ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Mode
Glamour (D)Glamour (D)

Glamour (D)

Oktober 2019

Kernthema in GLAMOUR ist die Mode. In opulenten Produktionen auf internationalem Top-Niveau inszeniert GLAMOUR die Looks der Saison und zeigt im Stylebook alle Tipps und Tricke, wie die neuesten Looks für das persönliche Styling umgesetzt werden können. Der zweite Themenschwerpunkt in GLAMOUR ist die Beauty. Hochwertig produzierte Beautystories rund um Haare, Make-Up, Pflege und Duft präsentiert GLAMOUR in jeder Ausgabe. Spezielle Themenschwerpunkte ergänzen diesen Rundumservice.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Condé Nast Germany GmbH
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
Angebot: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code BIG40
ABONNIEREN
CHF 16.66
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
glamour backstage

Die Gretchenfrage … Was hat griechisches Olivenöl mit Barack Obama zu tun? Sie können beide einen Hype auslösen. Oder echt begeistern. Mich zum Beispiel. Das eine könnte ich pur löffeln, dem anderen ununterbrochen zuhören. Neulich hat er sich bei einer Veranstaltung vorgestellt: „Für alle, die mich nicht kennen, ich bin der Mann von Michelle.“ Ist das nicht großartig? Ich hätte ihn sofort dafür geheiratet (wären wir beide nicht schon – sehr glücklich – mit anderen liiert), und ich würde auch griechisches Olivenöl zu meinem Lebenspartner küren, weil es selbst die blödesten Spaghetti zu einer Delikatesse macht. Die Antwort also auf „Was kann dich begeistern?“ ist das Emotionalste, Ehrlichste, Smarteste, was ein Mensch über sich verrät. Wehe, er kann darauf nicht antworten. Glauben Sie mir, diese Frage hat die Kraft, ein (Tinder-)Date,…

access_time1 Min.
hype

„Ein Fotoshooting in der Pariser U-Bahn klingt cooler, als es ist. Ich war noch nie so fertig wie nach diesem Tag!“ (S. 62) Luna Walther, Moderedakteurin „Die Bildrecherche zu Slowenien hat mich so inspiriert, dass ich nun mit dem Wohnmobil das Land bereise.“ (S. 28) Katja Klinger, Bildredakteurin „Dass hinter den zehn Phasen eines Insta-Hypes eine tiefgründige Wahrheit steckt.“ (S. 332) Marcus Wiegand, Schlussgrafiker „Dass so viel technische Innovationskraft von Frauen ausgeht. Ich selbst trainiere an der Playstation …“ (S. 34) Ada Neguer, Praktikantin „Tesafilm kittet keine gebrochenen Herzen, aber fast alles andere!“ (S. 57) Francisca Walderdorff, Art Director…

access_time1 Min.
der maxirock

DER CLOU Dieser Look kann schnell superspießig wirken. Daher darf man bei der Anzahl der Accessoires etwas Gas geben: z. B. mit Brille plus Ohrringe plus Pulli-Schal plus Kette. DER BLAZER … lässt dem Rock den Vortritt. Deshalb kommt er in dezenten Farben und mit einem Schnitt, der weder zu ausufernd noch zu einengend ist. Klassiker wie Zweireiher sind jetzt wieder im Rennen! DAS IT-PIECE Der Maxirock. Aber bitte in edgy! Heißt: nach besonderen Farben (Sonnengelb) und Materialien (PVC geht immer) suchen. Sie haben noch einen aus Leder? Her damit! DIE SCHUHE Crucial! Wie die Filmwahl beim 1st Date geben die Schuhe den Ton an. Loafer schreien „Rosamunde Pilcher“ (also besser lassen), Sock Boots (hier #oldceline) „Tatort“-Sex. Redaktion: Luna Walther; Foto: ddp images…

access_time1 Min.
label we love wardrobe.nyc

Eine Frage, die uns wortwörtlich nachhaltig beschäftigt: Wie viele Teile braucht man wirklich im Kleiderschrank? Christine Centenera, Modechefin der australischen „Vogue“, und ihr Partner, der Designer Josh Goot, antworten gleich mit einem Label – dem 2017 gegründeten Wardrobe.NYC. Ihr Ziel: eine Garderobe, bestehend aus richtig guten Basics, die alle aufeinander aufbauen und untereinander kombinierbar sind – vom (endlich gut sitzenden) Basic-T-Shirt bis zum Jeanshemd (aus der neuen Koop mit Levi’s). Good hypes only eben! Redaktion: Luna Walther; Fotos: Will Davidson (1), Getty Images (2), Best Image (1)…

access_time1 Min.
die krönung

Ein Riesen-Sommertrend, der anhält, weil ziemlich cool: die Frisur mit Perlen und Co. pimpen SO EINFACH GEHT’S: 1. MUST-HAVES: eine Heißklebepistole (die braucht man eigentlich immer!), einen unspektakulären Haarreif und Perlen (gern in unterschiedlichen Größen), Muscheln, Strass, je größer, desto besser … 2. TO DOS: Wofür auch immer Sie sich entschieden haben: in regelmäßigen Abständen mit der Klebepistole auf dem Haarreif anbringen. Auf Plastik klebt’s besser, auf Stoff ist es etwas schwieriger (aber es lohnt sich). Kurz warten. Pusten. Fertig!…

access_time1 Min.
unser coverstar: constanze saemann

Kann Shoppen der Kickstart für eine Karriere sein? Oh ja! Constanze wurde nämlich entdeckt, während sie gerade über die Frankfurter Zeil bummelte. Heute sieht man die 24-Jährige nur noch selten auf der heimischen Shoppingmeile – und das liegt nicht nur an ihrem internationalen Erfolg: „Ich gehe viel lieber in kleinere Läden und kaufe nachhaltige Mode“, erzählte sie am Set. „Das ist sowieso etwas, das ich mehr und mehr in meinen Alltag integriere.“ Redaktion: Madeline Dangmann; Foto: Vitali Gelwich; Model: Constanze Saemann/Iconic Management; Rollkragenoberteil: Versace; Ohrring: Givenchy…

help