ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Haus & Garten
Living at HomeLiving at Home

Living at Home

11/2019

"LIVING AT HOME inspiriert. Weil LIVING AT HOME voller Ideen steckt. Aus vier Ressorts strahlt den Leserinnen jeden Monat entgegen, was das Leben schöner macht: zu Hause, mit Gästen, im Grünen und unterwegs. Thematisch vielfältig und auf den Geschmack der Leserinnen maßgeschneidert werden ganze Stilwelten aufgefächert – wie in einem modernen Concept Store. Und zwar genau so präsentiert, wie die Leserinnen leben möchten: hochwertig und wohnlich, großzügig und lässig. Dazu gehört auch, Dinge selber zu machen, oder umzudekorieren – und zwar stilvoll und mit Klasse. Ohne großen Aufwand, aber mit großer Wirkung. Ein Zuhause – das ist mehr als Wohnen. Das ist LIVING AT HOME."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
Angebot: Sparen Sie zusätzlich 40% auf Ihr Abo!
ABONNIEREN
CHF 37.45CHF 22.47
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
editorial

"Alles neu macht der November“SINJA SCHÜTTE Chefredakteurin Liebe Leserin, lieber Leser, ja, mich nervt das auch: Regen, Dunkelheit und kalte Füße. Und trotzdem liebe ich den November. Seit 13 Jahren darf ich dann immer eine bunte, laute Geburtstagsparty für meine Tochter schmeißen. Das macht echt Laune – und vor allem kreativ: Motto, Deko, Kuchen in Harry-Potter-Form … Es ist jedes Jahr wieder eine Herausforderung und ein großes Vergnügen. Das war es auch, als wir dieses Heft gemacht haben – wir haben den November wieder einmal neu erfunden mit all seiner Gemütlichkeit (S. 38), seiner Adventsvorfreude (S. 66) und den ersten schönen Geschenkideen aus dem Garten (S. 106). Uns selbst haben wir dabei gleich auch ein bisschen neu erfunden. Also: Ab aufs Sofa und lesen – dann kann’s draußen ruhig regnen, stürmen…

access_time4 Min.
das inspiriert mich …

Blueberry Fields forever In dieser kleinen Dose steckt ewiger Sommer: Die gefriergetrockneten und gemahlenen Blaubeeren schmecken genauso intensiv wie die frische Variante und eignen sich deshalb hervorragend zum Backen von Muffins und Kuchen oder als Highlight im Salatdressing. Oder in Cocktails … 50 g ca. 10 Euro, rimoco.de LIEBLINGSLOCATION Como Taperia Die Tapas-Bar im kanadischen Vancouver zelebriert, was wir an Spanien lieben – zuallererst natürlich gutes Essen und Vino. Mit dem Interior-Design haben Kreativchef Craig Stanghetta (Foto) und sein Studio „Ste. Marie“ eine kleine Hommage an das Herkunftsland der Tapas geschaffen. Farb- und Stilvorbild ist der Look der Jardins de les 3 Xemeneies in Barcelona – ein Kulturpark mit drei alten Industrie-Schornsteinen. Und noch etwas ist von Barcelona inspiriert: das Spiel mit Farbflächen und mit leuchtendem Kobaltblau, typisch für den Künstler Joan Miró. comotaperia.com SO…

access_time7 Min.
mutig geplant

„Samt, Leder, Marmor: Das Spiel mit Materialien macht mir Spaß“ KATHARINA BECKMANN „Ich bin sicher, dass ich meine grüne Küche noch viele Jahre lang lieben werde“ KATHARINA BECKMANN Es sind ja gerade die kleinen und großen Herausforderungen im Leben, die uns wachsen lassen. Für die 29-jährige Dänin Katharina Beckmann war es die Komplettsanierung eines Dachgeschosses, in das sie sich spontan verguckt hatte – verwohnter Originalzustand und holzvertäfelt, aber im angesagten Kopenhagener Stadtteil Østerbro. „Ich hatte gerade meinen Freund verlassen, war auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Da kam durch Zufall diese Wohnung ins Spiel. Auf den ersten Blick sah sie recht langweilig aus – überall weiße Wände und dazu noch Katzenhaare in jeder Ecke. Aber sie hatte Potenzial – und war darüber hinaus im Rahmen dessen, was ich mir leisten konnte“,…

access_time5 Min.
freiräume

Wir treffen uns in der Küche „Der Sessel ist ein Lieblingsstück“ von mir KLAAS HOGEWEG Wenn man Klaas Hogeweg in seiner lichten, 85 m² großen Erdgeschosswohnung in Den Bosch besucht, spürt man gleich die Wärme und die Gemütlichkeit, die sein Zuhause ausstrahlt –, und dass sich hier ein Fachmann eingerichtet hat. Der Innenarchitekt hat in den Niederlanden und in New York studiert und war danach aus beruflichen Gründen viel auf Reisen. Die Farbwelt, von der man in der loftähnlichen Wohnung begrüßt wird, reicht von Schwarz und Weiß über zarte Grau-und Beigetöne, ein paar wenige Pflanzen stehen in den sehr harmonisch wirkenden, offenen Räumen. „Mir war wichtig, trotz der nicht gerade riesigen Flächen eine Weite zu erzeugen,“ erklärt Hogeweg. „In die wunderschön aufgearbeiteten Schiebetüren habe ich mich sofort verliebt, sie stehen immer…

access_time1 Min.
ab aufs sofa!

Den Platz auf dem Sofa sollte man sich warmhalten. Aber bitte mit Stil! Decken kann man nicht genug haben. In Körben neben dem Sofa lassen sie sich schön verstauen…

access_time3 Min.
schnell gezaubert

Schlicht-schön Statt auf Tannenzweigen sind diese extrahohen Kerzen in kleinen Betonhaltern zwischen die Sukkulente (Senacio ‘Himalaya’) gebettet. Das Ensemble in einen einfachen Pflanzkorb setzen, mit kleinen Fliegenpilzen am Draht dekorieren, fertig! Kerzen-Kreis Die Kerzenhalter aus Beton erfreuen uns das ganze Jahr über, im Advent werden sie neu in Stellung gebracht: Aus 24 Kerzenhaltern einen Kreis bilden, mit einer Draht-Girlande optisch verbinden. Clou: Die roten Kerzen markieren die Sonntage. Beste Basis Handgetöpferte Frühstücksbrettchen werden hierfür festlich zweckentfremdet: Stumpenkerzen aufstellen, je einen passenden Kranz aus Messingdraht und Mostgummi-Eukalyptus binden. Rote Filz- oder Tonpapiersterne und Nüsse drumherum verteilen. Gesammelte Werke Salbeifarbene Stumpenkerzen in einen Metallkorb stellen, mit Tannen- und Lärchenzapfen auffüllen, fertig ist der stylishe Kranzersatz. Wir geben dem Advent einfach einen Korb! Kranz mit Goldglanz Den ersten Adventskranz bestückte der Theologe Johann Hinrich Wichern 1839 in einem Hamburger Waisenhaus mit 24 Kerzen.…

help