EXPLOREMY LIBRARY
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Movies, TV & Music
ARTE MagazinARTE Magazin

ARTE Magazin

August 2019

ARTE Magazin ist die monatlich in deutscher Sprache erscheinende Zeitschrift des Europäischen Kultursenders ARTE. Neben dem kompletten TV-Monatsprogramm des Senders finden die Leser des ARTE Magazin reichlich Hintergrundinformationen, Reportagen und Interviews zum aktuellen TV-Programm des Senders. Das ARTE Magazin wendet sich an all, die sich für den Sender ARTE und sein qualitativ außergewöhnliches Programm interessieren.

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
Axel Springer SE
Read Morekeyboard_arrow_down
BUY ISSUE
$2.84(Incl. tax)
SUBSCRIBE
$30.96(Incl. tax)
12 Issues

IN THIS ISSUE

access_time1 min.
editorial

Liebe Leserinnen & Leser Im August fühlt sich das Leben luftig-leicht an, und auch das ARTE-Programm steht ganz im Zeichen des Sommers: „Liebe ist der angenehmste Zustand teilweiser Unzurechnungsfähigkeit“, schrieb der französische Erzähler Marcel Aymé. Warum das so ist und welche Erkenntnisse die Wissenschaft dazu bereithält, erfahren Sie in der Dokumentation „Wunder Liebe: Die Erforschung eines Gefühls“, die zum ARTE-Schwerpunkt „Lust auf Liebe?“ gehört, sowie in unserer Titelgeschichte ab Seite 10. Für die Dokureihe „Love Rituals“ machte sich die Bestsellerautorin Charlotte Roche für ARTE weltweit auf die Suche nach Liebesritualen. Im Interview mit dem ARTE Magazin erklärt sie ab Seite 14, warum es sich lohnt, für die Liebe zu kämpfen. Was wäre der August ohne weitere Höhepunkte unseres „Summer of Freedom“? Auf dem Programm stehen Filme über außergewöhnliche Persönlichkeiten: „Ein amerikanischer Held: Die…

access_time2 min.
mit arte um die ganze welt

BRASILIEN BRILLANTE BODENSCHÄTZE Die brasilianische Kleinstadt Diamantina ist, wie der Name nahelegt, seit dem 17. Jahrhundert stark geprägt vom Abbau von Edelsteinen. Welche Aus wirkungen das Geschäft mit den Dia manten dort so wie an zahlreichen anderen Orten der Welt hat, beleuchtet ARTEin einer Dokumentationsreihe. Auf der Spur der EdelsteineDokureihe Mittwoch, 7.8. • 17.20 Uhr bis 5.10. in der Mediathek ITALIEN KULTURSTADT IM FELSEN Vor 100 Jahren schrieb Schrift ­ steller Carlo Levi, die Stadt wirke „wie von der Pest getroffen“.2019ist Matera im Süden Italiens Europas Kulturhauptstadt. Während früher arme Familienin den Höhlensiedlungen, den „Sassi“, lebten, gibt es heute zahlreiche geschichtsträchtige Unterkünfte für Touristen. Matera – Verborgene HeimatKulturdoku Samstag, 3.8. • 20.00 Uhr bis 9.8. in der Mediathek SÜDAFRIKA JAHRTAUSENDE ALTERLEBENSRAUM Ein Affenbrotbaum hat viele Geschichten zu erzählen. Während seiner Lebensdauer von bis zu 2.000 Jahren dient er unzähligen Tieren als Lebensraum. Verbreitet…

access_time1 min.
falsche propheten

Es war einPlakat mitSkandaleffekt. Nigel Farage, Chef der euroskeptischen Ukip-Parteiin Großbritannien, enthüllte in der heißen Phase der Brexit-Kampagne 2016 ein Poster mit dem Titel „Belastungsgrenze“. Darauf abgebildet: eine Migrantenschlange, die Richtung Europa strö mt. Eine Angst, die Populisten immer wieder schüren: Dasjunge Afrika erdrücke den alten Kontinent wie eine de mografische Dampfwalze. In der Tat machen in Afrika die unter15-Jährigen 40 Prozent der Bevölkerung aus, bei uns sind es gerade ein mal16 Prozent. Doch die Gefahr eines „Massenansturms auf Europa“ist nicht belegt. 80 Prozent der afrikanischen Migration findet innerhalb des eigenen Kontinents statt. Zudem: Werkann die Entwicklung Afrikasin den nächsten Jahrzehnten vorhersagen? So ist allein Ruandas Bruttoinlandsprodukt in den vergangenen 20 Jahren um das Fünffache gestiegen. Und in Nordafrika hat sich die Geburtenrate längst dem niedrigen europäischen Niveau angenähert. Immer…

access_time1 min.
re: was europa bewegt

»Ein echter, verliebter Mann würde niemals eine Internet-Bekanntschaft um Geld bitten«Annette Kiefer, Aktivistin gegen Liebesbetrüger im Internet DREI MAL stand eine ältere Frau am Flughafen und wartete vergebens auf ihren Traummann. Sie ist einem „Love Scammer“ aufgesessen, der ihr im Internet mit falscher Identität die große Liebe versprach. Sein eigentliches Ziel: das Geld der Belgierin. „Scammer handeln völlig gewissenlos“, sagt Annette Kiefer. Seit vier Jahren kämpft sie gegen die Liebesbetrüger und sie ist Gründerin einer Selbsthilfegruppe mit über 250 Mitgliedern. Die Gruppe spürt Betrüger auf und meldet sie den sozialen Netzwerken. Oft ist es aber zu spät – und die Opfer haben bereits erhebliche Summen an die Betrüger gesendet. Unter Vorwänden werden die meist älteren einsamen Frauen nach Geld gefragt. Eine leicht durchschaubare Masche. Kiefer: „Wir brauchen deshalb dringend Prävention!“ RE: Falsche…

access_time1 min.
die sache mit der liebe

Eva Illouz Warum Liebe endet Suhrkamp Wie und warum hat der moderne Konsumkapitalismus unser Liebesleben verändert? Intelligente Analyse der Soziologin Eva Illouz. Nora Kreft Was ist Liebe, Sokrates? Piper erscheint am 4.11. Acht berühmte Philosophen diskutieren auf einer fiktiven Dinnerparty über Liebe, Freundschaft und Begehren. Inspirierend! Theodor Fontane Effi Briest S. Fischer Verlage Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane erscheint eine illustrierte Neuauflage des Ehebruch-Klassikers „Effi Briest“ – für Bibliophile. Ausgewählt von JENNY HOCH, Chefredakteurin SCHWERPUNKT Lust auf Liebe? ab Montag, 26.8. → Mehr ab Seite 10 & Seite 36/37 ILLUSTRATIONEN: SARAH MATUSZEWSKI UND ULI KNÖRZER FÜR ARTE MAGAZIN; FOTOS: MELANIE HILLMANN, VCG / GETTY IMAGES, JOEL PRIETO…

access_time1 min.
köpfe: faszinierende talente, spannende newcomer

Schauspielerin GONG LI »Wir brauchen Filme, die uns ergreifen und nachdenklich machen« → Die chinesische Schauspielerin Gong Li, die vor allem für ihr breites Rollenspektrum bekannt ist, begann ihre Karriere 1987 mit dem Film „Rotes Kornfeld“. Mittlerweile hat sie sich längst international etabliert. Ihr Film „Coming Home“, in dem sie im August auf ARTE zu sehen sein wird, wurde bei den Filmfestspielen 2014 in Cannes außer Konkurrenz vorgestellt. Gong Li findet jedoch, dass sich die chinesische Filmindustrie zu wenig am amerikanischen und europäischen Markt orientiert: „Uns interessiert Hollywood nicht, deswegen brauchen wir auch keine hohen Standards. Viele schlechte Filme lassen sich in China gut verkaufen, weil es dort so viele Menschen gibt“, betont Gong Li. „Ich hoffe, dass sich dieser Zustand bald verändert.“ Coming Home Drama Mittwoch, 7.8. • 20.15 Uhr bis 12.8. in der Mediathek Opernsänger JOEL…

help