menu
close
search
ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Haus & Garten
A&W ARCHITEKTUR & WOHNENA&W ARCHITEKTUR & WOHNEN

A&W ARCHITEKTUR & WOHNEN 01/2019

A&W ARCHITEKTUR & WOHNEN berichtet umfassend, kompetent und unterhaltend zugleich über die Trends und Tendenzen in den Bereichen Wohnen, Architektur, im Interior- und Produktdesign und in der Gartengestaltung. Das Magazin vermittelt Hintergrundwissen zu internationalen Architekturprojekten und beobachtet die Kunst aus seinem spezifischen Blickwinkel. Dabei ist A&W ARCHITEKTUR & WOHNEN nicht nur Spiegelbild der ästhetischen Tendenzen unserer Zeit, sondern wirkt selbst stilbildend und beweist so seine Rolle als Opinionleader.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
ABONNIEREN
CHF 41.57
6 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time2 Min.
aus der redaktion

Das Bauhaus wird 100, und Deutschland dreht durch. So kommt es mir jedenfalls gerade vor, besonders, was die Designszene angeht. Über 60 Ausstellungen zu dem Thema erwarten Sie im ganzen Land, erste Uhren und Fernseher im Bauhaus-Look sind bereits vorgestellt. Mir geht es ein bisschen wie jedes Jahr an Weihnachten. Zu viel von allem und immer viel zu früh. Relativ spät habe ich mich persönlich mit dem Bauhaus auseinandergesetzt. Ich gestehe, dass ich erst einige Jahre nach meinem Architekturstudium den Weg nach Dessau-Roßlau fand, auf der Rückreise von einem unvergessenen Berliner Electro-Wochenende, das im Berghain endete. Das hatte nichts mit Ignoranz zu tun; während meiner Studienzeit schien das Bauhaus vielmehr Geschichte zu sein als Gegenwartsbewältigung. Immerhin studierte ich in einem Deutschland, das den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses beschlossen hatte und den…

access_time2 Min.
contributors

ANDREAS ACHMANN Still Life ist seine Passion – Interior, Mode, Schmuck, Uhren, Food… Es gibt kaum etwas, das Andreas Achmann nicht schon inszeniert und fotografiert hätte. Der Fotograf lebt und arbeitet in München. Zu seinen Kunden zählen renommierte Magazine, Werbeagenturen und Auftraggeber aus der Industrie – Elle, GQ, Sotheby’s, Jaeger-LeCoultre, Moët & Chandon, Swarovski, Escada, um nur einige zu nennen. Bereits früh entwickelte der heute 49-Jährige seine Liebe zur vor allem abstrakten und konzeptionellen Fotografie. Für uns hat er diesmal Bauhaus-Stoffe und Lichtschalter in Szene gesetzt – das eine in buchstäblich klassischem Ambiente (Seite 54), das andere verspielt und cool gleichermaßen (Seite 40) – aber alles so, dass es bereits beim Anschauen Begehrlichkeiten weckt. MARGIT J. MAYER Hoffmann und Frank raus, Breuer rein? Seit 2006 wohnt die Ex-Chefredakteurin des deutschen AD und Harper’s…

access_time10 Min.
mein name ist nendo

Klarheit ist alles. Also hat Oki Sato sich eine Liste aufgestellt: zehn Begriffe, die seine Arbeit als Designer umschreiben. Nur zehn, mehr nicht. Falten, Verknüpfen und Verbergen gehören dazu, Umriss, Oberfläche und Balance: die Nummern eins bis sechs. Vielleicht ist der Versuch, all die Überraschungen und Eingebungen des kreativen Prozesses in eine Ordnung zu bändigen, ein Resultat seiner Ausbildung als Architekt. Sato lacht. Das tut er gern. Er habe noch nie wirklich über die Frage nachgedacht, gesteht er. Aber lange habe er geglaubt, die sechs Jahre bis zum Master an der renommierten Waseda-Universität in Tokio seien vergeudete Zeit gewesen. DIE MÖBEL FÜGEN SICH IN IHRE UMGEBUNG. MANCHE MACHEN SICH FAST UNSICHTBAR Erst jetzt, sagt er, mit 40 und nach 16 erfolgreichen Jahren als Designer, dämmere es ihm, ganz langsam: Die Architektur sei…

access_time5 Min.
notizen

DIE DIVA STRAHLT Eine Nacht in Lissabon, eine Gasse im Halbdunkel, ein strahlender Ballsaal: Der Zauber eines Ortes liegt in seinem Licht. Die portugiesische Manufaktur Utu hat daraus eine Kollektion entwickelt – Leuchten, die dem Raum mit einem eigenen Charakter begegnen. „Helio I“ zum Beispiel ist eine Diva. 1340 Euro. utulamps.com SITZEN VERBINDET Aus Japan. Für uns im Westen. Mit Verbeugung sozusagen. Zu erkennen an den klaren Linien, dem Gespür für Raum und Material. Und, Pardon, an der geräumigen Sitzfläche. Der Hocker „Saga“ kostet 364, der Schrank „Aizome“ 2622, die Sitzbank „Ariake“ 738 Euro. ariakecollection.com INS WASSER GEBAUT Wenn ein Künstler immer wieder unser Verhältnis zur Natur erforscht hat, zu Raum und Licht – dann wird es Zeit, seine Baukunst zu erleben. Im dänischen Vejle haben Ólafur Elíasson und der Architekt Sebastian Behmann ihr Fjordenhus…

access_time4 Min.
gut geschaltet!

Als sich Bill Gates 1985 sein Haus über dem Lake Washington bei Seattle baut, malt er sich aus, wie Besucher das Anwesen erleben könnten. Ein an die Kleidung gehefteter elektronischer Chip soll dem Gebäude helfen, sich auf seine Gäste einstellen. Es soll wissen, wer sie sind, welche musikalischen Vorlieben sie haben, wo sie sich befinden. Es soll versuchen, ihren Bedürfnissen gerecht zu werden, ja sie womöglich vorauszuahnen. Unmerklich würden sie „von einer beweglichen Lichtzone durchs Haus begleitet“, schreibt der Microsoft-Gründer damals. Das Licht werde dabei „vor ihnen allmählich zur vollen Stärke aufblenden, während es hinter ihnen wieder verdämmert. Sogar Musik, Nachrichten, Filme sollen den Besuchern durch die Räume folgen. Auch den großen Gates hat die Geschichte überholt. Sein Hausplanspiel fand nämlich in der Vor- und Frühgeschichte der Digitalisierung statt. Inzwischen sind…

access_time1 Min.
bücher zum bauhaus

BUNTES TRIO Zum runden Geburtstag leuchten drei Bände weniger bekannte Aspekte des Bauhauses aus. Wie ein Agententhriller lesen sich die Versuche, in Russland das neue Bauen zu verwirklichen. Ebenso farbig erzählt „Mutter, Muse und Frau Bauhaus“ das Liebesleben des Gründers Walter Gropius (in Blau) und „Gruppenbild mit Meister“ (in Grün) Le Corbusiers Rolle als Co-Erfinder der Moderne. Berenberg, je 168 Seiten, je 22 Euro WORLD WIDE WEIMAR Architektur, Plastik, Malerei seien eins! In welcher Vielfalt die im Gründungsmanifest formulierte Bauhaus-Vision weltweit Gestalt angenommen hat, illustriert der Bildband mit 137 Gebäuden. Hatje Cantz, 160 Seiten, 40 Euro KABALE UND LIEBE Lilly Reich? Unnahbar. Paul Klee? Ein Tigervater. Der Autor, befreundet mit einigen Bauhausgrößen, porträtiert sie durch Alltagsgeschichten – und mit allem Respekt. Dom Publishers, 544 Seiten, 48 Euro BAUHAUS UND BADEHOSE Walter Gropius trägt Sombrero, László Moholy-Nagy reckt…

help