EXPLOREMY LIBRARY
Women's Lifestyle
Brigitte

Brigitte 14/2020

"BRIGITTE ist das Leitmedium für Frauen in Deutschland, weiß, was Frauen bewegt und kennt all ihre Facetten. BRIGITTE hält die perfekte Mischung bei Auswahl und Umsetzung der Themen bereit und bietet die Vielfalt, die Frauen interessiert: Mode, Beauty, Kultur, Reise, Kochen, Gesundheit und Wohnen – mit erstklassigem Service und stets auf Augenhöhe der Leserin. Sie nimmt aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen auf, die Frauen betreffen – leicht und emotional, aber nie oberflächlich. Reportagen, Porträts und Dossiers überzeugen mit starken journalistischen Inhalten. BRIGITTE ist die meistgelesene klassische Frauenzeitschrift und Deutschlands führendes Frauenmagazin."

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Frequency:
Biweekly
Read More
SUBSCRIBE
$54.67
26 Issues

in this issue

2 min.
editorial

»Auftanken ist jetzt wichtiger denn je – aber vielleicht anders als bisher« Liebe Leserin, lieber Leser, mein Job ist derzeit „eigentlich chillig“, findet zumindest mein Sohn. Den ganzen Tag zu Hause telefonieren, skypen, zwischendrin was in den PC hacken, der Kühlschrank keine fünf Meter entfernt – da gibt’s nichts zu jammern in seinen Augen. Vom turbulenten Redaktionsleben ist mein Homeoffice-Alltag meilenweit entfernt. Trotzdem fühle ich mich zwischendrin gar nicht so gechillt, sondern genervt vom Dauerschleifen-Modus und, ja: durchaus ein wenig erholungsreif. Natürlich: Meine Freundin, die systemrelevant täglich psychisch kranke Menschen betreut, oder alle Homeschooling-Eltern, die parallel zum Job ehrenamtlich ihr Lehrer-Diplom machen, haben ganz anderen Stress. Dass sie ausgepowert sind, ist sonnenklar. Aber was ist mit meinem Nachbarn, der während des Lockdowns gar nicht mehr arbeiten konnte – dafür jede Menge Zeit…

1 min.
für frauen in not

Unter der Schirmherrschaft von Schauspielerin Natalia Wörner engagiert sich #sicherheim (www.sicherheim.org) gegen häusliche Gewalt an Frauen. Initiiert wurde die Aktion von der UFA, der Agentur Die Botschaft und der Bertelsmann Content Alliance, zu der auch Gruner + Jahr gehört, der Verlag, in dem BRIGITTE erscheint. Machen Sie mit! Die Stiftung stern e.V. leitet Ihre Spende an Frauenschutz- und Beratungs-Verbände in Deutschland weiter. Stiftung stern e.V., IBAN DE90 2007 0000 0469 9500 01, Stichwort: sicherheim…

3 min.
die verdiente zweite chance

Zwei Jahre nachdem sie aus dem Gefängnis freigekommen ist, steht Susan Kigula in einer Kirche aus Wellblech und feiert den Sieg über den Tod. 300 Menschen sind in die „Healing Arena“ in einem Slum von Ugandas Hauptstadt Kampala gekommen, um die Frau zu sehen, die sich durch ein Jura-Fernstudium selbst vor dem Galgen gerettet hat. „Ihr müsst immer an euch glauben“, ruft Kigula in die Menge. Die Menschen erheben sich, einige rufen „Halleluja“. Es begann in der Nacht des 9. Juli 2000. Susan Kigula, einfache Ladenbesitzerin, wohnte mit ihrem Mann Constantine, ihrer gemeinsamen Tochter und Constantines zwei Kindern in einer kleinen Wohnung in Kampala. Gegen halb zwei wachte sie auf, merkte, dass jemand sie überfallen und ihren Mann lebensgefährlich verletzt hatte – er starb wenig später. Wer der Täter war, weiß…

3 min.
muss mein partner alles aus meiner vergangenheit wissen?

Kurz gesagt: Fragt sich das nicht nur, wer eine „Vergangenheit“ hat? Jetzt mal ausführlich: Die Narben hat er ja ohnehin entdeckt. Die Zeugen ihrer Selbstverletzungen. Die konnte sie nicht verbergen. „Da hatte ich mal eine schlechte Zeit“, hat sie gesagt. Er hat nur genickt. Weil er gemerkt hat, dass sie nicht weiter darüber sprechen will. Violetta ist verliebt. Zum ersten Mal, mit Mitte 20. Sie weiß, dass Andre sie verstehen wird. Aber es ist schwer. Sie hat seine Familie kennengelernt, dort sah es nach heiler Welt aus. Dagegen war ihre Kindheit alles, nur nicht behütet. Die Drogenjahre. Die dunklen Familiengeschichten. Es fällt ihr nicht leicht, nur daran zu denken. „Muss ich ihm alles erzählen?“, fragt sie. „Müssen? Nein!“, sage ich. „Aber wenn du es tust, dann für dich.“ Wenn zwei Menschen eine Beziehung…

2 min.
trends, tipps, termine

DIY Läuft bei uns! Pouring, also „Gießen“, ist gerade ziemlich angesagt und lässt kleine Kunstwerke nur so fließen. Wie’s geht, sehen Sie im Farbenblog auf www.c-kreul.de – und gleich sechs Acrylfarben zum Loslegen enthält das „Solo Goya Ready Mixed Pouring Set“; ca. 20 Euro. WOHNEN METAMORPHOSE Erst ist es ein flaches Stück Holz, dann fix falten – und Brotschale „Pan“ landet auf dem Tisch. Nach dem Essen macht man sie wieder praktisch platt. 33 Euro, zu bestellen per Mail, www.maddalenaselvini.com SERIE Auf Anfang Jacky (Janelle Monáe; u.) erwacht auf einem See in einem Boot – und weiß nicht mal mehr, wer sie ist... So beginnt die 2. Staffel von „Homecoming“, die wieder grandioses Thriller-Material ist. Auf Amazon Prime. MODE Kunstvoll Julia de Klerks Schmuck erinnert an Werke von Henri Matisse – zum Glück aber nicht beim Preis! Ab 30 Euro, www.…

5 min.
wo bleibt der frauenstreik?

Wie soll ich in der Kita jetzt jeden Legostein einzeln desinfizieren?“ Oder: „Wem soll das helfen, dass meine Tochter mittwochs für 75 Minuten in die Schule darf?“ Kommentare wie diese fluten seit Monaten die sozialen Netzwerke. Wütende Pädagog*innen und bis zur Besinnungslosigkeit kaputte Mütter klagen über realitätsfremde Hygienekonzepte und übers Verlassenwordensein von der Politik. „Das dauert“, hörte man dazu monatelang aus der Regierung. Sie appellierte an unser Verständnis, an unsere Reflektionsfähigkeit, an unsere Empathie. Ist schon klar. Nur ist das alles ein Riesenhaufen Müll. Denn dass so viele Kita- und Schulkonzepte so realitätsfremd sind, liegt daran, dass sich die Regierung so lang nicht mit eben diesen Konzepten beschäftigt hat. Im März schon hätte man die Belange der 10,5 Millionen Kinder im Fokus haben müssen. Man hätte erkennen müssen, dass Abstandsregeln für…