EXPLOREMY LIBRARYMAGAZINES
CATEGORIES
  • Art & Architecture
  • Boating & Aviation
  • Business & Finance
  • Cars & Motorcycles
  • Celebrity & Gossip
  • Comics & Manga
  • Crafts
  • Culture & Literature
  • Family & Parenting
  • Fashion
  • Food & Wine
  • Health & Fitness
  • Home & Garden
  • Hunting & Fishing
  • Kids & Teens
  • Luxury
  • Men's Lifestyle
  • Movies, TV & Music
  • News & Politics
  • Photography
  • Science
  • Sports
  • Tech & Gaming
  • Travel & Outdoor
  • Women's Lifestyle
  • Adult
FEATURED
EXPLOREMY LIBRARY
 / News & Politics
sternstern

stern 44/2019

"Große, aktuelle und exklusive Geschichten, eine klare Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen, vielfach ausgezeichnete Optik sowie das ausgeprägte soziale Engagement machen den STERN einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Große Geschichten erzählt der STERN – das Magazin steht für emotionale Intelligenz. Der STERN bringt die starken, investigativen Reportagen, die den Blick auf die Welt öffnen. Dabei ist die Berichterstattung immer nah am Menschen, empathisch und konkret. Große Bilder zeigt der STERN groß. Für seine Titel, Reportagen und Fotografien erhält das Magazin regelmäßig nationale und internationale Auszeichnungen. Zur DNA des STERN gehören seine Opulenz, seine klare Bildsprache und visuelle Kraft. Mit einer Kombination aus aktueller Berichterstattung, Nutzwertbeiträgen und klassischem Reportage-Journalismus bietet der STERN seinen Lesern Orientierung – in einer Welt, die sich laufend verändert. Der STERN legt Wert darauf, auch die menschliche Seite einer Nachricht zu zeigen. Seine bereits mehrfach ausgezeichnete Reportage-Fotografie bildet ein festes Element in jeder Ausgabe. Der STERN filtert, wertet und interpretiert. Die Einordnung hilft dem Leser, Zusammenhänge zu verstehen. Das klare Layout und die Auswahl der Inhalte, die moderne Formen der Info-Grafik sowie Einblicke aus dem Datenjournalismus erweitern diesen journalistischen Anspruch."

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Read More
BUY ISSUE
$5.15(Incl. tax)
SUBSCRIBE
$206.59(Incl. tax)
52 Issues

IN THIS ISSUE

1 min.
liebe leserin, lieber leser!

Sonntagmorgen, erstes Aufwachen, Sonnenstrahlen an der Zimmerdecke, genauso soll es sein. Und dann: „UUUUHHHHH! AAAAHHHHH! UUUUUHHHH! AAAAAHHHH!“ Ich lüge nicht: Es ging minutenlang. Ein Kind unten vorm Haus, offensichtlich bester Laune, völlig außer Rand und Band. Und mit einer Stimmhöhe, die auch durch das geschlossene Fenster hindurchdrang. Ich dachte, ich werde wahnsinnig. Es geht nicht darum, dem Kind einen Vorwurf zu machen. Wirklich nicht. Wir wohnen neben einem Spielplatz, da härtet man über die Jahre durch. Wenn dort am Sonntagnachmittag kein Halten mehr ist, will ich nicht der Spießer sein, der vom Balkon bölkt. Ekel Alfred ist kein Vorbild für mich. Aber manchmal werde ich fahrig, wenn Kinder ohne Pause kreischen und quieksen – und offensichtlich niemand mal sagt: „Benediktine und Johannes, kommt mal ein bisschen runter. Wir sind hier nicht alleine!“ Kinder…

3 min.
echo

Mit der Waffe aus Worten hat die Grafik des stern das Problem glasklar auf den Punkt gebracht.Andreas Schätzel, per E-Mail Wirkt lange nach Die Visualisierung des wachsenden Hasses ausschließlich durch die Schriftgröße des Textes ist beeindruckend. Die Wahrnehmung des Artikels wurde extrem gesteigert. Die rote Doppelseite „HASS.“ am Ende wirkt lange nach. Antoinette Gude, Essen Mangel an Verstand Die Buchstaben können gar nicht groß genug sein, damit sie auch wirklich von jedem gelesen und vor allen Dingen verstanden werden! Aber das setzt Bildung, Verstand und Empathie voraus, und daran wird es dem braunen, hassenden Mob, ob Muttersöhnchen oder grölende Glatze, leider mangeln. Barbara Pissot, per E-Mail Deshalb stern Etwas Besseres hab ich zu dem Thema noch nicht gelesen. Deshalb kaufe ich den stern. Aber auch, weil er mir „Ein Quantum Trost“ spendet. Dietrich von Horn, Bargteheide Dagegenhalten Ein aufrüttelnder Bericht mit…

2 min.
betrifft: stern

Russlands Gas und arktische Kälte Doppelte Daunenjacken halfen stern-Reporterin Bettina Sengling (r.) und der Fotografin Elena Chernyshova nicht mehr gegen die Kälte: Beide freuten sich deshalb über Felljacken, eine Leihgabe von Rentierzüchtern. Zwei Wochen lang recherchierten die Journalistinnen auf der Halbinsel Jamal, wie Russland für die Gasförderung die Arktis erschließt. Monate hatten sie auf die nötigen Genehmigungen gewartet, um mit dem nördlichsten Zug der Welt nach Bowanenkowo zu fahren, auf eines der größten Gasfelder Russlands. Der Lokführer hielt für den stern sogar auf freier Strecke an: So entstand das spektakuläre Aufmacherbild der Geschichte – die Bahn in einer Wüste aus Eis. (Seite 76) Ein Leben wie im Roman Die Begegnung mit Amaryllis Fox, Ex-Geheimagentin der CIA, verlief, was sonst, sehr geheimagentenmäßig: Kurz vorm Termin kam noch eine E-Mail, sorry, doch kein Interview, vielleicht…

1 min.
bilder der woche

SYRIEN FLUCHTWEG Das Motorrad transportiert eine ganze Familie. Und die paar Habseligkeiten, die die Menschen mitgenommen haben auf ihrer Flucht. Sie sind im türkisch-syrischen Grenzgebiet unterwegs. Im Hintergrund brennen Autoreifen. Der Qualm soll türkischen Kampfflugzeugen die Sicht nehmen. Trotz einer offiziellen fünftägigen Waffenruhe zwischen Türken und Kurdenmilizen gingen die Kämpfe vielerorts weiter. Die Türkei möchte im Grenzgebiet eine Sicherheitszone einrichten. Russland taktiert, die USA ziehen sich zurück. Wegen der türkischen Militäroffensive befinden sich etwa 200 000 Menschen auf der Flucht. USA ANSICHTSSACHE Der Mond hat New York besucht. Ob ihm die Stadt gefallen hat? Die Bewohner jedenfalls waren hin und weg von diesem Anblick: Der riesig wirkende Erdtrabant stiehlt dem One World Trade Center die Schau. Leuchtend orange, groß und irgendwie nah. Dabei basiert dieser Eindruck vom „Hunter’s Moon“, wie der Oktober-Vollmond in den USA…

3 min.
europas verrat

Europa kann nicht kämpfen. Für nichts. Noch nicht mal für sich selbst. Kein Gedanke galt jenen Briten, die standhaft für die EU-Mitgliedschaft streiten, kein Wort wurde über sie verloren, als die Staats- und Regierungschefs Boris Johnson mit einem Deal zum Austritt beglückten. Es war der Verrat Europas – von Europäern an Europäern. Den Täter belohnte, die Opfer bestrafte man. Obgleich die, aktuell ermittelt, klar in der Mehrheit sind. Welche Schande. Johnson, ausgerechnet. Der Premier ist weder vom Volk noch vom Parlament gewählt,nur von seiner eigenen Partei. Gemeinsam mit dem Hetzer Nigel Farage war er vor drei Jahren, zum Brexit-Referendum, über die Insel gezogen und hatte die Hirne seines Volkes mit Lügen vergiftet. 350 Millionen Pfund gingen jede Woche nach Brüssel, stand in riesigen Lettern auf seinem Tourbus, die sollten besser im…

1 min.
alles neu bei der ezb?

Was ändert sich, wenn Christine Lagarde von Mario Draghi das Präsidentenamt der Europäischen Zentralbank (EZB) übernimmt? Christine Lagarde muss die EZB befrieden. Draghi hat die Gräben vertieft, fast die Hälfte des 25-köpfigen Rats stimmte zuletzt dagegen, weitere Staatsanleihen zu kaufen und mit Milliarden die Finanzmärkte zu fluten. Diese Kluft in der Notenbank muss Lagarde schließen und die schlechte Stimmung im Haus verbessern. Wird die Niedrigzinspolitik bald ein Ende haben? Nein. Niedrige Zinsen gibt es nicht nur in der Eurozone, sondern auch außerhalb, in der Schweiz, Schweden oder Japan. Das liegt daran, dass es weltweit zu viel Geld gibt und es zu wenige nachfragen; die Firmen investieren nicht genug, und die Haushalte sparen fürs Alter. Die Wirtschaft schwächt sich in vielen Ländern ab, steigende Zinsen würden die Konjunktur vollends abwürgen. Was heißt das für Deutschland? Die…