ZINIO logo
ONTDEKKENBIBLIOTHEEK
Linux Magazin germany

Linux Magazin germany 05/2021

Linux Magazin – Für professionelle Linux-Anwender und Administratoren: Das weltweit älteste und größte Magazin rund um Linux im Unternehmenseinsatz versorgt professionelle Anwendern, Administratoren und Programmierer aus der IT-Branche seit über 25 Jahren mit Hintergrundwissen, Produkttests und aktuellen Informationen rund um das freie Betriebssystem.

Meer lezen
Land:
Germany
Taal:
German
Uitgever:
Computec Media GmbH
Frequentie:
Monthly
€ 6,92(Incl. btw)
€ 69,33(Incl. btw)
12 Edities

in deze editie

3 min
readme

Der Mensch lebt nicht vom Text allein: Zu so gut wie jedem Artikel im LinuxMagazin gehört eine Reihe von Zusatzinformationen, die das bloße Narrativ um weiterführende Inhalte ergänzen. Manche davon integrieren sich direkt in den Textfluss, andere stehen als gesonderte grafische Elemente in einer der Textspalten. Alle diese Elemente folgen gewissen Konventionen, die jenem, der sie kennt, das Verständnis des Texts erleichtern oder aufzeigen, auf welchem Weg er an zusätzliches Material gelangen kann. Da diese Konventionen nicht immer ganz intuitiv ausfallen, wollen wir sie im Folgenden kurz erläutern. Typografische Konventionen Der Fließtext jedes Artikels im LinuxMagazin folgt typografischen Konventionen, die die Orientierung erleichtern und Elemente leichter identifizierbar machen sollen. So hebt eine blaue Einfärbung Verweise auf Tabellen und Kästen hervor: siehe Kasten Kastentitel. Die Kursivierung signalisiert hier, wie in vielen anderen Fällen,…

9 min
linux actually

Linus Torvalds scheint an die Liebe zum Kernel zu glauben: Er gab am Valentinstag, dem Tag der Liebesschwüre, das erste Linux des Jahrs 2021 frei und forderte seine Entwickler-Heerscharen dazu auf, Linux 5.11 zu testen. Insgesamt berühren die in ungefähr 12 500 Änderungen der aktuellen Ausgabe des Kernels sämtliche Bereiche. Dazu gehört auch die x86-Plattform. Auf Geräten von Dell beeinflussen LinuxNutzer die BIOS-Einstellungen dank eines neuen Treibers direkt in Zukunft direkt aus Linux heraus. Dabei hilft ein generisches Sysfs-API, das wohl auch Lenovo in Zukunft verwenden will. Für Intels Platform Monitoring Technology (PMT) warten in Kernel 5.11 Telemetrie- und Crashlog-Treiber. Ein besserer Support für Microsofts Surface-Hardware 1 ist ebenfalls in Arbeit. Neu ist der Support für Intels Software Guard Extensions (SGX). Die Hardware schiebt dabei bestimmten Code oder Daten in sogenannte Enklaven…

2 min
neues auf der heft-dvd

Neben dem Linux-Magazin ohne DVD gibt es die DELUG-Ausgabe, deren Datenträger in einer Art modularem System Programme und Tools enthält, die wir in der jeweiligen Ausgabe testen. Zudem finden Sie darauf nicht im Heft besprochene Software, die die Redaktion besonders empfiehlt, alles gebündelt unter einer HTML-Oberfläche. Seite A: Kali Linux Booten Sie Ihr System von Seite A der DVD, landen Sie im Live-System von Kali Linux 2021.1. Die dort vorinstallierten Werkzeuge richten sich vor allem an Sicherheitsexperten und Penetrationstester. Das neu hinzugekommene Tool command-not-found hilft bei Tippfehlern im Terminal. Dank entsprechender Kooperationen lassen sich weitere kommerzielle Sicherheitswerkzeuge nachinstallieren, wie etwa Empire von BC Security. 20 Videos von der rC3 Drehen Sie die DVD um und greifen mit dem Webbrowser darauf zu, landen Sie in einem HTML-Menü mit zahlreichen weiteren Inhalten. Direkt ins Auge springen dabei…

17 min
abgelichtet

Die Verwendung von Scannern hat sich unter Linux in den letzten beiden Dekaden erheblich vereinfacht. Ließen sich ursprünglich aufgrund vieler unterschiedlicher Bautypen und verschiedener Schnittstellen nur wenige Geräte unter Linux nutzen, so hat sich die Situation mit der weiten Verbreitung von Flachbettscannern und der Vereinheitlichung der Anschlüsse deutlich entschärft. Hinzu kommt, dass im Zuge der Marktkonsolidierung nur noch relativ wenige Hersteller Scanner anbieten und die Marktführer Canon, Epson und Hewlett-Packard Linux-Software für ihre Modelle entwickelt haben. Daneben hat sich unter Linux als freie Software das SANE-Paket durchgesetzt, auf das die herstellerspezifischen Lösungen teilweise aufsetzen. Mit Vuescan gibt es zudem bereits seit mehreren Jahren eine eigenständige Applikation, die mit einer eigenen Scan-Engine mehrere Tausend ältere und aktuelle Modelle aller Hersteller unterstützt. Der Platzhirsch: SANE Das bereits seit mehr als 20 Jahren aktive und kontinuierlich…

11 min
kleiner flitzer

Will man sich in das Abenteuer stürzen, das Smartphone zum vollwertigen PC umzufunktionieren, muss man es im ersten Schritt mit den nötigen Peripheriegeräten ausstatten. Zuerst kommt der Monitor an die Reihe. Spätestens, seit der neuere USB-C-Anschluss verbaut wird, können AndroidSmartphones grundsätzlich ihr Bild auf einem Monitor ausgeben. Allerdings machen da nicht alle Handys mit; manche – etwa die von Sony – erkennen den notwendigen Adapter einfach nicht. Das heißt aber noch nicht, dass man hier schon aufgeben müsste: In solchen Fällen kann man mit drahtlosem Screen Sharing Erfolg haben, etwa mit Google Cast. Der Autor hat ebenfalls gute Erfahrungen mit Miracast auf LG- und Sony-Geräten gemacht (auch Screen Share oder Screen Mirroring genannt), wofür man keine Google-Dienste benötigt. Miracast ist ein Standard der WiFi Alliance, der zwei Geräte drahtlos via WiFi…

10 min
industrielle kanäle

Linux steuert Mähroboter, Satelliten und Autos. Dazu liest es über Gerätetreiber Sensorwerte ein, arbeitet Regelalgorithmen ab und gibt Parameter an Aktoren aus. Da jeder Sensor- und Aktortyp einen Treiber benötigt, entsteht ein verstreuter Mix an Treiber-Software. Um mehr Ordnung in die Angelegenheit zu bringen, hob Jonathan Cameron 2009 das Industrial-IO-Subsystem (IIO) aus der Taufe. Damit gab er nicht nur den unzähligen Sensoren und – partiell – auch Aktoren ein wohliges Zuhause im großen Linux-Quellcodebaum, sondern stellte für Anwender und Entwickler ein einheitliches Interface für den professionellen Umgang mit den Daten bereit. Dazu gehören etwa die Attribuierung mit Zeitstempeln und die Standardisierung von Sensorwerten. Was nutzt den Anwendern ein Temperaturwert, wenn nicht klar ist, ob es sich um Grad Celsius oder Fahrenheit handelt oder ob ein Zeitwert in Sekunden oder Millisekunden vorliegt? Der…