ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Filme, TV & Musik
ARTE MagazinARTE Magazin

ARTE Magazin

May 2019

ARTE Magazin ist die monatlich in deutscher Sprache erscheinende Zeitschrift des Europäischen Kultursenders ARTE. Neben dem kompletten TV-Monatsprogramm des Senders finden die Leser des ARTE Magazin reichlich Hintergrundinformationen, Reportagen und Interviews zum aktuellen TV-Programm des Senders. Das ARTE Magazin wendet sich an all, die sich für den Sender ARTE und sein qualitativ außergewöhnliches Programm interessieren.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Axel Springer SE
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
ABONNIEREN
CHF 23.03
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time2 Min.
editorial

Liebe Leserinnen & Leser Kaum eine Ausgabe des ARTE Magazins könnte in diesem Jahr wichtiger sein als diese: In der anstehenden Europawahl sehen viele einen Lackmustest für die Beliebtheit und Funktionsfähigkeit der EU. Vor dem Hintergrund des Brexit-Chaos gewinnt dieses Ereignis noch an Relevanz. Das Anliegen von ARTE ist es, durch verlässliche Informationen und ein inspirierendes Programm die Verständigung zwischen den Menschen zu stärken, und das über die Grenzen hinweg, auch die der Europäischen Union. Ein Zeitdokument der heutigen Situation in Europa ist so das Dokumentarfilmprojekt „24h Europe – The Next Generation“: Es begleitete 60 junge Menschen aus den verschiedensten Ecken des gesamten Kontinents in ihrem Alltag. Am 4. und 5. Mai wird die Dokumentationsreihe dann 24 Stunden lang in Echtzeit auf ARTE ausgestrahlt. Die polnisch-belgische…

access_time1 Min.
der mai vor 18 jahren im magazin

Geburtstag: An den Staatsvertrag und die Gründung des deutsch-französischen Kulturkanals ARTE zehn Jahre zuvor erinnerte das ARTE Magazin im Mai 2001. Auf dem Titel begegnete Lesern und Zuschauern Stilprägendes aus der Frühzeit. Die legendären Schäfchen etwa, die zum nächtlichen Kultprogramm geworden waren. Ein Jahr später war gleich noch einmal Geburtstag, da jährte sich der Sendestart zum zehnten Mal. …

access_time2 Min.
mit arte um die ganze welt

NORDAMERIKA WILDES LEBEN IN DEN STÄDTEN Von Québec bis Florida haben die Zersiedelung der Landschaft und die Zerstörung der Wälder Folgenfür den Lebens - rau m der Tiere. Viele Arten nähern sich deshalb den Städtenan: Hiergibtes Nahrung i m Überfluss und kau m natürliche Feinde. Experten suchen nunnachLösungen, wieein har monisches Miteinander von Mensch und Tierin urbanen Regionen möglichist. Wenn Wildtiereden Wald verlassen3-tlg. Dokureihe ab Montag, 6.5.•18.35 Uhrje 60 Tagein der Mediathek FRANKREICH SESSION AUS DEM SCHLOSS I m Château d’ Hérouville bei Paris nah men Größen wie Elton John,Iggy Pop und David Bo wieihre Alben auf. Kürzlichtrafensich dort der „English man“ Sting und Shaggy,„ Mr. Boo mbastic“, u m überihreLiebezur Musikinsbesonderezu Reggae–zu plaudern und einigeihrer größten Hitszuinterpretieren. Sting & Shaggy im Château d’HérouvilleMusikdokuFreitag,10.5.•22.45 Uhrbis 16.5.in der Mediathek OSTEUROPA IM OSTEN…

access_time1 Min.
ein grund zur zuversicht

Von wegen das Brexit-Chaos ist nur nervend und negativ – es hat auch seine gute Seite: 62 Prozent aller EU- Bürger finden es heute gut, dass ihr Land Mitglied in der EU ist. Das ist die höchste Zustimmung seit 25 Jahren! Und: Seit dem Debakel auf der Insel sind die Austrittsrufe vieler anderer EU-Skeptiker sehr leise geworden. Vorbei die Zeit, als Af D-Politiker„ weinten vor Freude“ angesichts des Brexit-Votums. Statt auszutreten wollen sie die EU bei den Euro pawahlen am 26. Mai nun „von innen aushöhlen“. Tatsächlich könnten die Populisten von rechts und links bei den Wahlen erstmals zweitstärkste Kraft im EU-Parlament werden – ausgerechnet in der Institution, die sie am liebsten abschaffen würden.Auch in den 1980ern Jahren steckte Europa in der Krise, die Briten forderten den „Briten-Rabatt“ und…

access_time1 Min.
andrea fies, journalistin

moderiert die ARTE Reportage und Themenabende. Für das ARTE Magazin schreibt sie über Aktuelles aus ihren Sendungen. Eras mus: Euro pa für alle? Dokumentarfilm Dienstag, 14.5.•21.45 Uhrbis 20.6. in der Mediathek…

access_time1 Min.
re: was europa bewegt

»Es ist eine Bankrotterklärung für unser Land, wenn alle Studenten ins Ausland wollen«Enrik Shehu, Student und Anführer der Proteste gegen hohe Studiengebühren und Korruption in Albanien JEDER ZWEITE Studierende in Albanien denkt darüber nach, das Land zu verlassen. Auch Enrik Shehu, der bald seinen Abschluss in „Structural Engineering“ macht. Studieren bedeutet in Albanien eine kaum leistbare finanzielle Investition. Als dann für Wiederholungklausuren auch noch Extragebühren fällig werden sollten, gingen Studierende in ganz Albanien für niedrigere Studiengebühren, die Verdopplung des Budgets im Staatshaushalt für die Bildung und ein Ende der Korruption auf die Straße. Enrik Shehu war einer der Anführer dieser Proteste. „Wir müssen unsere Kräfte hier und nicht im Ausland bündeln.“ Ein Beitritt zur Europäischen Union würde vieles zum Guten wenden, glaubt Shehu. „Dann kämen viele wieder zurück,…

help