ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Familie & Kinder
Eltern FamilyEltern Family

Eltern Family 05/2019

"ELTERN FAMILY ist der kompetente und unterhaltsame Begleiter im turbulenten Familienleben. Das Magazin ist bunt, warm, selbstironisch, frech – ganz so wie die Lebenswelt von Eltern. Das Leben so nehmen wie es ist: aufregend schön, aber nicht immer leicht oder gar perfekt. Und wenn es mal schwierig wird, führt auch das oft zu einem guten Ende. Das Magazin bestärkt Familien, Vertrauen in sich und das Leben zu entwickeln und ermutigt sie so, ihren Weg zu gehen. ELTERN FAMILY regt an zu einem bunten, fröhlichen Familienleben und ermuntert, die Vielfalt der Möglichkeiten des Familienlebens anzunehmen und für sich selbst sagen zu können: Es ist gut, wie es ist!"

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
ABONNIEREN
CHF 26.16
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
ohren auf, augen auf!

Erinnert ihr euch noch an euren ersten Kinofilm und euer erstes großes Konzert? Bei mir war es mit fünf Jahren das „Dschungelbuch“, im Zeil-Kino in Frankfurt; als Teenager dann mein erstes Konzert: Herbert Grönemeyer, an einem strahlenden Sommertag auf der Hamburger Trabrennbahn. Momente, die ich nie vergessen werde. Mein Theo hatte seine Kino-Premiere schon. Was für mich Mogli war, ist für ihn ein englischer Feuerwehrmann. Auf seine erste große Musik-Bühne muss Theo nicht wie ich damals noch ein paar Jahre warten. Im Sommer wird er sieben und kommt gerade rechtzeitig ins Alter für GEOlino LIVE, das am 25. August 2019 in Berlin stattfindet. Unsere Kolleginnen und Kollegen des Kindermagazins feiern zusammen mit UNICEF 30 Jahre Kinderrechte. Ein Nachmittag voller Musik für die ganze Familie. Wollt ihr dabei sein? Tickets gibt es…

access_time1 Min.
alles neu? nicht ganz

Das Laub an den Bäumen, die Gänseblümchen im Gras, der Spargel am Gemüsestand. Ganz frisch. Heißt ja auch: Alles neu macht der Mai. Alles? Der Große mufft, weil er das Ballerspiel abschalten soll. Die Kleine, wenn der Lieblingsnussjoghurt nicht im Kühlschrank steht. Vokabeln abhören ist und bleibt unbeliebt. Manche Dinge ändern sich nie. Und das ist gut so. Kinder fühlen sich wohl, wenn es bleibt, wie es ist. Sie führen sich auf wie Rebellen – nein, diesen Brokkoli esse ich nicht! – und sind doch froh, wenn an Gewohntem nicht gerüttelt wird. Mama will keine Vokabeln abfragen. Hilfe, was ist denn mit der los? Tief in ihrem Herzen sind unsere Töchter und Söhne überzeugte Konservative: Es verdirbt ihnen die Pause, wenn auf dem Brot die Gurkenscheiben fehlen. Beim Vorlesen darf keine Zeile ausgelassen…

access_time1 Min.
mut zur lücke

Was hast du ausnahmsweise mal nicht gemacht? Koffer für die Kinder gepackt. Die zwei fahren mit Papa für ein Wochenende zu ihrer Oma. War’s schwer? Hätte schon beinahe die Taschen kontrolliert. Aber: nein! Das können sie jetzt ganz allein. Wir haben besprochen, was sie brauchen. Was hast du stattdessen gemacht? Überlegt, was ich mit dem freien Wochenende mache. Ist es jemandem aufgefallen? Anna hat Zahnbürste und Schlafshirt vergessen, Nikolai ein Kuscheltier. Oma hat Ersatz, ein T-Shirt tut’s auch – und die beiden haben was gelernt. Gut so!…

access_time1 Min.
das mainzelmännchen

Letzte Woche haben wir das Kinderzimmer aufgeräumt. Unter dem aussortierten Kleinkram entdeckte ich einen winzigen Piratenhelm, ein Holzei, eine Plastikschleuder, ein Geduldsspiel, Glassteine. Und das Mainzelmännchen. „Warum ist das Mainzelmännchen in der Flohmi-Tüte?“, wollte ich wissen. „Also, ich brauch’s nicht mehr“, sagte das Kind. Ich angelte die Plastikfigur heraus – und war dankbar, sie noch retten zu können. Ein bisschen wunderte ich mich, wie viel Gefühl ich für ein vier Zentimeter kleines Männchen aufbringen konnte. Immerhin: Ich bekam es einst zu meinem fünften Geburtstag. Ich habe mich ziemlich verändert, das Männchen aus Mainz aber bleibt, wie es ist. Ich möchte den kleinen Wicht nicht auf ein Podest stellen, aber wenn ich nur ein paar Sachen mitnehmen dürfte – er wäre dabei. Wikipedia nennt ihn einen Werbetrenner – für mich ist er ein…

access_time1 Min.
kernkompetenz schulen

Soziale Kompetenz kann man in teuren Seminaren lernen – oder für sieben Euro auf dem Kitafest. So viel kosten nämlich fünf Würste und etwas Kartoffelsalat fürs gemeinsame Grillen. Erste Lektion: Gender-Basics. Männer stehen am Grill, immer! Auch unsere Regenbogenpapas verdrücken sich schnell ans Feuer. Frauen haben den Salat dabei – und die Ersatzklamotten. Zweite Lektion: Streitschlichtung. Wenn die Kleinen sich kloppen, gilt als oberstes Prinzip: immer einen Kita-Außenstehenden ins Rennen schicken, zum Beispiel einen zugereisten Opa. Je fremder er den Kindern ist, desto schneller sind sie einsichtig. Bei den Erwachsenen engagiert man dafür Mediatoren. Dritte Lektion: Teambuilding. Spätestens beim Aufräumen braucht’s Strategen. Also die Kids direkt ansprechen und konkret um Hilfe bitten: „Du, im blauen Sweatshirt, könntest du jetzt den Grill reintragen?“ „Und du in der Hängematte, sammelst du bitte die Gläser ein?“ Soll…

access_time1 Min.
schon + praktisch

Sozial Junique unterstützt die Initiative „ARTHELPS” mit dem Verkauf ausgewählter Designerstücke. Kissen ab 29,99 Euro „Für uns ist Kunst der beste Weg: zu helfen“ www.arthelps.de Spannend Ein innovatives Set zum Experimentieren mit Hydrokulturen. Ab 8 Jahren. 8,99 Euro, Clementoni Pflanzen züchten ohne Erde? Das geht. Mit Hydrokultur und viiiel Wasser Rebellisch Die Reihe „Little people, BIG DREAMS” erzählt kindgerecht von starken Frauen. 13,95 Euro, Suhrkamp Umringt Super im Garten: Ringwurfspiel mit 3 Figuren. 27 Euro, Bloomingville über littlehipstar Zeitlos Hochwertige, ethische, 100%- Bio-Kinderkleidung. Shirt 21,90 Euro, Hose 29,90 Euro, OR.BASICS Gewissenhaft Schulrucksack aus 100% recycelten PET-Flaschen. Maße: 27 x 15 x 45 cm. 99 Euro, Satch…

help