ENTDECKENBIBLIOTHEK
Tech & Gaming
connect

connect 05/2020

connect ist das Standard-Werk für alle, die in dem rasant wachsenden Markt von Smartphones, Tablets und Notebooks immer up-to-date sein wollen oder müssen. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Tests der allerneusten Smartphones und Tablets, umfangreiche Bestenlisten für Geräte und Tarife und viele Hintergrundberichte. connect ist bekannt durch sein hervorragendes, eigenes Testlabor, in dem alle relevanten Strahlungs- und Leistungsmessungen vorgenommen werden. Der jährliche Netztest aktueller Telefonprovider findet Erwähnung bei ZDF, Focus und Spiegel.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Weka Media Publishing GmbH
Mehr lesen
ABONNIEREN
CHF 49.33
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min.
editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser, was früher in Kinofilmen wie Outbreak aus dem Jahre 1995 noch reine Fiktion war, ist heute – 25 Jahre später – bittere Realität. Um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, werden Ausgangssperren verhängt, Geschäfte und Frei-zeiteinrichtungen geschlossen und Staatsgrenzen dicht gemacht. Diese Ausnahme-situation stellt die Menschen weltweit vor Herausforderungen. Familien ersetzen Besuche bei älteren Angehörigen durch Telefonate, um diese stark gefährdete Per-sonengruppe zu schützen, Privatpersonen pflegen soziale Kontakte nur noch über WhatsApp & Co., und Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter ins Home Office, um die allgemeine Versorgung, aber auch ihren eigenen Fortbestand zu sichern. Für all das sind stabile, gut ausgebaute Mobilfunk-und Festnetze essenziell. Und zugleich wird deutlich, wie wichtig es ist, weiterhin massiv in den Ausbau von 5G und Glasfasernetzen zu investieren. Nicht nur für Extremsituationen wie…

5 Min.
magazin 5/2020

Motorolas Mittelklassen-Mitte Motorola hat die G-Serie mit dem Basis-modell G8 komplettiert, das für 200 Euro das günstigste des Trios ist. Unter dem 6,4-Zoll-Display (720 x 1560 Pixel) stecken der Mittelklasse-Chip Snapdragon 655 sowie 64 GB interner, erweiterbarer Speicher. Die Energieversorgung übernimmt ein Akku mit 4000 mAh, der nur mit 10 Watt geladen wird. Auf der Rückseite findet sich eine Triple-Kamera, bestehend aus einem 16-MP-Hauptsensor, einem Ultraweitwinkel mit 8 MP und einer Makrooptik mit 2 MP Auflösung. Das G8 ist ab dem zweiten Quartal verfügbar. (lh) Sonos etabliert System S2 Mit der Einführung des Betriebssystems Sonos S2 schafft der Multiroom-Spezialist Klarheit über die künftige Verwendbarkeit älterer Geräte. Das aktuelle Portfolio rund um Sonos One und Move sowie alle künftigen Modelle unterstützen das neue System samt eigener App. Laut Hersteller sorgt S2 für eine stärkere…

8 Min.
nonplusultra

Design, Verarbeitung und Materialwahl sind so, wie man es vom Marktführer erwartet: absolute Spitzenklasse. Das nach IP68 wasserfeste Gehäuse besteht hinten und vorne aus Gorilla Glass 6, das von einem lackierten Aluminiumrahmen zusammengehalten wird. Das Galaxy S20 Ultra lässt es gediegen angehen und wird in Deutschland nur im klassischen Schwarz („Cosmic Black“) und in Grau („Cosmic Gray“) angeboten. Beim S20+ gesellt sich mit Hellblau („Cloud Blue“) ein frischerer Farbton dazu. Bei allen Varianten ist die Rückseite glänzend und zieht Fingerabdrücke magisch an; ein bekanntes Problem, mit dem man sich gut arrangieren kann. Gewicht und Größe steckt man beim Ultra dagegen nicht so einfach weg. Es hat gegenüber dem Note 10+ noch einmal ordentlich zugelegt und ist das größte uns bekannte Smartphone, allenfalls übertroffen vom Huawei Mate20 X, aber das ist…

4 Min.
kamerasystem mit 3 brennweiten und überzeugender qualität

Bei beiden Smartphones setzt Samsung auf ein Kamerasystem mit drei Optiken (+ToF-Sensor), das dem Fotografen größtmögliche Flexibilität von Ultraweitwinkel bis Telezoom gibt. Der Zoom-Faktor ist beim S20+ allerdings kleiner (dreifach statt vierfach), zudem ist der Hauptsensor schwächer, statt 108 Megapixel müssen 12 Megapixel reichen. Der braucht sich aber nicht zu verstecken, denn die Pixelgröße (und damit Lichtempfindlichkeit) ist mit 1,8 μm mehr als ordentlich, und unsere Messungen zeigen, dass qualitativ ein Niveau erreicht wird, das sowohl bei Helligkeit als auch bei wenig Licht nur geringfügig hinter dem S20 Ultra liegt. Die Tele-Optik liefert eine überraschend gute Qualität, obwohl Samsung das Zoom nicht optisch über die Brennweite realisiert, sondern digital über Cropping auf dem Sensor, der mit der hohen Auflösung von 64 Megapixeln genügend Reserven dafür bietet. Die Fotoqualität ist bei dreifacher…

7 Min.
klappe, die zweite

SAMSUNG GALAXY Z FLIP Preis: 1480 Euro Maße: 167 x 74 x 8 mm Gewicht: 182 Gramm • zugeklappt sehr handlich, aufgeklappt mit großem 6,7-Zoll-OLED• stufenloses Aufklappen bietet interessante Möglichkeiten• trotz kleinen Akkus sehr lange Ausdauer• durchweg gute Empfangswerte und Akustik• Systemleistung wie ein Topgerät • Fotoqualität bei Dunkelheit befriedigend• Software könnte noch durchdachter sein• Display im normalen Gebrauch etwas leuchtschwach• sehr hoher Preis connect-Urteil: gut (409 Punkte) Samsung war im letzten Jahr mit Huawei einer der ersten Hersteller, der sich mit einem Foldable an einer neuen Gerätekategorie versucht hat. Wie üblich, wenn man neues Terrain betritt, ließen auch beim Galaxy Fold die Probleme nicht lange auf sich warten. Die schützende Kunststofffolie auf dem faltbaren Display ließsich leicht abpulen, was Erstnutzer mangels Sicherheitsanweisung auch durchweg taten. Zudem war das Scharnier offen für Schmutz. Dementsprechend skeptisch waren wir beim…

4 Min.
erfrischend gut

Preislich geht Oppo in die Vollen: 1199 Euro ist eine mutige UVP für einen Hersteller, der in Deutschland kaum bekannt ist. Das ist auf einer Linie mit dem Galaxy S20+. Während der Kunde bei Samsung aber weiß, was er bekommt, fehlen für Oppo die Erfahrungswerte. Warum also sollte er Samsung verschmähen und einem wenig bekannten chinesischen Hersteller den Vorzug geben? Diese Frage wird zu beantworten sein. Das Find X2 Pro kommt in zwei unterschiedlichen Varianten auf den Markt: Das schwarze Modell hat eine Rückseite aus kratzfester Keramik, in die feine Streifen gelasert wurden, sodass eine geriffelte Oberfläche entsteht. Die Rückseite der orangefarbenen Variante besteht aus veganem „Leder“, das eine völlig andere Haptik hat und das Smartphone dicker macht: 9,5 statt 8,8 Millimeter. Uns gefällt Keramik besser, aber dass ein Hersteller…