ZINIO logo

Brigitte 18/2021

"BRIGITTE ist das Leitmedium für Frauen in Deutschland, weiß, was Frauen bewegt und kennt all ihre Facetten. BRIGITTE hält die perfekte Mischung bei Auswahl und Umsetzung der Themen bereit und bietet die Vielfalt, die Frauen interessiert: Mode, Beauty, Kultur, Reise, Kochen, Gesundheit und Wohnen – mit erstklassigem Service und stets auf Augenhöhe der Leserin. Sie nimmt aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen auf, die Frauen betreffen – leicht und emotional, aber nie oberflächlich. Reportagen, Porträts und Dossiers überzeugen mit starken journalistischen Inhalten. BRIGITTE ist die meistgelesene klassische Frauenzeitschrift und Deutschlands führendes Frauenmagazin."

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Frequency:
Biweekly
$3.29
$60.66
26 Issues

in this issue

2 min
editorial

»Seit ich nicht mehr hadere, läuft’s runder« Liebe Leserin, lieber Leser, der Typ „Stiller Bergsee“ war ich nie. „Sehr lebhaft“ lautete die Diagnose bereits im Grundschulzeugnis. Dazu gesellte sich früh ein Hang zur spontanen Meinungs-, oft auch Unmutsäußerung. Unglücklicherweise auch Personen gegenüber, die am deutlich längeren Hebel sitzen. Wie beispielsweise mein Physiklehrer. Eine unüberlegte, emotionale Bemerkung meinerseits quittierte er mit diabolischem Lächeln und einem leisen „Das wird dir noch leidtun!“. Wie recht er hatte. Wie konnte ich nur? Ich hätte mir die Zunge abbeißen wollen. Zum Glück gönnte mir das Schicksal gnädig einen neuen Lehrer im nächsten Schuljahr – erst dann konnte ich aufhören, mir Selbstvorwürfe zu machen. Als ich älter wurde, nahm die Frequenz sehr spontaner Äußerungen naturgemäß ab. Doch sie blieb hoch genug, um mich immer wieder über mich selbst…

brigde210818_article_003_01_01
1 min
aus der redaktion

Ich und ich Die argentinische Künstlerin Delfina Carmona spielt in ihren Selbstporträts mit Licht und Schatten und gibt damit Alltäglichem Magie – zu sehen im Dossier ab Seite 83. Wasser und Erde Für unsere Reisegeschichte (ab Seite 96) wechselte Fotograf Jonas Wresch immer wieder zwischen festem Boden und wackligem SUP-Board – und fand’s großartig. Daten und Hunde Als Autorin Anja Rützel mit Tech-Gründerin Anna Alex sprach (die Geschichte beginnt auf Seite 130), ging’s vor allem um Ersteres. Dann aber auch ein bisschen um die felligen Freunde – denn die lieben beide sehr.…

brigde210818_article_003_02_02
3 min
»steigt nicht in diese boote«

Die letzten Worte ihres Sohnes hat Yayi Bayam Diouf, 62, schon Hunderte Male wiederholt. Sie sagt sie mit geschlossenen Augen, immer wenn sie mit Menschen über Flucht und das Meer spricht. „Mama, ich geh nach Eldorado. Bitte segne meine Reise.“ Alioune war 26, ein Fischer aus Thiaroye-Sur-Mer, einem Dorf nahe der Hauptstadt Dakar. Mit Freunden brach er im März 2006 in seinem Boot auf, um den Atlantik zu den Kanarischen Inseln zu überqueren. Sie wollten in Europa einen Weg finden, ihre Familien zu ernähren. Nach einer Woche sollte sich Alioune aus Spanien melden. Nach einem Monat kam die Nachricht: Sein Boot war in einem Sturm gekentert. Alle 81 Insassen waren ertrunken. Die 1500 Kilometer lange Bootsfahrt vom Senegal zu den Kanaren ist eine der gefährlichsten Fluchtwege der Welt. Allein 2020 kamen…

brigde210818_article_006_01_01
3 min
fragen der liebe sollte man nur der kinder wegen zusammenbleiben?

Kurz gesagt: Geht es vielleicht gar nicht um die Kinder, sondern um unsere eigenen Bedürfnisse in der Liebe? Jetzt mal ausführlich: „Aber allein wegen der Kinder sollte man ja nicht zusammenbleiben“, sagt der Mann. „Weswegen denn sonst?“, erwidere ich und weiß schon, dass das so natürlich auch nicht stimmt. Der Mann, mit dem ich spreche, ist der Partner meiner Tochter und schiebt gerade meinen Enkel durch den Park. Die schwierigen Krisen einer Beziehung liegen noch vor ihm. Doch wenn sie kommen, wird auch er so verwirrt wie die meisten Paare sein, die es zwischen ihren Gefühlen als Eltern und ihrer unbefriedigenden Paarbeziehung zerreißt, zwischen der Liebe zu ihren Kindern, dem Wunsch nach Familie und dem empfundenen Mangel an Liebe zur Partner*in. „Wären wir ohne Kinder auch noch ein Paar?“, fragen sie sich und…

brigde210818_article_008_01_01
3 min
magazin

FOTOGRAFIE Eigene Werke Seit über 70 Jahren lässt das Leica-Magazin „LFI“ in bildgewaltigen Aufnahmen schwelgen. Mit LFI.Gallery gibt es nun eine digitale Plattform zum Mitmachen: Hier kann jede*r Fotos hochladen, von der Bildredaktion bewerten lassen und sich für die „Leica Master Shots“ bewerben. Oder man verliert sich einfach in fremden Welten – etwa in Südkorea, das hier der Fotograf So Kyoung Chul eingefangen hat; lfi-online.de DIY „Mein Garten“ ... ...heißt der Workshop von Marsano Berlin, in dem man alles über die Slowflower-Bewegung, passende Geräte, biologisches Düngen und Jahresplanung lernt – bevor’s dann ans Blumenbinden geht. 4 Std. (inkl. Vase & Essen) 235 Euro, marsano-berlin.de ACCESSOIRE GRÜN ZU FUSS Diese Flip-Flops taufen wir in Flip-Tops um – denn sie sind die ersten aus Naturkautschuk! Und werden fair in Sri Lanka gefertigt, von wo der natürliche Gummi stammt. Div. Farben…

brigde210818_article_010_01_01
6 min
»wer hass hochlädt, der lädt auch durch«

UNSERE SERIE ZUR BUNDESTAGSWAHL – TEIL 2 Diesmal: Meike Dinklage, Leiterin des Zeitgeschehen-Ressorts, über den Hass im Netz Dass ich auch eine von denen bin, die lieber den Mund halten, wurde mir spätestens klar, als ich im vergangenen Jahr eine BRIGITTE-Geschichte über das Thema Hass im Netz betreute. Frauen, hieß es da, würden sich mit Meinungen und Fotos zunehmend zurückhalten, weil sie nicht Zielscheibe abwertender und sexistischer Reaktionen werden wollen. Corona habe die Lage noch verschärft, weil sich das Leben im Lockdown in die sozialen Medien verlagert habe, und Hater gezielter Jagd auf Menschen machten, deren Geschlecht, Lebensweise oder Aussehen ihnen nicht passt. Stimmt für mich: Die Ahnung möglicher Konsequenzen hält mich automatisch in der Deckung, weil ich weiß, dass mein Fell bei Häme nicht besonders dick ist. Ich schweige präventiv – wie 58…

brigde210818_article_014_01_01