ZINIO logo
ONTDEKKENBIBLIOTHEEK
11 Freunde

11 Freunde

237/2021

"11FREUNDE steht für eine andere Art des Fußballjournalismus – weg von bloßen Spielberichten und Tabellen, hin zu Reportagen und exklusiven Hintergrundberichten mit großem Mehrwert. Ob Anhänger von Arminia Bielefeld, Fortuna Düsseldorf oder Bayern München – der Verein ist nicht entscheidend, auf die Leidenschaft kommt es an. 11FREUNDE blickt aus der Kurve aufs Spielfeld und bezieht dabei Position. Für die Fans und für das Spiel. Das Magazin für Fußballkultur bietet dabei stets eine ungewöhnliche Themenaufbereitung, einen unkonventionellen und innovativen Schreibstil, neue Themen der anerkannt besten Fußballautoren gepaart mit qualitativ hochwertigen Fotos und eigenem Look."

Meer lezen
Land:
Germany
Taal:
German
Uitgever:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Frequentie:
Monthly
€ 4,45(Incl. btw)
€ 49,51(Incl. btw)
12 Edities

in deze editie

1 min
editorial

Eine neue Liga ist wie ein neues Leben. Das singen Anhänger trotzig, wenn ihr Klub gerade mal wieder abgestiegen ist. In diesem Sommer jedoch wird dieses Gefühl überall in der Republik zu spüren sein. Denn nach langen Monaten, in denen wir uns an leere Betonränge und kehlige Rufe von der Trainerbank gewöhnt haben, kehren die Anhänger endlich in die Stadien zurück. Und natürlich wünschen sich die Klubs nichts sehnlicher, als dass alles einfach so weitergeht wie zuvor. Dass die Zuschauer ihre Dauerkarten verlängern und ins Stadion strömen, obwohl der FC Bayern immer Meister wird und sich auch dahinter immer die gleichen Klubs tummeln. Doch die Kollateralschäden der Pandemie werden sich nach anfänglicher Euphorie zeigen. Die Distanz, die viele Anhänger eh schon zum oft so überdrehten Profizirkus pflegen, ist eher noch…

3 min
sich völlig neu erfinden

Wenn verdiente Mitarbeiter gehen, bedauern Vorgesetzte und Kollegen normalerweise die Trennung. Als Torwarttrainer Andreas Köpke im Juni nach 17 Jahren seinen Abschied von der Nationalmannschaft bekannt gab, fand sich niemand, der ihm noch eine rhetorische Girlande flechten wollte, nicht einmal sein alter Kumpel Oliver Bierhoff wagte sich aus der Deckung. Was daran lag, dass die DFB-Spitze derzeit gar nicht über die Nationalelf sprechen möchte, in der vagen Hoffnung, dass ein guter Start unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick das Desaster bei der Europameisterschaft rasch vergessen lässt. Um es kurz zu machen: Das ist keine gute Idee. Sie kann die Nationalelf in ihrem Bemühen, in die Weltspitze zurückzukehren, um Jahre zurückwerfen. Denn die Diskussion um strukturelle Fehler muss öffentlich geführt werden. Nicht im Münchner Flughafenhotel und nicht verletzend, aber mit dem klaren…

2 min
best of liveticker

Löw: „Dieser Goofy ist nicht schlecht. Hast du ihn schon nominiert, Martin?“ Sorg: „Drei Sachen, Chef: Der Mann heißt Gosens, das Turnier hat schon begonnen, und ich heiße MARKUS! MARKUS!“ Löw: „Seit wann trägst du mein Hemd? Gehst du heimlich an meinen Schrank, Martin?“ Portugal – Deutschland 2:4 | 44. Erstmals Gareth Bale am Ball, was erstaunlicherweise ein sofortiges Buh-und-Pfeifkonzert nach sich zieht. Frechheit. Finde, so ein Verhalten hat beim Golf nichts zu suchen. Wales – Dänemark 0:4 | 5. Stones mit dem Kopfball, pariert vom Pfosten, dem erfahrensten Verteidiger der Schotten (1276 Spiele für Kilmarnock). England – Schottland 0:0 | 12. Wenn ich das richtig sehe, wechselt Löw jetzt Werner, Sané und Andi Köpke ein. Die beiden können ja vielleicht noch was bewirken. Aber warum Werner? Frankreich – Deutschland 1:0 | 70. Löw ist zurück und hat…

3 min
dieser pater ist ein storck

Am Ende kommt sich Pascal Wink vor wie der Protagonist in Kafkas „Prozess“. Als hätte sich die halbe Welt, zumindest aber das Panini-Universum gegen ihn verschworen. Dabei hat es harmlos begonnen, ein Post in der Whatsapp-Gruppe seiner Sauerländer Fußballclique „Die Jäuste“. In der quizaffinen Runde ist es Brauch, alte Panini-Bilder zu posten, indes ohne Namen. Diesmal ein Bochumer Spieler aus den frühen Achtzigern. „Eindeutig Bernd Storck“, denkt sich der routinierte Wink und gibt es den Kumpels im süßen Gefühl des sicheren Sieges zur Kenntnis. Verblüffende Antwort des Einstellers: „Nö.“ Wink recherchiert im Internet und ist sich seiner Sache weiterhin ziemlich sicher, dann aber kommt die Nachricht, die ihm den Boden unter den Füßen wegzieht, zumal sie mit einem herablassend tröstenden Emoji präsentiert wird: Der Gesuchte sei Stefan Pater. Der stand…

1 min
rekorde für die ewigkeit

Rentnerband: 31,5 Jahre betrug das Durchschnittsalter der Startelf von Arminia Bielefeld im Spiel gegen den MSV Duisburg (2007/08). Spiel seines Lebens: 6 Tore schoss Dieter Müller beim 7:2 des 1.FC Köln gegen Werder Bremen (1977/78). Einfach mal versuchen: 83 m bis zum Tor, trotzdem traf Moritz Stoppelkamp für Paderborn gegen Hannover (2014/15). Außer dem Zeugwart alle dabei: 39 Spieler liefen innerhalb einer einzigen Saison für Schalke 04 auf (2020/21). Bus vor dem Tor geparkt: Heim-Gegentore in der ganzen Saison für Werder Bremen (1992/93) Tore Fehlanzeige: 0:0 endeten gleich 9 von 34 Spielen des 1. FC Köln (2014/15). Stadion leer gespielt: 81000 > 827 Volle Hütte beim ersten Heimspiel von Tasmania gegen den KSC, ein paar letzte Getreue im Winter gegen Gladbach (1965/1966) –Dass bei der Copa America keine Zuschauer zugelassen waren, ließ das TV-Publikum mithören, wie Torwart Emiliano Martinez im Elfmeterschießen zwischen…

3 min
sie gehen trotzdem noch zum hsv

Anna und Luisa, welcher HSV-Song spiegelt eure aktuelle Gefühlswelt wider? Anna: „Mein Hamburg lieb ich sehr“ von der Band Abschlach singe ich gerne: „Sind die Zeiten auch oft schwer, weiß ich doch, hier gehör ich her.“ Luisa: Ich finde „Trotzdem HSV“ von Norbert und den Feiglingen passend. Der Song ist aus den Neunzigern, auch damals ging es dem HSV nicht gut. Die Mannschaft spielte im alten Volksparkstadion, der Wind peitschte durch das Mauerwerk und es regnete ständig, „doch wir geh’n trotzdem immer noch zum HSV – warum, wissen wir selber nicht so ganz genau“. Wisst ihr es noch? Luisa: Das Stadion hat mich immer magisch angezogen, die Energie, der Zusammenhalt und vor allem die Gesänge der Fans. Ich finde, dass es zwischen Fußball und Musik viele Gemeinsamkeiten gibt. Und deswegen habt ihr einen Fanchor gegründet? Anna:…