ZINIO logo
ONTDEKKENBIBLIOTHEEK
Linux Magazin germany

Linux Magazin germany 06/2021

Linux Magazin – Für professionelle Linux-Anwender und Administratoren: Das weltweit älteste und größte Magazin rund um Linux im Unternehmenseinsatz versorgt professionelle Anwendern, Administratoren und Programmierer aus der IT-Branche seit über 25 Jahren mit Hintergrundwissen, Produkttests und aktuellen Informationen rund um das freie Betriebssystem.

Meer lezen
Land:
Germany
Taal:
German
Uitgever:
Computec Media GmbH
Frequentie:
Monthly
€ 6,92(Incl. btw)
€ 69,33(Incl. btw)
12 Edities

in deze editie

3 min
readme

Der Mensch lebt nicht vom Text allein: Zu so gut wie jedem Artikel im LinuxMagazin gehört eine Reihe von Zusatzinformationen, die das bloße Narrativ um weiterführende Inhalte ergänzen. Manche davon integrieren sich direkt in den Textfluss, andere stehen als gesonderte grafische Elemente in einer der Textspalten. Alle diese Elemente folgen gewissen Konventionen, die jenem, der sie kennt, das Verständnis des Texts erleichtern oder aufzeigen, auf welchem Weg er an zusätzliches Material gelangen kann. Da diese Konventionen nicht immer ganz intuitiv ausfallen, wollen wir sie im Folgenden kurz erläutern. Typografische Konventionen Der Fließtext jedes Artikels im LinuxMagazin folgt typografischen Konventionen, die die Orientierung erleichtern und Elemente leichter identifizierbar machen sollen. So hebt eine blaue Einfärbung Verweise auf Tabellen und Kästen hervor: siehe Kasten Kastentitel. Die Kursivierung signalisiert hier, wie in vielen anderen Fällen,…

3 min
kurznachrichten

Proxmox Backup Server 1.1: Die Distribution Proxmox Backup Server will das Aufsetzen eines einfach zu bedienenden Backup-Servers mit nur wenigen Mausklicks ermöglichen. Neu: Die aktualisierte Fassung führt eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Benutzeroberfläche ein und unterstützt Bandlaufwerke. Der Proxmox Backup Server folgt dabei dem LTO-Standard ab Version 4. Über zuvor festgelegte Aufträge (Jobs) lassen sich Datastores in Medienpools beziehungsweise auf Bändern sichern und umgekehrt daraus wiederherstellen. Administratoren dürfen vorgeben, ob und in welchen zeitlichen Abständen der Backup-Server Bänder noch einmal verwendet. Des Weiteren gibt es einen neuen, in Rust geschriebenen UserspaceBandtreiber. Die genannten Band-Features sind allesamt noch als Technology Preview gekennzeichnet. Lizenz: GNU Affero GPLv3.0 https://pbs.proxmox.com/wiki/index.php/Main_Page Getting Things Gnome 1.04: Die Aufgabenverwaltung für Gnome heißt GTG, in Anlehnung an die Gettings-Things-Done-Methode (GTD). Neu: Die Anwendung nutzt mit LXML ein neues Dateiformat zum…

7 min
einrichtungsberater

Ist eine private Cloud mit OpenStack erst einmal einsatzbereit, lassen sich virtuelle Maschinen schnell erstellen. Das erfordert mehrere Schritte, angefangen vom Einbau der Hardware im Rechenzentrum über die Verkabelung bis hin zur Installation eines Betriebssystems. Bei Letzterem setzt die Open Stack-Komponente Ironic an, ein auf Bare-Metal-Installationen spezialisiertes Modul. Ironic tauchte als Incubated Project im „Icehouse“-Release von Open Stack (April 2017) zum ersten Mal als Ableger des Bare-Metal-Treibers Nova auf. Im Zug des „Juno“-Releases wurde es weiter integriert und fand schließlich als integriertes Projekt im „Kilo“-Release seinen Platz. Bifrost Bei der Betriebssysteminstallation gibt es ein Henne-Ei-Problem: Das Betriebs system gelangt durch einen Installer auf die Platte, der seinerseits so etwas wie ein Betriebssystem braucht, unter dem er laufen kann. Diese Kalamität soll das Unterprojekt Bifrost lösen, ein standalone laufendes Ironic, das Open Stack mit…

6 min
aus dem hut

Als System-Images bezeichnet man Abbilder installierter, vorkonfigurierter Betriebssysteme inklusive Anwendungssoftware zum sofortigen Einsatz. Es gibt sie in verschiedenen Ausprägungen. Zu den bekanntesten zählen wohl virtuelle Systeme für die PaaS-Cloud, das Preload auf Desktops und Laptops oder das SD-Karten-Image für den Einplatinencomputer. Man kann solche Images Schritt für Schritt erzeugen, indem man ein System aufgabenspezifisch installiert und konfiguriert und anschließend eine Kopie der Installation anlegt. Dabei sollte man aber nicht vergessen, bestimmte Konfigurationsdateien zu entfernen, etwa solche, die Merkmale des Quellsystems enthalten wie MAC-Adressen oder die IDs von Festplatten. Allerdings ist dieses Vorgehen relativ aufwendig und fehleranfällig. Leichter geht der Image-Bau von der Hand, wenn man ein Werkzeug wie Kiwi benutzt. Kiwi NG oder kurz Kiwi baut unterschiedliche Typen von System-Images, etwa solche zum Start als virtuelle Maschine oder zum Installieren auf einem…

15 min
einlasskontrolle

Vielen Admins rollen sich die Zehennägel hoch, wenn sie Begriffe wie LDAP oder Kerberos auch nur hören – nicht ganz zu unrecht, haftet doch beiden Protokollen sowie den Diensten, die sie implementieren, der Ruf hoher Komplexität an. Das liegt allerdings bei einem Verzeichnisdienst in der Natur der Sache. Nutzer, Geräte, Berechtigungen, Gruppen und praktisch jedes andere Asset eines Unternehmens in einem zentralen Ordner zu verwalten, erfordert entsprechend viele Parameter pro Eintragsart. Verzeichnisdienste lassen sich in den heutigen großen, skalierbaren Setups jedoch schlicht nicht vermeiden. Wer einen Maschinenpark aus Dutzenden oder Hunderten Servern zu verwalten hat, kann nicht beim Ausscheiden eines Kollegen aus dem Unternehmen jede Maschine einzeln abgrasen und die dortigen Zugänge deaktiveren. Zudem lassen sich per LDAP oder Kerberos auch Details wie öffentliche SSH-Schlüssel und die bevorzugte Shell eines Anwenders…

1 min
linux user

Ein Unternehmen der MARQUARD MEDIA GROUP AG Verleger: Jürg Marquard Redaktion/Verlag Redaktionsanschrift: Redaktion Linux-Magazin Verlagsanschrift: Computec Media GmbH Geschäftsführer Christian Müller, Rainer Rosenbusch Chefredakteur, Brand/Editorial Director Jörg Luther (V.i.S.d.P.), jluther@linux-magazin.de (jlu) Stv. Chefredakteur Jens-Christoph Brendel, jcb@linux-magazin.de (jcb) Redaktionsltg. Online Ulrich Bantle, ubantle@linux-magazin.de (uba) Ständige Mitarbeiter Heike Jurzik (hej), Charly Kühnast, Martin Loschwitz, Michael Schilli, Tim Schürmann, Mark Vogelsberger, Uwe Vollbracht Schlussredaktion Sabine Schmitt DELUG-DVD Tim Schürmann, info@tim-schuermann.de Grafik Judith Erb (Titelseite), Elgin Grabe (Layout-Design) (Rohmaterial Titelseite: solarseven, 123RF.com) Bildnachweis 123RF.com, Fotolia.de, Photocase.com, Pixelio.de, freeimages.com und andere Marketing Jeanette Haag (Ltg.), Simon Schmid, marketing@computec.de Produktion, Vertrieb, Martin Closmann (Ltg.), martin.closmann@computec.de Abonnement Uwe Hönig, uwe.hoenig@computec.de Anzeigen Print/Digital Es gilt die Anzeigenpreisliste Nummer 32. Sales Director Jens-Ole Quiel, jens-ole.quiel@computec.de, Telefon: +49 911 - 2872-253 Mediaberatung D, A, CH Bernhard Nusser, anzeigen@linux-magazin.de, Telefon: +49 911 - 2872-254 Mediaberatung USA und weitere Länder Brian Osborn, bosborn@linuxnewmedia.com…