ENTDECKENBIBLIOTHEK
Business & Finanz
Business Punk

Business Punk 03/2020

"BUSINESS PUNK ist das Business-Lifestyle-Magazin für alle, die etwas bewegen wollen. Für Macher, die ihr eigenes Ding durchziehen und für Leute, die in Unternehmen etwas unternehmen. Für die ein Job mehr ist als ein Job. BUSINESS PUNK mischt die großen Erfolgsstorys einer jungen Unternehmergeneration mit der Popkultur des digitalen Zeitalters und spricht damit junge Leser an, die im Internet zu Hause sind und ebenso lebens- wie erfolgshungrig sind. Das BUSINESS PUNK-Motto „Work hard. Play hard.“ bestimmt den Inhalt des Heftes. Es geht um Wirtschaft jenseits von Aktienkursen und Gewinnprognosen. Es geht um das laute, schnelle Leben, das hinter dem Business tobt. Um Typen, die es nach ganz oben geschafft haben. Und um die, die gerade auf dem Weg dahin sind. Das Magazin portraitiert erfolgreiche Business-Rebellen und berichtet über Ideen, Innovationen und Trends in der Arbeitswelt, um Styles und Must- Haves aus Mode, Accessoires und Körperpflege. Um Technik und Autos jenseits von Heckspoilern und oberflächlichen Gadget-Lobhudeleien."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Erscheinungsweise:
Bimonthly
Mehr lesen
ABONNIEREN
CHF 30.75
6 Ausgaben

in dieser ausgabe

1 Min.
editorial

Kann sich noch jemand an die vergangenen Monate erinnern? Wir uns auch nicht – die Wiedereröffnung der Gastronomie nimmt unsere Aufmerksamkeit völlig in Beschlag und verdrängt alles in den letzten Wochen Erlebte und Erlittene. Deswegen hier ein viel zu knappes, viel zu oberflächliches Fazit: das Ganze doch bitte nicht noch mal, danke. Wir können keinen Screenshot mehr von Hangout-Meetings sehen, keine abgehackten Stakkato-Sound-Fetzen mehr hören, und wenn jemand vergisst, dass er das Mikro nicht eingeschaltet hat, machen wir die Person schon gar nicht mehr darauf aufmerksam. Nur: Viel positiver fällt das Urteil zur Corona-Zeit für einige Vertreter der Sportartikelindustrie aus. Die können in diesem Sommer zwar keine Logos an die Füße und Bäuche ihrer Vertragsathleten pappen, schöpfen dafür aber aus einem viel ergiebigeren Reservoir: dem der neugierigen Freizeitsportler. In unserem…

1 Min.
angebot: arbeitsplatz mit luftigen aussichten

Hätte sich der rührige New-Work-Beauftragte im Konzern sicherlich auch nicht gedacht, dass alle seine feinen Einreichungen aus dem Herbst plötzlich oll klingen. Denn die vergangenen Monate haben die Arbeitswelt noch einmal zu einer heftigen Wandlung gezwungen, Konzepte wie Homeoffice und flexible Arbeitszeiten sind keine netten Perks mehr, sondern unverhandelbare Notwendigkeit. Dazu kommt flächendeckend angeordnete Kurzarbeit. Sprich: Diesen Frühling tauscht das Land Laptop gegen Frisbee, Stehdesk gegen Picknickdecke und Großraum gegen Park. Doch wie schön, dass sich zumindest in unserer Redaktion bemerkbar macht, dass die Freude an Höchstleistung dadurch keinen Abbruch erlebt. Sie sucht sich lediglich andere Kanäle: Auf der Verpackung der Speedminton-Schläger steht, dass so ein Shuttlecock bis zu 300 Kilometer in der Stunde fliegt; stimmt das auch? Da geht doch noch mehr! Fit wie nie werden wir später im…

3 Min.
»mein buch ist wie ein trainer«

Herr Dewayne, man kennt Sie als Schauspieler, aber eigentlich ist Ihr Background in der Finanzbranche. Wie kam es dazu? Ich wurde als Säugling adoptiert und habe teilweise in prekären Verhältnissen gelebt. Um aus dieser finanziellen Notlage herauszukommen, war der einzig realistische Weg, eine Ausbildung zum Bankkaufmann zu machen. Danach ging ich zu einem Brokerhaus, weil ich unbedingt an die Börse wollte. Das hört sich nach einem ziemlich steilen Aufstieg an. Ich wollte einen Beruf ergreifen, der mir einen guten Verdienst garantiert. Und das hat geklappt. Ich habe in verschiedenen Städten und Funktionen gearbeitet: als Market Maker, Blocktrader und Collateral Portfoliomanager. Dann habe ich mich aber zur Ausübung einer anderen Leidenschaft entschieden: der Schauspielerei. Bei der Serie „Bad Banks“ haben Sie nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Berater mitgewirkt. Was war da Ihre Aufgabe? Ich…

1 Min.
zurück an die arbeit!

MSQRD+ Die in Vergessenheit geratene App wurde jüngst von Facebook eingestellt, diese Neuauflage allerdings bietet die IRL-Version für den Ganzkopf-Virenschutz: individuelle Maske per App-Filter klarmachen, vom Druckservice liefern lassen, auf den Kopf ziehen und ab in die U-Bahn damit. Backtowork.help Wer es sich in den vergangenen Wochen allzu gemütlich gemacht hat, kommt unter Umständen nur langsam wieder in den Arbeitsalltag. Dieser App-Service coacht einen täglich ein paar Minuten mit Smalltalk-Ideen, Inspiration für Garderobe und Büro-Verhaltensregeln zurück in die Welt. Runtasy Alle haben die vergangenen Monate genutzt, um ihre 10k-Zeiten zu verbessern, nur du Streaming-Kartoffel nicht. Egal. Die App Runtasy postet unter deinem Namen erfundene, aber realistische Strecken und Zeiten in die großen Fitness-Apps – die fiktive Teilnehmerurkunde der neuen Sportwelt.…

1 Min.
meine helden

Mit Junique wurde Lea Lange eine der bekanntesten Frauen der deutschen Startupszene. Bereits seit 2013 gibt es den Onlineshop für bezahlbare Kunst. Zusätzlich unterstützt Lange seit 2017 als Beiratsmitglied den Oetker-Konzern bei der digitalen Transformation. Mit About You hat Tarek Müller einen der größten Onlineversandhändler aufgebaut. Trotzdem bleibt er bescheiden und scheint nach wie vor für das zu brennen, was er tut. Seine Einstellung fasziniert mich sehr. Seit meiner Kindheit ein großes Vorbild: Pippi Langstrumpf . Pippi ist mutig, frech und lebensbejahend. Sie macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt, hat eine blühende Fantasie und die kreativsten Ideen. Durch ihren Einsatz für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Arbeitswelt wurde Sheryl Sandberg eine der wichtigsten Diversity-Botschafterinnen in der amerikanischen Wirtschaft. Absolut beispielhaft. Natalie Portman ließ sich für die diesjährige Oscar-Verleihung die Namen vieler Regisseurinnen auf…

4 Min.
#watchlist update

Bessere Luft für Städte Tech & Engineering 2018 Robert Heinecke, Breeze Robert Heinecke und sein Mitgründer Sascha Kuntze haben sich dem Kampf gegen dicke Luft verschrieben: Seit 2015 entwickeln sie Luftqualitätssensoren, die deutlich kleiner und kostengünstiger sind als herkömmliche Messtechnik, sowie eine Cloud-Software zur Visualisierung und Auswertung der gewonnenen Umweltdaten in Echtzeit. Nun hat das Startup in Hamburg eines der dichtesten Luftmessnetze der Welt geschaffen. 35 Sensoren wurden auf einer Fläche von etwa 14 Quadratkilometern installiert. Zum Vergleich: Eigentlich hat die gesamte Stadt Hamburg nur 15 offizielle Messstationen. Das Projekt wird von Microsofts „AI for Earth“-Programm gefördert und soll dazu dienen, die Einflüsse von Verkehrsströmen und Staus auf die städtische Luftqualität zu analysieren. Daraus sollen anschließend konkrete Optimierungsvorschläge für Städte abgeleitet werden. Health & Science 2020 Nicola Kuhrt, Medwatch Kuhrts Blog, das über medizinische Fake News…