ZINIO logo
EXPLOREMY LIBRARY
Brigitte

Brigitte 08/2021

"BRIGITTE ist das Leitmedium für Frauen in Deutschland, weiß, was Frauen bewegt und kennt all ihre Facetten. BRIGITTE hält die perfekte Mischung bei Auswahl und Umsetzung der Themen bereit und bietet die Vielfalt, die Frauen interessiert: Mode, Beauty, Kultur, Reise, Kochen, Gesundheit und Wohnen – mit erstklassigem Service und stets auf Augenhöhe der Leserin. Sie nimmt aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen auf, die Frauen betreffen – leicht und emotional, aber nie oberflächlich. Reportagen, Porträts und Dossiers überzeugen mit starken journalistischen Inhalten. BRIGITTE ist die meistgelesene klassische Frauenzeitschrift und Deutschlands führendes Frauenmagazin."

Read More
Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Frequency:
Biweekly
$3.31
$60.94
26 Issues

in this issue

5 min
die sache mit dem blau-licht

Sie begleiten uns bei der Videokonferenz, beim Mail-Bearbeiten, bei der kleinen Yoga-Einheit via Zoom. Wenn wir die Kinder am Computer bei den Hausaufgaben unterstützen oder abends eine Serie streamen. Von LED-Leuchten gehen sie ebenfalls aus: Die kurzwelligen blauen Strahlen des Lichts (zwischen 380 und 450 Nanometern), das sogenannte Blue Light, das, weil es so besonders energiereich ist, auch unter „High Energy Visible Light“, HEV-Licht, firmiert. Klingt alles ziemlich technisch, doch auch das Tageslicht besteht etwa zur Hälfte daraus, die andere knappe Hälfte teilen sich UV- (45 Prozent) und wärmende Infrarot-Strahlung (fünf Prozent). Und wir brauchen dieses sichtbare Blau-Licht – zu wenig lässt uns dauermüde durch den Tag tappen. Viel davon macht fit, unterdrückt allerdings auch die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin – und verkürzt damit die Nacht. 1 Welchen Einfluss hat Blue Light…

2 min
health-coach

ES GIBT VIEL ZU TUN Laut einer Umfrage der Techniker Krankenkasse sind 57 Prozent der Frauen gestresster als vor Corona. Klar, da sind oder waren die Herausforderungen von Homeoffice und -schooling, die Sorgen um den Job, die gestiegene Arbeitsbelastung, wenn man z. B. in der Pflege arbeitet, die Angst um die eigene Gesundheit oder die unserer Angehörigen. EINE FRAGE DES GLEICHGEWICHTS Aber entscheidend sind nicht nur die Anforderungen, denen wir ausgesetzt sind, sondern auch, was wir ihnen entgegenzusetzen haben. Und weil in den letzten Monaten eben auch jede Menge bewährte Anti-Stress-Strategien weggefallen sind – die Yoga-Stunde, der Sauna-Besuch, der Theater-Abend oder die Treffen mit Freundinnen –, ist die Gefahr noch größer, aus der Balance zu geraten. EINE PILLE GEGEN STRESS? Die gibt es nicht. Aber wir sind widerstandsfähiger, wenn Körper und Geist optimal versorgt sind.…

1 min
green news

MODE Zweites Leben Trüffelschweinchen aufgepasst! Wer auf der Suche nach Vintage-Schätzen ist, wird hier fündig. Bei „Collection No2“ gibt es die coolste preloved Mode: Von zeitlosen Klassikern bis hin zu kuratierten Designer-Pieces findet Frau hier alles, was das Modeherz begehrt. Mit ihrem Onlineshop schenkt Gründerin Karoline Degering altem Schmuck und ausrangierter Mode ein neues Zuhause und setzt so ein Zeichen gegen die Wegwerf-Kultur der Fashionbranche. Eine echte Schatzkiste also. Hier heißt es schnell sein, jedes Teil ist ein Einzelstück. collectionno2.de BEAUTY GRÜNER DAUMEN Volle Pflanzenkraft voraus! Der „Green Flash Nagellack“ von Manucurist hat es in sich. Er ist der weltweit erste LED-Gel-Nagellack aus natürlichen Inhaltsstoffen. Zuckerrohr, Maniok, Mais, Weizen und Baumwolle werden mithilfe erneuerbarer Energien zu wahren Farbwundern. Lang anhaltend meets biobasiert – ein großes Like. Ca. 19 Euro, manucurist.com FOOD CHEERS! Das Feierabendbier auch nachhaltig genießen: Mit…

2 min
balance news

GESUND LEBEN Es ist nie zu spät Sicher mag es schwerer fallen, Gewohnheiten zu ändern, je länger man an ihnen festgehalten hat. Aber es zu schaffen, ist keine Frage des Alters. Das konnte vor Kurzem eine Studie der University of Warwick zeigen: Zwei Gruppen, die eine im mittleren Lebensalter, die andere zwischen 60 und 78 Jahren, gelang es nämlich gleichermaßen durch eine Änderung des Lebensstils, Gewicht zu verlieren. Dass Abnehmen durch gesündere Ernährung und mehr Bewegung im Alter nicht mehr möglich ist – oder nicht mehr so wichtig –, sei ein Missverständnis, betonen die Wissenschaftler*innen. GESUNDHEITSKOMPETENZ WAS KANN DR. DIGI? Im Netz und den übrigen Medien findet man viele Infos zu Symptomen und Therapien – aber wie vertrauenswürdig ist das, was dort zu Gesundheitsthemen steht? Laut einer Studie der Uni Bielefeld und der Hertie School…

2 min
pflanzen auf hohem niveau: das hochbeet

Dieses Glücksgefühl, wenn sich die Tomaten langsam rot färben, diese Vorfreude auf den ersten Biss in die frisch gepflückte Gurke ... Den eigenen Küchengarten zu beackern ist ein Megatrend – der Hochbeete wie Pilze aus dem Boden schießen ließ. Ob in Schrebergärten oder auf Balkonen: Die kleinen Kraftwerke aus Holz, Stein oder Metall heben den Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern auf ein neues Level. Und bieten satte Vorteile: Die Erde erwärmt sich schneller, weshalb man im Vergleich zum Bodenbeet etwa zwei- bis dreimal häufiger ernten kann; sie ersparen lästiges Bücken, und es kommen weniger Schädlinge vorbei. Um sein volles Potenzial ausspielen zu können, braucht das Hochbeet allerdings die richtige Füllung: Sechs Laub- und Erdschichten sind eine nährstoffreiche Grundlage für die Pflanzen. Die wiederum sollten sich vertragen: Kohlrabi zum Beispiel kann…

2 min
»mutter in führung? auf keinen fall«

Zwillinge! Die Nachricht meiner Frauenärztin schockierte mich im ersten Augenblick, ehrlich gesagt. Schon damals war ich die Hauptverdienerin in unserer Familie und arbeitete als Standortleiterin in einer Kommunikationsagentur. Zwei Kinder gleichzeitig würden natürlich eine Herausforderung für mich und meinen Mann werden. Doch dann entspannte ich mich: Meine Mutter war als Architektin mit sechs Kindern erfolgreich – mit guter Organisation würde es auch bei uns klappen. Ich bin ein pragmatischer und lösungsorientierter Mensch. Kinderbetreuung sehe ich als Privatangelegenheit, die nichts mit dem Beruf zu tun hat. Auch für die Vertretung während meiner Elternzeit von sechs Monaten fand ich schnell eine Lösung: ein Unternehmen, das Führungskräfte auf Zeit vermittelte. Danach wollte ich wieder Vollzeit arbeiten, und mein Mann würde sich um die Kinder kümmern. Entsprechend optimistisch informierte ich meinem Chef über meine Schwangerschaft. Seine…