ENTDECKENBIBLIOTHEK
Filme, TV & Musik
ARTE Magazin

ARTE Magazin

November 2020

ARTE Magazin ist die monatlich in deutscher Sprache erscheinende Zeitschrift des Europäischen Kultursenders ARTE. Neben dem kompletten TV-Monatsprogramm des Senders finden die Leser des ARTE Magazin reichlich Hintergrundinformationen, Reportagen und Interviews zum aktuellen TV-Programm des Senders. Das ARTE Magazin wendet sich an all, die sich für den Sender ARTE und sein qualitativ außergewöhnliches Programm interessieren.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Axel Springer SE
Erscheinungsweise:
Monthly
Mehr lesen
ABONNIEREN
CHF 21.73
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

1 Min.
mahner gegen das artensterben

Fernsehjournalist Steffens und Zeit-Redakteur Habekuß schlagen Alarm: Das Artensterben bedroht uns selbst. Rettung, so ihr Fazit, heißt radikal umsteuern. Die US-amerikanische Reporterin erhielt für die spannende Schilderung ihrer Reise zu weltweiten Schauplätzen des Artensterbens den Pulitzer-Preis. In Teil drei ihrer Roman-Quadrologie zu Klimawandel und Artensterben galoppiert die Norwegerin mit Przewalski-Pferden in eine dystopische Zukunft. Ausgewählt von OLIVER DE WEERT, Redakteur TV Samstag, 7.11. • 20.15 Uhr ► bis 4.2.2021 in der Mediathek → Mehr ab Seite 34 ILLUSTRATIONEN: SARAH MATUSZEWSKI UND ULI KNÖRZER FÜR ARTE MAGAZIN; FOTOS: MDR, THOMAS LAISNÉ/CONTOUR/GETTY IMAGES, NADIA ROMANOVA…

5 Min.
»die ganze welt bewegt sich«

Weltweit geht eine Generation auf die Straßen, weil ihre eigene Zukunft und die der Erde bedroht ist. Doch die Frage ist: Was kann und will die Jugend mit ihrem Aktivismus erreichen? Um das herauszufinden, unternahm die Journalistin Aline Abboud für ihre Doku „Und jetzt wir!“, die ARTE im November zeigt, eine investigative Reise ins Zentrum des Unmuts – und sprach mit Wissenschaftlerinnen und Politikern über das, was junge Menschen beschäftigt. Herausgekommen ist eine Momentaufnahme der jugendlichen Protestkultur im Krisenjahr 2020. Ein Gespräch über Zusammenhalt in Krisenzeiten und den Verlust der Unbekümmertheit. ARTE MAGAZIN Frau Abboud, was sind die eindrücklichsten Erinnerungen Ihrer Reise? Aline Abboud Ich bin sehr starken jungen Menschen begegnet, die für verschiedene Ziele kämpfen: für das Klima in Deutschland; für Menschenrechte und Freiheit in Polen; gegen soziale Ungerechtigkeit und Rassismus…

5 Min.
ist das noch feminismus?

Eine auf obszöne Art pompöse Villa mit einem üppig blühenden Garten. Alles ist von derartig bonbonfarbener Künstlichkeit, dass man sich in Charlies Schokoladenfabrik wähnt. Im Inneren gibt es aber keine Süßigkeiten. Dort räkeln sich Frauen zwischen exotischen Tieren, streicheln sich und tanzen. Zwei von ihnen, Cardi B und Megan Thee Stallion, rappen dazu. Die Villa ist die Kulisse für das Video zu ihrem Song „WAP“. Das Akronym steht für „Wet Ass Pussy“, zu Deutsch in etwa „sehr feuchte Muschi“. Es ist ein Song über die Freuden der sexuellen Erregung von Frauen. Männer werden zu austauschbaren Dienern, die eingeladen sind, in die nasse Göttlichkeit einzutauchen und einen Wischmopp mitzubringen, um die Sauerei anschließend zu beseitigen. Kein Song in der Musikgeschichte wurde in der ersten Woche nach seiner Veröffentlichung öfter gestreamt. Kaum…

7 Min.
sind wir noch zu retten?

ORANG-UTAN Verwandter Die Menschenaffen, die nur auf den indonesischen Inseln Borneo und Sumatra vorkommen, sind vom Aussterben bedroht. Abholzung dezimiert den Lebensraum der pflanzenfressenden Baumbewohner. In Schutzstationen werden verletzte Tiere aufgepäppelt und Jungtiere auf die Auswilderung vorbereitet. Die Geschichte des Massenaussterbens von Arten reicht weit zurück, fast 450 Millionen Jahre. Am Ende des Erdzeitalters Ordovizium erlosch ein Großteil des Lebens, das sich im Laufe von rund 100 Millionen Jahren erstmals in solcher Vielfalt herausgebildet hatte. Eine zu Ende gehende lange tropisch-heiße Periode, Kontinentalverschiebungen und trockenfallende Ozeane ließen vielen Urzeit-Spezies keine Chance, darunter Weich- und Wirbeltieren, Kopf- und Gliederfüßlern sowie käferförmigen Kleinstlebewesen. In kaum vorstellbaren geologischen Zeiträumen wiederholte sich das massenhafte Aussterben von Tieren und Pflanzen seither vier weitere Male, zuletzt vor 66 Millionen Jahren, am Übergang der Kreidezeit zum Paläogen. Für diesen bis…

1 Min.
nicht verpassen im november

Die Redaktion empfiehlt: zwei Dokumentarfilme, eine spannungsvolle Krimiserie und eine Naturdoku. Frank Lloyd Wright: Der Phoenix aus der Asche Porträt TV Sonntag, 22.11. • 22.30 Uhr ► bis 28.11. in der Mediathek Architektur-Genie: Acht seiner Gebäude wurden im Jahr 2019 zum Unesco-Weltkulturerbe geadelt. Mit dem Guggenheim-Museum (Bild) und Fallingwater, dem legendären Haus über einem Wasserfall südöst lich von Pittsburgh in den USA, schuf Frank Lloyd Wright (1867–1959) Ikonen der Architektur. Eine Annähe rung an den berühmt-berüchtigten Pionier der „Ökoarchitektur“. 1 The Pleasure Principle – Geometrie des Todes Krimiserie TV ab Donnerstag, 5.11. • 21.45 Uhr ► je zwölf Monate in der Mediathek Rätselhafte Frauenmorde: In Warschau, Prag und Odessa stellen ungeklärte Vermisstenfälle und mehrere verstümmelte Frauenleichen die Polizei vor ein Rätsel. Steckt die Mafia hinter den Gräueltaten, handelt es sich um osteuropäische Mädchenhändler oder um einen psychopathischen Serienmörder? Was…

5 Min.
schwerpunkte und filmreihe

☐ GRUSELN VOM FEINSTEN Ab 1.11. Rund um Halloween zeigt ARTE Filme, die Gänsehaut bereiten. Mit Klassikern von Lucio Fulci und Brian De Palma. Die sieben schwarzen Noten Horrorfilm TV Sonntag, 1.11. • 22.50 Uhr ► bis 29.4.2021 in der Mediathek Sisters – Die Schwestern des Bösen Psychothriller TV Montag, 2.11. • 22.50 Uhr ✪ INSIDE USA Ab 3.11. Zur US-Wahl am 3.11. beleuchtet ARTE das Land der unbegrenzten Möglich keiten. Wie ist es um die Demokratie in den USA bestellt? → S. 30 U$A: Die Dollar-Demokratie Dokumentarfilm TV Dienstag, 3.11. • 20.15 Uhr ► bis 2.12. in der Mediathek Aus der Traum? Die Amerikaner im Wahljahr Dokureihe TV Dienstag, 3.11. • ab 21.45 Uhr ► je 30 Tage in der Mediathek America Dokumentarfilm TV Dienstag, 3.11. • 23.35 Uhr ► bis 9.11. in der Mediathek Toni Morrison – Amerikas Gewissen Kulturdoku TV Mittwoch, 4.11. • 22.05 Uhr ✪ ARTE FILMFESTIVAL Ab 4.11. Das ARTE FilmFestival zeigt…