ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Mode
Glamour (D)Glamour (D)

Glamour (D) Juni 2018

Kernthema in GLAMOUR ist die Mode. In opulenten Produktionen auf internationalem Top-Niveau inszeniert GLAMOUR die Looks der Saison und zeigt im Stylebook alle Tipps und Tricke, wie die neuesten Looks für das persönliche Styling umgesetzt werden können. Der zweite Themenschwerpunkt in GLAMOUR ist die Beauty. Hochwertig produzierte Beautystories rund um Haare, Make-Up, Pflege und Duft präsentiert GLAMOUR in jeder Ausgabe. Spezielle Themenschwerpunkte ergänzen diesen Rundumservice.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Condé Nast Germany GmbH
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
ABONNIEREN
CHF 16.44
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
glamour backstage

Was heißt hier eigentlich schön? Bedenkt man, dass mir mein Vater noch befahl, meine schwarzen Kajalbalken abzuschminken, bevor ich „sein Haus“ verlasse, sind wir heute doch schon einige Toleranzstufen weiter. Anything goes: von Kim Kardashians Mega-Brauen, millionenfach kopiert, bis hin zum Pure-Look à la Kristen Stewart. Es gibt nicht mehr den einen Make-up-Trend (mein cooler Punk-Kajal), geschweige denn das eine Schönheitsideal. Aber Beauty-Tribes, die gibt es schon (S. 52)! Außerdem klären wir hier: was wirklich attraktiv ist (laut Amy Schumer, S. 48), warum sich doch alle schön machen sollten (verrät ein Attraktivitätsforscher, S. 40), was Sonnenbrillen damit zu tun haben (S. 90) und wie cool das Unperfekt-Sein ist (S. 234). Hurray! Bleibt mir nur, Sie zur großen Glamour Beauty-Week inkl. Festival einzuladen (alle Infos ab S. 125). Und an dieser…

access_time1 Min.
schwarz im sommer

DIE ACCESSOIRES sind minimalistisch, weil alles, was lustig ist (von Fransen bis Bommel), besser zu Weiß passt. Faustregel: Schwarz muss man ernst nehmen – bis zur Handy-Hülle. DIE BOOTS Klar, atmungsaktiv geht anders. Für Tage über 25 Grad empfehlen wir deshalb schwarze Sandalen. Lässiger sind aber Western-Boots. DER SCHNITT Hitze hält man nur in lockeren, aber trotzdem figurnahen Schnitten aus. Weite oder schulterfreie Ausschnitte sehen in Schwarz zum Glück doppelt gut aus. DAS MATERIAL Schwarz wirkt interessant, wenn Texturen gemixt werden – wie wäre es mit Leder und Transparenz? Geht jetzt endlich, ohne zu frieren!…

access_time1 Min.
because you can

#1: Schulterfrei Nur einen Arm im Blazer: Das wirkt kunstvoll (und trägt sich gut), wenn ein Gürtel das Ganze fixiert. Zum Galeristinnen-Look mit feinem Männerblazer passen lässige Baumwoll-Basics, gelayert oder falsch herum angezogen. #2: Rein damit Die Hose? High Waist. Der Gürtel? Breit. Der Blazer? Dünn. So vermeidet man Stoffwülste unterm Hosenbund und macht den Blazer zur 80s-Bluse. Profis wählen die „Hardware“ passend aus, also z.B. Goldknöpfe und -schnalle. #3: Der Half-Tuck Ganz schön smart: Wenn der Blazer zu viel vom Unterteil (hier vom Midirock) verdeckt, einfach eine Seite reinstecken und die Taille mit einem langen Gürtel betonen. Geht gut, wenn der Blazer hinten einen hohen Schlitz hat. Fotos: Action Press, Getty Images, Frenchy Style/Blaublut-Edition.com…

access_time1 Min.
sommerfrische

Erst Lissabon, dann Porto und jetzt die Algarve: Das Land an der Atlantikküste erfindet sich nach der Krise gerade als Design-Mekka neu. Aktuelles Beispiel: „Casa Mãe“. Kein klassisches Hotel, sondern eins mit Farm-to-Table-Restaurant, Art-Shop, Workshops, eigenem Magazin. Und ganz besonderem Stil: hell, minimalistisch – aber in Kombi mit Tropenmustern, Pflanzen und den allgegenwärtigen Wandteppichen. Der absolute Sommer-Wohntraum.…

access_time1 Min.
jetzt ab nach: são miguel 4

1. Planschen, umgeben von exotischen Pflanzen: Bei Furnas liegen der botanische Garten und eine Thermalquelle. Die Färbung des Wassers kommt vom hohen Eisenanteil. 2. Früher Vulkangebiet, heute traumhafte Seenlandschaft: Die Wanderung um Sete Cidades ist easy zu meistern und bietet dramatische Aussichten. 3. Nicht nur die Drinks im „Arco 8“ in Ponta Delgada sind unverschämt gut: Im Creative Space finden Kunst-, Performance- und Musikevents statt. 4. Wer Glück hat, sichtet Delfin-schwärme und Walfamilien, die sich das ganze Jahr über vor der Küste São Miguels tummeln. Der perfekte Spot, um sich abends entspannt noch ein Gläschen zu gönnen: Das Restaurant „Cais da Sardinha“ in Ponta Delgada verbindet Hipster-Feeling und Hafenblick. 6. Wer auch mal Stadtluft schnuppern will, kann sich in einer der preiswerten Unterkünfte in Laufweite zum Stadtzentrum von Ponta Delgada einmieten – etwa im „Vintage…

access_time2 Min.
wie mache ich richtig komplimente?

Männer wollen doch auch mal ein Kompliment, oder? „Unbedingt“, sagt Flirt-Coach Nina Deißler. „Männer bekommen gern Lob für Dinge, auf die sie selbst stolz sind.“ Am schönsten sind Komplimente, die sich auf etwas Gestaltetes beziehen und nicht auf etwas Ererbtes wie die Augenfarbe – und das gilt für beide Geschlechter. Beim Date also lieber die Wahl des Restaurants oder die geschmackvolle Uhr loben. Richtig gut landen solche Kommentare, wenn sie absichtslos sind, also weder weichklopfen noch flachlegen wollen. Im besten Fall fühlt sich der Empfänger wie von allen Seiten bestaunt. Und wenn der Mann besonders schön ist? Lieber schweigen? „Es ist verrückt“, sagt Deißler, „gerade schöne Menschen bekommen kaum Komplimente, weil sich keiner traut.“ Brauchen können sie es genauso. Deißler: „Für einen Flirt empfehle ich, nicht nur zu sagen, was einem…

help