menu
close
search
EXPLOREMY LIBRARYMAGAZINES
CATEGORIES
FEATURED
EXPLOREMY LIBRARY
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / News & Politics
sternstern

stern 17/2019

"Große, aktuelle und exklusive Geschichten, eine klare Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen, vielfach ausgezeichnete Optik sowie das ausgeprägte soziale Engagement machen den STERN einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Große Geschichten erzählt der STERN – das Magazin steht für emotionale Intelligenz. Der STERN bringt die starken, investigativen Reportagen, die den Blick auf die Welt öffnen. Dabei ist die Berichterstattung immer nah am Menschen, empathisch und konkret. Große Bilder zeigt der STERN groß. Für seine Titel, Reportagen und Fotografien erhält das Magazin regelmäßig nationale und internationale Auszeichnungen. Zur DNA des STERN gehören seine Opulenz, seine klare Bildsprache und visuelle Kraft. Mit einer Kombination aus aktueller Berichterstattung, Nutzwertbeiträgen und klassischem Reportage-Journalismus bietet der STERN seinen Lesern Orientierung – in einer Welt, die sich laufend verändert. Der STERN legt Wert darauf, auch die menschliche Seite einer Nachricht zu zeigen. Seine bereits mehrfach ausgezeichnete Reportage-Fotografie bildet ein festes Element in jeder Ausgabe. Der STERN filtert, wertet und interpretiert. Die Einordnung hilft dem Leser, Zusammenhänge zu verstehen. Das klare Layout und die Auswahl der Inhalte, die moderne Formen der Info-Grafik sowie Einblicke aus dem Datenjournalismus erweitern diesen journalistischen Anspruch."

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Read Morekeyboard_arrow_down
SPECIAL: Sparen Sie zusätzlich 40% auf Ihr Abo!
BUY ISSUE
$5.08(Incl. tax)
SUBSCRIBE
$203.77$122.26(Incl. tax)
52 Issues

IN THIS ISSUE

access_time2 min.
liebe leserin, lieber leser!

Es war ein regnerischer Tag mit großen Pfützen auf der Landstraße, als ich vor etwa einem Jahr den Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben in seinem Zuhause in der Eifel besuchen durfte. Ein groß gewachsener Mann öffnete mir die Tür, strahlte mich durch seine Brille an und reichte mir die Hand: Peter Wohlleben nimmt auf den ersten Blick für sich ein. Seine Bücher über das Leben in der Natur verkaufen sich global in Millionenauflage, er scheint einen Nerv unserer modernen Zeit zu treffen. Warum? „Weil“, wie er im stern-Interview sagt, „die Natur uns erdet“. (Seite 34) Es ist ja so: Wir sitzen lange am Schreibtisch, viele von uns starren den ganzen Tag auf einen Bildschirm – und im Winter das alles auch noch bei Kunstlicht und trockener Heizungsluft. Umso mehr sehnen wir…

access_time3 min.
echo

Wir brauchen kleinere Klassen, mehr Fortbildungen für Lehrer, Orientierung an aktuellen Themen, bessere Förderung von Sozialkompetenz.Susi Herzog, via Facebook Fröhliches Lernen stern Nr. 16/2019, „Die Schule meiner Träume“ – Wie Kinder am liebsten lernen würden Wenn ich von der Schule träume, habe ich Albträume von Watschen, Linealschlägen auf die Hand, Magenkrämpfen und stumpfem Lernen. Noch Jahrzehnte später träumte ich von Prüfungen und wachte schweißgebadet auf. Heute bin ich Lesepatin in einer Grundschule und beneide die Kinder, die ein fröhliches Lernen erleben dürfen. Ruth-Ilse Thoma, Neu-Ulm Überwiegend Egozentriker stern Nr. 16/2019, „Die Versager“ – Viele Unternehmen stecken in der Krise, weil ihre Manager schwere Fehler begehen Der Beitrag macht deutlich, was viele schon lange wissen: Wirtschaft und Politik werden überwiegend von Egozentrikern beherrscht, denen jegliches Gefühl für Gerechtigkeit und Moral abhandengekommen ist. Karl-Heinz Link, Weilbach Wohl des Betriebs Bitte? Das verwundert…

access_time1 min.
betrifft: stern

Eine Kämpferin mit Weitblick Schwester Philippa widerspricht allen gängigen Nonnen-Klischees. Die Benediktinerin verantwortet die Website und den Onlineshop ihres Klosters. Vor allem aber ist sie eine unerschrockene Frauenrechtlerin. Von der Abtei St. Hildegard im Rheingau blickt sie mit stern-Autor Walter Wüllenweber über das Rheintal und erklärt ihm, wo die Gründerin ihres Klosters überall Kirchen und Abteien bauen ließ. Die heilige Hildegard war eine streitbare Katholikin, die sich auch von Bischöfen nichts sagen ließ. 900 Jahre später gehört Schwester Philippa zu den Anführerinnen einer Frauenbewegung für Gleichberechtigung in der katholischen Kirche. (Seite 76) Bis ans Ende der Türkei Der Fotograf Özgür Baykal (l.) und Raphael Geiger sind zusammen schon durch die halbe Türkei gereist, aber bisher waren sie dabei im Flugzeug oder im Auto unterwegs. Nun reisten die beiden mit dem „Ost-Express“, einem Zug,…

access_time1 min.
bilder der woche

BRASILIEN HOCHWASSER Sind in diesem Auto noch Menschen gefangen, die den Fluten nicht entkommen konnten? Ein Feuerwehrmann taucht in Rio de Janeiro nach Überlebenden eines Sturms, der so sehr über die Stadt hereingebrochen ist, dass Autos in den Wassermassen untergingen. Sturzbäche schossen durch die Straßen, rissen Bäume aus. Helfer kamen mit Booten, um Kinder aus Schulbussen zu retten. Mindestens zehn Menschen starben. Das Unwetter gilt als das schwerste in Rio seit mehr als 20 Jahren. Und es ist das zweite binnen kurzer Zeit: Schon im Februar waren bei massiven Regenfällen mehrere Personen ums Leben gekommen. BELGIEN BLAUE STUNDE Nie waren sich Deutschland und Großbritannien so nahe wie vor der entscheidenden Nachtsitzung in Brüssel zum Brexit – zumindest modisch. Blau, Blau, Blau tragen die Regierungschefinnen Angela Merkel und Theresa May. Sie lachen miteinander, als Merkel der…

access_time3 min.
unter goldgräbern

Die Veränderung geht schleichend. Bis das Dröhnen der Rollkoffer vom Umbruch kündet. Plötzlich ist klar: Die Mieter in dem Haus in der Mitte Berlins sind gekündigt, verdrängt – und trotz horrender Wohnungsnot ziehen Touristen, Berlin-Besucher, in die möblierten Apartments ein, 30 auf fünf Etagen. Es ist die erste Etappe eines Hochrendite-Projekts, eines Musterfalls für die Dienstbarkeit von Politik für mächtige Immobilieninteressen in der Hauptstadt der Goldgräber. Der Fall spielt im Bezirk Mitte, an einem großen Platz, reich an Verkehr und Touristen, umstellt von Hotels, Restaurants, Cafés und Bars. Er soll anonym geschildert werden, denn es geht nicht um Namen, sondern um die Verhältnisse, die ein Volksbegehren für die Enteignung von Wohnungsriesen gezeugt haben. Der Bezirk Mitte ist grün-rot regiert. Der Bürgermeister ist ein bekannter Grüner, der Baustadtrat gehört der SPD an. Beider…

access_time1 min.
ukraine: wer wird neuer präsident?

Warum führt in allen Umfragen ausgerechnet Wolodymyr Selenskij, ein TV-Star ohne Erfahrung? Von den Politikern alter Schule sind die Menschen enttäuscht. Korruption blüht auch unter Präsident Petro Poroschenko, der nach der Revolution 2014 versprochen hatte, sie zu besiegen. Selenskij spielte in der ukrainischen TV-Serie „Diener des Volkes“ einen Lehrer, der zufällig Präsident wurde und dabei ehrlich blieb. In der Wahrnehmung vieler Wähler vermischen sich Fiktion und Wirklichkeit offenbar. Selenskij hat nichts dagegen: Er benannte sogar seine neue Partei nach der Serie. Kann ein Komiker ein Land im Krieg retten? Selenskij gefällt nicht nur ukrainischen Patrioten, sondern auch vielen Bewohnern der Regionen im Osten: Er wuchs selbst dort auf. Dem zerrissenen Land täte ein vereinender Politiker gut. Doch er ist populistisch und ihm werden enge Verbindungen zum Oligarchen Igor Kolomojskij nachgesagt. Über dessen angebliche…

help