EXPLOREMY LIBRARY
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
EXPLOREMY LIBRARY
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Photography
ColorFotoColorFoto

ColorFoto

04/2019

COLORFOTO steht für einzigartige Vielfalt für echte Bildmacher, für Faszination an der Fotografie und Spaß an Gestaltung und Technik. COLORFOTO ist seriöser Kaufberater und kompetenter Begleiter für Einsteiger, ambitionierte Hobbyfotografen und Semiprofis. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Test digitaler Spiegelreflex- und Kompaktkameras sowie Objektive, viele Praxisbeiträge und zahlreiche, preisverdächtige Fotos.

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
Weka Media Publishing GmbH
Read Morekeyboard_arrow_down
BUY ISSUE
5,58 €(Incl. VAT)
SUBSCRIBE
50,83 €(Incl. VAT)
11 Issues

IN THIS ISSUE

access_time1 min.
ausblick ins heute

Das Bild ist im Mai 2017 entstanden. Damals war ich mit dem Auto auf einer Urlaubsrundreise in Oregon (USA) unterwegs. Irgendwo auf einer Landstraße entdeckte ich in der Ferne ein ungewöhnliches Gebäude, das ich zunächst nicht einordnen konnte. Meine Neugier war geweckt, und so habe ich einen Umweg in Kauf genommen, um das „Geheimnis“ zu lüften. Es war ein ehemaliger Flugzeughangar, der im Zweiten Weltkrieg erbaut und genutzt wurde und gewaltige Ausmaße hatte. Allein die Höhe von fast 60 Metern war sehr beindruckend. Jetzt ist dort eine Ausstellung von historischen Flugzeugen beheimatet, die ich mir aber nur beiläufig angeschaut habe, denn beim Betreten des Gebäudes fiel mein Blick unvermittelt auf die riesigen, leicht geöffneten Türen an der Kopfseite. Dieser „Türspalt“ ließ einen Ausblick nach draußen zu und dort auf einen…

access_time3 min.
p wie „popular“

Kompakt & leicht ist die Canon EOS RP. Das „P“ steht übrigens für „popular“. Die Ausstattung ist sparsamer als bei der EOS R, der Preis aber dafür attraktiver. (Fotos: © Hersteller)Die Canon EOS RP erweitert das R-System um ein Einstiegsmodell ins spiegellose KB-Format. Die 1500 Euro teure Neue ist sparsamer ausgestattet als die EOS R und positioniert sich als spiegelloses Pendant zur 6D Mk II. Wie diese hat die EOS RP einen Dual-Pixel-CMOS-Sensor, den Canon modernisiert hat, seine Auflösung von 26 MP ist aber gleich geblieben. Der aktuelle Digic-8-Bildprozessor steht dem Sensor zur Seite. Wie die EOS R verfügt die RP über die DLO-Funktion (Digital Lens Optimizer), die an bis zu 5 Objektiven optische Korrekturen in der Kamera vornehmen kann. Die maximale Empfindlichkeit kann von ISO 40 000 auf 102…

access_time1 min.
roadmap für 2019

Zum R-System von Canon gehören nicht nur die spiegellosen KB-Kameras, sondern auch neue, speziell für dieses System gerechnete Objektive. Bereits verfügbar sind die folgenden Optiken mit RF-Bajonett: RF 1,8/35 mm IS Macro STM, RF 1,2/50 mm L USM, RF 2/28- 70 mm L USM und RF 4/25-105 mm L IS USM. Nun hat Canon einen Ausblick auf die kommenden RF-Objektive veröffentlicht. Diese Roadmap gilt für 2019 und nennt sechs Rechnungen, die das RF-System bis Dezember erweitern werden. Die technischen Details bleiben noch weitgehend unter Verschluss, die Preise ebenso.Zwei der Neuen werden Festbrennweiten sein: RF 1,2/85 mm L USM und RF 1,2/85 mm L USM DS. „DS“ steht für „Defocus Smoothing“, also die Möglichkeit, das Bokeh gezielt zu beeinflussen. Wie dies genau funktionieren wird, verrät Canon noch nicht. Die Scharfstellung erfolgt…

access_time1 min.
teures reisezoom

Satte 900 Euro verlangt Olympus für sein aktuelles Superzoom M.Zuiko 3,5-6,3/12-200 mm ED. Umgerechnet auf Kleinbildformat deckt diese Rechnung 24 bis 400 mm ab. Die optische Konstruktion umfasst mehrere Speziallinsen und Asphären, die chromatische Aberrationen sowie Verzerrungen minimieren sollen. Da bei Fokussiervorgängen nur eine Linse bewegt werden muss, verspricht Olympus sehr kurze Reaktionszeiten. Die Fassung der Optik ist gegen Spritzwasser und Staub abgedichtet sowie frostsicher bis -1°C.www.olympus.de(Fotos: © Hersteller)…

access_time3 min.
leistungsstark und kompakt

Wie bereits erwartet, baut Fujifilm den neuen 26-Megapixel-Sensor aus dem Topmodell X-T3 nun auch in weitere X-Kameras ein. Das zweite Modell mit X-Trans-BSI-CMOS der aktuellen vierten Generation mit 26-Megapixel-Auflösung und dem speziellen Farbfiltermuster ist die X-T30. Sie bietet neben der höheren Auflösung und dem ausgebauten AFSystem auch ein überarbeitetes Gehäuse mit verbesserter Bedienung. Für die Signalverarbeitung ist wie in der X-T3 der X-Prozessor 4 zuständig. Videos dreht die X-T30 mit 4K-Auflösung und einer Geschwindigkeit von bis zu 30 B/s, wobei die Videos zuerst in 6K-Auflösung (6240 × 3510 Pixel) aufgenommen und anschließend in 4K exportiert werden. Die Kamera kann die Videodaten auch im 8-Bit-4:2:0- Format auf die SD-Karte schreiben. Zudem lassen sich über HDMI 10-Bit 4:2:2-Aufnahmen ausspielen.Optimiertes AF-SystemEbenso von der X-T3 geerbt ist das Hybrid-AF-System. Damit überholt die Neue die…

access_time1 min.
af-optimierung

Im April veröffentlicht Fujifilm ein umfassendes Firmware-Update für die X-T3 – sie arbeitet dann mit Version 3.0. Das Update konzentriert sich auf AF-Funktionen und Touchbedienung. Es soll die Genauigkeit von Gesichts- und Augenerkennung steigern und die Verfolgung zuverlässiger machen. Die Verbesserungen betreffen die Foto- und Videoaufnahmen gleichermaßen. Bei mehreren Gesichtern im Bild kann künftig eines über den Touchscreen ausgewählt werden. Zudem soll die Fokussierung weit entfernter Objekte schneller werden. Die Touchscreen-Bedienung wird um die Einstellung „Doppel-Tippen“ und eine „Touch“-Funktion erweitert. Beide bleiben standardmäßig deaktiviert und sollen zur intuitiven Bedienung des Touchscreens beitragen.www.fujifilm.de…

RECENT ISSUES

help