ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
Wissenschaft
GEOlino

GEOlino

03/2020

"GEOLINO ist die Nr. 1 der Kindermagazine und Weiterentwicklung des GEO-Konzepts für junge Leser. Das Themenspektrum kennt kaum Grenzen: vom Zellkern bis zum Weltall, von Indianerkindern im Dschungel Amazoniens bis zu Polarforschern im ewigen Eis der Antarktis. Die bekannte GEO-Qualität in Optik und Fundiertheit der Themen ist dabei wesensbestimmend. Die kindgerechte Umsetzung in Text und Layout vorbildlich. Einzigartiges Konzept aus purem Spaß, Horizonterweiterung und Wertevermittlung Mit jeder Geschichte vermittelt GEOLINO Wissen auf sympathischspielerische Art und schult auf diese Weise seine Leser im bewussten Umgang mit Menschen, Tieren und der Welt, in der wir leben."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesen
ABONNIEREN
CHF 31.41
12 Ausgaben

In dieser ausgabe

1 Min.
esel

1 Störrisch? Aber sicher! Droht Gefahr, bleiben Esel zunächst wie angewurzelt stehen, um sich den besten Fluchtweg auszugucken 2 Schon 4000 vor Christus nutzten Menschen im alten Ägypten Esel als Last- und Zugtiere. Diese kommen recht lange ohne Wasser und Nahrung aus und sind sehr trittsicher 3 Eselsbrücken sind Merksprüche, die beim Lernen helfen. Was Esel mit Brücken zu tun haben? Nun, die meisten Esel sind wasserscheu. Sie brauchen Brücken, damit sie Hindernisse wie einen Fluss überwinden. Ähnlich ist es manchmal beim Büffeln: Auch da gilt es, Denkhürden zu nehmen 4 Eselsohren sind nun wirklich kein Grund, geknickt zu sein. Denn die beweglichen Riesenlauscher hören Geräusche aus bis zu drei Kilometer Entfernung 5 Stimmwunder: Esel können sowohl beim Ein- als auch beim Ausatmen Laute von sich geben. So entsteht ihr typisches Iiiiii-aaaaaaah FOTO: CAVAN/GETTY IMAGES;…

1 Min.
auf in die arktis!

Es ist die größte Arktis-Expedition aller Zeiten: Derzeit driften Wissenschaftler aus aller Welt mit dem Forschungsschiff Polarstern durch den Arktischen Ozean. Sie wollen herausfinden: Wie geht es der Arktis? Was richtet der Klimawandel an? Wir starten in diesem Heft eine dreiteilige Serie über dieses Mammutprojekt (Seite 28). Mit an Bord: unsere Reporterin Marlene Göring und Fotografin Esther Horvath. Als Team berichten die beiden auch für weitere Magazine aus unserem Verlag, für GEO, den Stern und das P.M. Magazin etwa. Außerdem gibt es einen Audio-Now-Podcast „Arctic Drift – Das Audiologbuch“ zu dieser Reise. Nächstes Jahr wird die UFA-Dokumentation „Expedition Arktis“ in der ARD zu sehen sein. Zudem sind Bücher in Planung – auch für junge Leser! DÖRING FÜR GEOLINO; DISNEY/MOVIESTORE COLLECTION/FACE TO FACE; ESTHER HORVATH…

5 Min.
menschenskinder

Olivia, 15, aus den USA, informiert mit einem Newsletter eine Million Menschen in der Welt Maja, neun Jahre, aus Syrien, lief auf Konservendosen durch ein Flüchtlingscamp, bis sie in der Türkei Prothesen bekam Adrian, zwölf Jahre, aus Venezuela, träumt von einer Karriere als Baseball-Profi - und einem Leben ohne Armut Sarim, zwölf Jahre, aus Indonesien, gehört zum Volk der Baduy und lebt abgeschieden von der Außenwelt Sarim AUS KANEKES IN INDONESIEN Unter sich Der Holzstamm lastet schwer auf Sarims Schulter. Vorn und hinten baumeln daran kiloschwere Bananenstauden. Tapfer kämpft sich der Zwölfjährige über die Holzbrücke – barfuß. So ist es üblich im Volksstamm der Baduy in Indonesien, zu dem seine Familie gehört. Die Menschen leben abgeschieden in ihrer Siedlung Kanekes in der Provinz Banten auf der indonesischen Insel Java. Der Stamm teilt sich in zwei Gruppen, die…

4 Min.
maulwurf leben im untergrund

Diese Geschichte führt uns in den Untergrund. In ein weit verzweigtes Tunnelsystem von gern mal 50 Meter Länge oder mehr. Genau dort unten nämlich kommt der Maulwurf in die Gänge – und wie: Der Säuger jagt bisweilen mit knapp 70 Meter pro Minute durch sein Erdreich, und das gleichermaßen im Vorwärts- wie im Rückwärtsgang. Für seine Touren ist er perfekt ausgestattet: Seine „Ganzkörperfrisur“ gleicht einer seidenweichen Bürste, das Fell hat keinen Strich. Einbahnstraßen meistert der Flitzer somit problemlos, und selbstverständlich kennt er sich unter Tage bestens aus: Die Tunnel samt Schlaf-, Vorrats- und Nestkammern sind sein eigenes Bauwerk, er gräbt sie mit den Schaufeln seiner Vorderfüße und mit jeder Menge Maulwurfmuskelkraft. Kopf voran schiebt er den Aushub, also all die überschüssige Erde, an die Oberfläche. Haufenweise Hügel, sozusagen direkt vor…

1 Min.
windkraftanlage

Der WIND ist eine Energiequelle, die niemals versiegt. Die Idee, ihn zu nutzen, ist schon sehr alt. Früher wurden etwa Getreidemühlen oder Pumpwerke über Windräder angetrieben. Seit knapp 40 Jahren erzeugen auch in Deutschland Windkraftanlagen Elektrizität – inzwischen sind es mehr als 30 000. Die riesigen Anlagen stehen teilweise sogar im Meer, weil der Wind dort besonders kräftig bläst: Das sind die „Offshore“-Anlagen. Um aus Wind Strom zu erzeugen, fangen drei teils über 80 Meter lange ROTORBLÄTTER die bewegte Luft ein. Über einen Generator wird die Bewegungsenergie im Inneren der Gondel in STROM umgewandelt. Diese richtet sich auf der Spitze des Turms in bis zu 142 Meter Höhe immer nach dem Wind aus. Um ein Windrad zu warten, gelangen Monteure über eine Leiter oder mithilfe eines Lifts im Inneren des Turms…

4 Min.
tanzen für das grosse ziel

Region: Europa Hauptstadt: London Fläche: 248 532 Quadratkilometer, gut zwei Drittel von Deutschland Einwohner: 66,8 Millionen Davon Kinder: 12,0 Millionen Ein bisschen unwohl fühlt sich Ella, als sie den Raum betritt. Normalerweise sind bei ihren Auftritten alle Augen auf sie gerichtet, schließlich wollen die Menschen im Publikum nur eines: Sie tanzen sehen. Denn Ella ist Irish Dancer, irische Tänzerin, sie beherrscht die rhythmischen, traditionellen Schrittfolgen, die seit Jahrhunderten in ihrem Land getanzt werden. Doch hier in diesem Pub, einer kleinen Kneipe in ihrer Heimatstadt Derry in Nordirland, bemerken die meisten nicht einmal, dass Ella und ihre Freundinnen gerade den Raum betreten haben. Die Menschen plaudern einfach weiter, prosten sich zu, lachen und feiern den St. Patrick’s Day (lest dazu den Kasten auf Seite 21). Eine Bühne? Gibt es nicht. Als Tanzfläche soll der Holzboden in…