ZINIO logo

Brigitte 17/2021

"BRIGITTE ist das Leitmedium für Frauen in Deutschland, weiß, was Frauen bewegt und kennt all ihre Facetten. BRIGITTE hält die perfekte Mischung bei Auswahl und Umsetzung der Themen bereit und bietet die Vielfalt, die Frauen interessiert: Mode, Beauty, Kultur, Reise, Kochen, Gesundheit und Wohnen – mit erstklassigem Service und stets auf Augenhöhe der Leserin. Sie nimmt aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen auf, die Frauen betreffen – leicht und emotional, aber nie oberflächlich. Reportagen, Porträts und Dossiers überzeugen mit starken journalistischen Inhalten. BRIGITTE ist die meistgelesene klassische Frauenzeitschrift und Deutschlands führendes Frauenmagazin."

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Frequency:
Biweekly
SPECIAL: Sparen Sie 40% bei Ihrem Abonnement!
$3.29
$60.66$36.40
26 Issues

in this issue

2 min
editorial

»Wie ticken die Menschen hinter den Wahlprogrammen?« Liebe Leserin, lieber Leser, aus welchem Fehler haben Sie am meisten gelernt, Frau Baerbock? Was war Ihre mutigste Entscheidung, Herr Laschet? Mit wem sprechen Sie über Ihre Selbstzweifel, sofern Sie welche haben, Herr Scholz? Drei Fragen von vielen, die meine Kollegin Meike Dinklage und ich den Kanzlerkandidat*innen von Grünen, CDU/CSU und SPD in den vergangenen Wochen bei BRIGITTE LIVE in der Berliner „Astor Film Lounge“ gestellt haben. Das Resultat: drei spannende Stunden, die für viel Aufmerksamkeit sorgten. So waren die Gespräche etwa im ZDF-„heute journal“ ein Thema. Das Interesse der Kolleg*innen hat uns gezeigt: BRIGITTE LIVE ist inzwischen eine feste Institution. Ins Leben gerufen haben wir die Talk-Reihe 2013 für Sie, liebe Leser*innen. Seitdem holen wir regelmäßig spannende Frauen und Männer auf die Bühne, aus Kultur,…

brigde210804_article_003_01_01
3 min
zauberspiele gegen das vergessen

Die Lämpchen brachten die Erleuchtung. Und das gerade, als Hester Anderiesen Le Riche aufgeben wollte. Die niederländische Industriedesignerin forschte 2014 während ihrer Doktorarbeit zur sensorischen Stimulation von Demenzpatient*innen. Sie hatte einen Becher mit Lichteffekten entwickelt, der die Betroffenen daran erinnern sollte, Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Die blinkenden Lämpchen am Becherrand erregten tatsächlich die Aufmerksamkeit der Altenheimbewohner*innen. Aber sie tranken nicht, sie spielten nur damit. „Zuerst dachte ich: Game over, du hast verloren!“, sagt die 38-Jährige. „Aber dann habe ich gemerkt, mit wie viel Spaß und Ausdauer sie dieses Lichtspiel verfolgten.“ War es nicht ihr eigentliches Anliegen gewesen, Demenzkranke aus ihrer Passivität zu befreien? Hester Anderiesen Le Riche war früher Profi-Windsurferin. Die Vorstellung von einem Lebensabend in bewegungsloser Apathie ist seit jeher ihr persönliches Schreckgespenst. Schon ihre Examensarbeit 2009 beschäftigte sich…

brigde210804_article_006_01_01
3 min
fragen der liebe was sagt der beginn einer beziehung über ihr ende aus?

Kurz gesagt: Wenn die Beziehung gut läuft, wenig. Wenn sie stagniert, fast alles. Jetzt mal ausführlich: Sarah fehlt in ihrer Beziehung die Leidenschaft. Ihr Partner Andreas ist ihr erotisch zu zurückhaltend, sie vermisst das Herausfordernde, das manchmal auch Dominante, auf das sie reagieren kann. Immer müsse sie den Sex initiieren, sagt sie, Andreas würde vielleicht mal zaghaft anfragen, aber nie versuchen, sie zu verführen. Und was sagt Andreas? Er ist ratlos. Aber dann erzählen beide, wie alles zwischen ihnen begann. Wie verzweifelt Sarah über das Scheitern ihrer Familie war, und wie es sie berührte, dann den einfühlsamen Andreas getroffen zu haben. Oft habe sie beim Sex weinen müssen. Und Andreas? Nahm seine Lust angesichts ihrer Gefühle zurück. Das fiel ihm leicht. Seine Bedürfnisse zurückzunehmen hatte er schon als Kind mit harten, autoritären…

brigde210804_article_008_01_01
3 min
trends, tipps, termine

BUCH Mangiamo! Sie können etwas italienische Lebenslust brauchen? Sky McAlpines Kochbuch „Zu Tisch mit Freunden“ ist nicht nur gut gegliedert, etwa nach Jahreszeiten, Personen oder Zeitaufwand – Gerichte wie Feigencarpaccio mit Lardo und Rosmarin, Fenchelpüree mit Parmesan oder Cheesecake mit Pistazien und Salzkaramell lassen auch als Single-Portion jede Geschmacksknospe explodieren. (320 S., 30 Euro, Knesebeck) MODE All in One Man kann nicht alles haben … Wobei, die Schmuck-Kollektion „Folkdays x Sevar by Hila & Wana Limar“ beweist das Gegenteil: zeitlos und modern zugleich, fair von Hand in Kabul gefertigt, und die Gewinne fließen in ein Goldschmiede-Ausbildungsprogramm für junge Frauen, das „Visions for Children“, der Verein der in Afghanistan geborenen Schwestern Hila und Wana (o.) ins Leben gerufen hat. Lapislazuli und vergoldetes Silber, ab 149 Euro, folkdays.de WOHNEN GIB TÜCHLEIN Allzeit bereit: um Tränen zu trocknen, Abschied zu nehmen,…

brigde210804_article_010_01_01
5 min
wir könnten direkt wieder auf die straße gehen

UNSERE SERIE ZUR BUNDESTAGSWAHL – TEIL 1 Diesmal: BRIGITTE-Medizinredakteurin Antje Kunstmann über Schwangerschaftsabbruch Vor Kurzem inszenierte die Klasse meiner Tochter ein Theaterstück über Frauenrechte, wegen Corona wurde daraus ein Film – darin die Szene einer Demo Anfang der 1970er. Sie malte sich zwei Schilder „Mein Bauch gehört mir“ und „Patriarchat abtreiben“, zog das orange-pinkfarbene Mini-Kleid einer Freundin meiner Mutter von damals an und setzte sich eine bunte Sonnenbrille auf. Es war perfekt. Es war zum Heulen. Denn eigentlich könnte sie, könnten wir alle, heute so direkt wieder auf die Straße gehen – so wenig, wie sich seitdem verändert hat. Natürlich: Seit der letzten Bundestagswahl ist einiges passiert. Das hat allerdings weniger mit der Politik als mit Kristina Hänel zu tun. Die Gießener Ärztin nahm, nachdem sie wegen Verstoßes gegen den Paragrafen 219a, das…

brigde210804_article_014_01_01
3 min
boomer auf insta

Manchmal wundere ich mich. Nicht, dass es mir zustünde, aber ich tue es trotzdem – ich habe nie behauptet, perfekt zu sein. Ich wundere mich über Freundin X, Y und Z. Alles tolle Frauen, herzlich und lebensklug, Kant und Hegel halten sie nicht für Baumarkt-Utensilien, zur Entspannung gucken sie auch mal Trash-TV. Alle nach dem Prinzip: leben und leben lassen. Über die sozialen Medien haben wir erst gelacht, dann kriegte der Gruppendruck uns doch. Viele von uns konsumieren sie in homöopathischen Dosen, aber es gibt auch welche, die wohnen darin. Dem könnte ich noch folgen, wäre es a) für einen guten Zweck, b) ein gesellschaftliches Anliegen oder c) für Selbstironie und Spaß. Ich weiß, meine Ansprüche sind unverhältnismäßig, aber wollen wir die Welt nicht besser machen? Und da geht’s los. Es…

brigde210804_article_018_01_01