einer, der bleibt. Bei aller Ungewissheit ist es halt sicher: das Zuhause. Wunderbar – schließlich ist unser Motto „Ich liebe mein Zuhause“. Und darum starten wir in dieses neue Jahr…

4 min
das inspiriert mich …

Wachs-Figuren Angucken? Anzünden? Am besten beides. Die handgezogenen „Candle Sculptures“ des spanischen Labels Octaevo taugen als cooles Designobjekt genauso wie als Lichtspender, ca. 35Euro, octaevo.com Fruchtiges Bier „Mucki Hop“, Indian Pale Ale mit Noten von Pomelos, Ananas und rosa Beeren, ca. 3 Euro/Flasche, wildwuchs-brauwerk.de Tausendsassa Da ist er wieder, der Herr Herkner! So präsent und produktiv wie er ist derzeit kaum ein deutscher Designer. Neuester Coup des umtriebigen Sebastian: der zeitlose Loungesessel „Let“ im Skandi-Look. Ab ca. 1325Euro, fritzhansen.com Neues Jahr, neue Bilder, neues Glück Augen auf beim Creme-Kauf! „Rénergie Yeux Multi-Lift Ultra“ sorgt mit Leinsamenextrakt und Hyaluronsäure für aufgeweckte Blicke, glattere Konturen und abgemilderte Augenringe, 15 ml ca. 65 Euro, lancome.de Guck mal an! Ganz neue Aussichten für 2021: Das „Photodarium“ präsentiert jeden Tag ein neues künstlerisches Polaroid zum Angucken, Abreißen, Einrahmen. Ca. 30Euro, über seltmannundsoehne.com Rambazamba auf der Zunge Schoki…

1 min
standregal

Schlichte Schönheit „Nein, wirklich auffällig ist das ‚Haze‘- Regal nicht, aber dennoch ist es mir persönlich direkt ins Auge gefallen. Der Grund dafür ist wohl in erster Linie das klare Design. Hinzu kommt, dass es mich mit seinem farbigen, pulverbeschichteten Metallrahmen und den Einlegeböden aus geriffeltem Glas irgendwie an die 1980er erinnert – im positiven Sinn. Gleichzeitig wirkt es dank seiner geringen Tiefe (30cm) und der Luftigkeit auch sehr modern und lässt sich gut in kleinen Räumen sowie für ganz verschiedene Zwecke einsetzen. Für mich damit ein rundum gelungenes Einrichtungsobjekt. Allerdings könnte ich mich nur nicht entscheiden, ob ich es in Rot, Beige oder Schwarz wählen würde.“ FOTOS: PACKSHOTFACTORY WEWORK, SILKE ZANDER; ILLUSTRATIONEN: LISA ROSKAMP…

2 min
simone lüling

Die Geschichte von Eloa begann als ... ...mich ein Freund fragte, ob ich ihm eine besondere Esstischleuchte entwerfen könnte. Ich hatte mich zuvor noch nie mit Glas als Werkstoff beschäftigt, was ich aber immer schon mal tun wollte. Und so war das eine gute Gelegenheit. Und wie kam Ihr Erstlingswerk an? Supergut! Einerseits hatte es den Effekt, dass Freunde dieses Freundes ebenfalls sofort solche Leuchten haben wollten. Andererseits habe ich aber auch für mich gemerkt, dass mir diese neue Herausforderung so gut gefällt, dass ich gar nicht mehr aufhören möchte. Und so entstand dann Eloa. Woher kommt diese Glasliebe? Mich fasziniert, dass dafür ganz viele, unscheinbare Elemente zusammenkommen und nachher im Prozess zu einem leuchtenden Objekt verschmelzen. Fast schon wie ein Diamant. Nimmt man das Licht, den Glanz und das Handwerk, das wahnsinnige Know-how dazu,…

5 min
mutiger neustart

Wer wohnt hier? Jennifer Kenters koordiniert Interieur-Projekte für Luxuswohnungen. Ihr Mann Boy Marcelis ist Schreiner. Beide arbeiten im holländischen Leiden auch als Bauleiter – Jennifer für vornehme Gutshöfe, Boy in Restaurierungsprojekten. Das Bürgerhaus aus dem 17. Jahrhundert hätte keine besseren Besitzer finden können. „Ein gut überlegtes Farbkonzept war uns wichtig“ JENNIFER KENTERS „Das Wichtigste: auf die eigene Intuition bauen!“ JENNIFER KENTERS Manchmal müssen Jennifer und Boy lachen, wenn sie Gäste zum ersten Mal durch ihre Räume führen. In jedem Zimmer gibt es staunende Augen, ein gehauchtes „Wow“, und am Ende des Rundgangs garantiert das Geständnis, dass man sich das selbst nie getraut hätte: das viele Dunkelgrau, die leuchtenden Farben – all diese dramatischen Gegensätze. Jennifer und Boy freuen sich über solche Kommentare: Ihr Haus zeigt eben Wirkung. Und die ist mit Dramatik wirklich ganz…

1 min
auffallend schön

FOTOS: MUK VAN LIL/COCOFEATURES, PRODUKTION: GERALDINE NESBITT;KARL HUBER FOTODESIGN (1), PR…