ZINIO logo
ONTDEKKENBIBLIOTHEEK
Wetenschap
GEOmini

GEOmini

12/2020

"Herausragende Fotos und Illustrationen, Layouts mit großer Liebe zum Detail, leicht verständliche und dabei unterhaltsame Texte - GEOMINI ist unverkennbar ein Bruder von GEOLINO. Mit einer vergleichbaren Bandbreite an Themen richtet sich das Mitmachmagazin an Kinder von vier bis sieben Jahren, die ihre ersten Schritte als Leser machen. Damit sie dabei nicht allein sind hat sich die Redaktion Georg ausgedacht. Der lustige Grashüpfer nimmt die Jungen und Mädchen an seine vielen Hände und führt sie durch das Heft. Georg ist immer zur Stelle, wenn es etwas zu erklären gilt: Wie entstehen Sommersprossen? Wie baut man ein Flugzeug? Warum frieren Pinguine nicht? Die Leser - und deren mitlesende Eltern - finden in GEOMINI aber auch vieles zum Mitmachen und Ausprobieren: Spielanleitungen, Rätselseiten, Bastelbögen und auch mal ein Rezept für Astronauten-Nahrung."

Meer lezen
Land:
Germany
Taal:
German
Uitgever:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Verschijningsfrequentie:
Monthly
EDITIE KOPEN
€ 1,77(Incl. btw)
ABONNEREN
€ 20,48(Incl. btw)
12 Edities

in deze editie

1 min.
hallo!

Nashörner gehören zu den größten Tieren in der afrikanischen Savanne. Ich war wirklich beeindruckt, wie schwer ihre Kälber schon kurz nach der Geburt sind. Mehr darüber liest du ab Seite 4. Ganz klein hingegen sind die Lebewesen, die in einem Laubhaufen an die Arbeit gehen. Sie knabbern sich durch die herabgefallenen Blätter und helfen so mit, dass andere Pflanzen wieder kräftig wachsen können (Seite 16). Viel Spaß beim Lesen, dein Georg Georg: Melanie Groger; Fotos: Will Burrard-Lucas/naturepl.com: großes Foto; Jeff Rotman/naturepl.com: l.; iStock by Getty Images: r.; Illustration: Shutterstock.…

2 min.
nashörner

Mit den Elefanten und den Giraffen gehören Nashörner zu den größten Tieren der afrikanischen Savanne. Dort wachsen Gräser, Büsche und Bäume. Von diesen Pflanzen ernähren sich die Dickhäuter. Tagsüber schlummern sie vor sich hin, aber abends und nachts zupfen sie die Halme, Blätter oder Zweige und zermahlen sie in ihren großen Mäulern. An ihnen lassen sich die beiden bekanntesten Nashornarten unterscheiden – das Breitmaulnashorn und das Spitzmaulnashorn. Beide Arten tragen je zwei Hörner auf der Schnauze. Die benutzen sie nur, wenn sie manchmal miteinander raufen, um herauszufinden, wer der Stärkere ist. Und obwohl Nashörner schwerfällig aussehen, täuscht das. Werden sie angegriffen oder geärgert, rennen sie los – und wie! Auf kurzen Strecken würden sie den schnellsten Menschen der Welt leicht überholen! Georgs Tierlexikon LEBENSRAUM: Breitmaulnashörner und Spitzmaulnashörner leben in den Savannen im…

2 min.
timeo und die vögel

Auf meinen Reisen besuche ich Kinder in der ganzen Welt. Diesmal hat mich Timéo in Frankreich durch sein Fernglas blicken lassen. Ganz sanft streichelt Timéo über das Federkleid des kleinen Vogels. Es ist ein Wintergoldhähnchen und gehört zu den Sperlingen. Das erfährt der Achtjährige von Philippe, dem Vogelexperten. Der arbeitet in einem französischen Naturschutzgebiet in der Nähe von Amiens. Im Herbst ist die Gegend das Ziel von vielen Tausend Vögeln aus den skandinavischen Ländern in Nordeuropa. Auch das Wintergoldhähnchen kommt von dort. Forscherinnen und Forscher wollen mehr darüber lernen, auf welchen Strecken die Zugvögel unterwegs sind. Deshalb befestigen sie Metallringe an ihren Beinen. Auf ihnen steht eine Nummer. Mit ihr können sie nachschauen, wo der Vogel beringt wurde, wie groß er ist und wie viel er wiegt. Timéo darf Philippe heute…

1 min.
wir leben in der laubschicht

Der Waldboden gleicht im Herbst einer großen Baustelle. Auf mehreren Stockwerken knabbern und schmausen sich viele Krabbler und Kriecher durch die leckeren Blätter. Dabei tun sie sich nicht nur selbst etwas Gutes. Sie zersetzen die Blätter in kleine Teile und bilden dabei den Humus. Das ist neuer Boden, der besonders viele Nährstoffe hat. Darin finden die Wurzeln der Bäume wieder Nahrung, um zu wachsen. Im Frühjahr entwickeln sie neue Blätter. So beginnt der Kreislauf von vorn. Pilze Sie recken ihre Köpfe aus dem Boden. Dabei besteht der wichtigste Teil der Pilze aus unterirdischen FÄDEN, eine Art von Wurzeln. Larven Bevor INSEKTEN fertig entwickelt sind, fressen sie sich als Larven durch Laub und Boden – damit sie groß und stark werden. Springschwänze Die SECHSBEINER sind selbst auf einem kleinen Stück Waldboden zu Tausenden zu finden – aber…

2 min.
schiffs wracks

Angespült Vor 40 Jahren lief das Schiff »Panagiotis« in einer Bucht in GRIECHENLAND auf Grund. Nach und nach hat sich rundherum feiner Sand angesammelt. So ist ein traumhafter STRAND entstanden! Besiedelt Das Schiff »Oro Verde« transportierte früher BANANEN im Karibischen Meer. Seit es gesunken ist, sind dort viele MUSCHELN und Fische zu finden. Besucht Schräg liegt der SCHLEPPER »Tienstin« auf dem Meeresboden. Auf ihm haben sich viele Korallen niedergelassen. In ÄGYPTEN freuen sich die Touristen bei Tauchgängen über den Anblick – und manchmal kommen sogar Delfine vorbei. Verrostet An einer griechischen INSEL liegt seit vier Jahrzehnten das Handelsschiff »Dimitrios«. Der Stahl des Rumpfes ist mittlerweile ganz mit ROST überzogen. Wagemutige klettern darauf herum – ob das eine gute Idee ist? Bevölkert Die »USS Kittiwake« ist nicht wegen eines Unglücks untergegangen. Das alte Militärschiff wurde mit voller ABSICHT auf den…

1 min.
löwen-laterne

Du brauchst: Zwei Pappteller • Bastelfarbe • Pinsel • Wasserglas • Schere • buntes Transparentpapier • Filzstift • Klebstoff • Garn • Laternenstock • elektrisches Laternenlicht 1 Bemale die Rückseiten von zwei PAPPTELLERN mit gelber Farbe. Wenn die Farbe getrocknet ist, schneide mit einer Schere die Tellerböden heraus. 2 Übertrage den KREIS mit einem Tellerboden zweimal auf gelbes Transparentpapier. Vergrößere die Ränder der Kreise um etwa einen Zentimeter. Schneide sie aus und klebe sie auf den Innenseiten der Teller fest. 3 Schneide Augen und Nase aus dem bunten Transparentpapier aus. Für die OHREN kannst du die gelben Tellerböden verwenden. Hast du alles am Teller festgeklebt, malst du mit einem Filzstift Pupillen oder Schnurrhaare auf. 4 Schneide in jeden Tellerrand rundherum ZACKEN. Für die Mähne schneidest du aus dem bunten Transparentpapier Streifen. Knicke sie in der…