ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Männerzeitschriften
GQ (D)GQ (D)

GQ (D)

Juni 2019

Mit Intellekt, Charme, journalistischer Kompetenz, einer klaren Haltung und immer stilvoll führt GQ durch die männlichen Lebenswelten – von Business bis Beziehung, von Mode bis Mobilität. Die Ressorts und Themen von GQ sind ebenso vielfältig wie das Leben seiner anspruchsvollen und weltoffenen Leser. GQ informiert, unterhält auf hohem Niveau, amüsiert, inspiriert, spürt Trends auf, berät und öffnet neue Blickwinkel.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Conde Nast Verlag GmbH
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
Angebot: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code YES40
ABONNIEREN
CHF 37.66
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time2 Min.
wie muss ein moderner vater sein?

Hier: der Tod, ein unfassbarer Verlust, Trauer und Verzweiflung. Dort: Harmonie und tiefe Verbundenheit. Härter hätte der Kontrast an diesem Tag nicht sein können. Bevor ich nach Los Angeles abfliege, um Arnold Schwarzenegger und seinen ältesten Sohn Patrick für ihr erstes gemeinsames Interview zu treffen, erzählt mir ein Freund, dass er seinem Nachbarn jetzt beistehen muss. Dessen Sohn hat sich gerade erschossen. Selbstmord mit 26. Zerbrochen am Übervater. Der: Typ erfolgreicher Unternehmer, Alphamann, immer ganz vorn. Leadership­Anspruch auch zu Hause. Seine Jungs durften ihn nie überholen, nicht mal beim Motorradfahren. Am Ende hat ihn der Sohn doch überholt, er liegt vor ihm im Grab… Warum ist das Verhältnis zwischen Söhnen und Vätern oft so kompliziert? Immer wieder diese Brüche, diese Härte. Literatur und Kino erzählen tausendfach Geschichten von Söhnen, die mit ihren…

access_time1 Min.
backstage

BJÖRN SCHÜTRUMPF STV. PHOTOGRAPHY DIRECTOR GQ Welcome to GQ! Unser Neuzugang arbeitete zuletzt bei Vogue Arabia und Vogue India – und gibt nicht nur im Job, sondern auch in der Freizeit Vollgas: Hier sehen Sie ihn bei einer Spritztour mit einer Royal Enfield Continental GT in Goa. @bjornsch TILL BRÖNNER FOTOGRAF Er fotografiert so, wie er Jazz spielt – stylisch, unaufgeregt, edel. Daher konnte es auch keinen Besseren geben, um unseren diesjährigen „Best Look“-Preisträger August Wittgenstein (2.v.r.) zu porträtieren. Mit im Bild: Ulf Pape (l.) und Clark Parkin (r.) von GQ. @tillbroennerphotography DON WINSLOW SCHRIFTSTELLER Der Bestseller-Krimiautor („Tage der Toten“, „Savages“) ist Fachmann für Storys aus dem desaströsen Drogenkrieg in den USA und Lateinamerika. Ab Seite 128 dokumentiert Winslow den sogenannten Jahrhundert-Prozess gegen den mexikanischen Kartell-Boss El Chapo. LIZ COLLINS FOTOGRAFIN Die Londonerin startete ihre Karriere in den 90ern bei den…

access_time1 Min.
weltkarte des schwulenhasses

HAFTSTRAFE TODESSTRAFE Es sind Zahlen, die fassungslos machen: In 70 Ländern dieser Welt ist Homosexualität verboten. In über 40 von ihnen drohen jahrelange Haftstrafen. Und in 15 Staaten bedeutet die Liebe zwischen einem Mann und einem Mann (in einigen auch zwischen Frauen): Todesstrafe. Gemäß Scharia durch Steinigung, Erhängen oder Wurf vom Haus. Unvorstellbar brutal. Es ist leicht, diese Realität auszublenden, wenn man das Glück hat, in einem Land zu leben, in dem es „nur“ um Ehegleichstellung (gibt es in 25 Staaten) und Anti-Diskriminierungsgesetze geht. Deshalb ist es so wichtig, dass George Clooney vor Kurzem mit einem Boykott-Aufruf gegen den Sultan von Brunei das mediale Spotlight auf den neuesten Zugang in der Liste der Todesstrafen-Staaten lenkte. Es ist Zeit, den Irrsinn zu stoppen. Karte: Getty, Illustration: Mathias Leidgschwendner…

access_time5 Min.
time’s up

Die Cousine meiner Frau ist zu Besuch bei uns, und nach dem Dinner wollen wir noch einen Film schauen. Also klicken wir uns durch das endlose Netflix-Karussell. (Das Leben war etwas einfacher, als es nur vier, fünf Fernsehsender gab!) Irgendwann erhebe ich mich zur Entscheidungsinstanz – ich bin mir ziemlich sicher, den Film gefunden zu haben, der uns allen gefallen wird: „Der Prinz aus Zamunda“! In meiner Kindheit einer meiner absoluten Lieblingsfilme, allein schon wegen der einprägsamen Zitate („Der kleine Prinz ist jetzt sauber, Euer Hoheit!“. Hahaha, genial!) Die Cousine kennt den Film noch nicht. „Was?“, sage ich. „Ein Klassiker! Eddie Murphy auf der Höhe seiner Kunst!“ Meine Frau verdreht die Augen. Die Cousine zuckt relativ unbeeindruckt mit den Achseln. Hol du mal dein Popcorn, denke ich, du kannst dich…

access_time1 Min.
eyecatcher

OAKLEY „M2 Frame“, 142€ VETEMENTS „X Oakley Spikes 400“, 890€ MAISON MARGIELA „Blue Mykita Edition Shield“, über ssense.com, 515€ HERON PRESTON „Black Nike Edition Tailwind“, über ssense.com, 260€ BALENCIAGA „Unlimited Cat“, 355€ TOMMY HILFIGER „1657/G/S“, 155€ TOM FORD „Whyat“, 250€ ACNE STUDIOS „Red Agar“, 270€ PRADA aus der Runway-Collection, 275€ MARC JACOBS „355/S“, 160€ STELLA MCCARTNEY „SC0152S 014l“, 300€ SUPER „Pink Vision“, über ssense.com, 220€ MARINE SERRE „Gold & Orange Rudy Project Edition Tralyx Slim Moon“, über ssense.com, 390€ VERSACE aus der Runway-Collection, 235€ MARTINE ROSE „Black and Yellow Mykita Edition Selina“, über ssense.com, 465€ SMITH „Reverb Matte Moss Chroma Pop“, 190€ PRADA aus der Kollektion „Linea Rossa“, 230€ GUCCI aus der Runway-Collection, 370€ Fotos: Courtesy of Oakley, Vetements, ssense.com (5), Balenciaga, Tommy Hilfiger, Tom Ford, Acne Studios, Prada (2), Marc Jacobs, Stella McCartney, Versace, Smith, Gucci…

access_time5 Min.
elton john

Einer der folgenden drei Fakten über Sir Elton John ist Fiktion. Raten Sie mal, welcher! a) Sein zweiter Vorname ist Hercules. b) Um Platz in seinem Haus zu schaffen, verkaufte der schwer shoppingsüchtige Popstar 1988 bei einer Sotheby’s-Auktion 200 seiner kostbarsten Besitztümer. c) Auf dem Höhepunkt seiner Kokainabhängigkeit in den 1980er-Jahren wurde er eines Morgens unsanft von einem Sturm geweckt – also rief er seinen Manager an und schrie ihn an, sofort etwas gegen das Wetter zu unternehmen. Haben Sie’s? Unwahr ist natürlich Antwort b) – es waren nämlich mehr als ZWEITAUSEND kostbare Pieces, die Elton John für über acht Millionen Dollar versteigerte, darunter ein Magritte-Gemälde, Rembrandt­Radierungen, eine Wurlitzer-Jukebox von 1940 und jede Menge eigens für seine Bühnenshows hergestellte Brillen- und Kleider­Unikate. Sir Elton Hercules John war einfach immer ein Mann für das Maximale. Heute…

help