ENTDECKENBIBLIOTHEK
Sport
Paramotor Magazin

Paramotor Magazin PARAMOTOR 2/2016

Tests | Flugtechnik | Motortechnik | Elektromotor | Meteo | Reisen | Szene | Reportagen | Abenteuer | Tipps & Tricks

Land:
Austria
Sprache:
German
Verlag:
Thermik Verlag e.U.
Erscheinungsweise:
Quarterly
Mehr lesen
Angebot: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code DIGITAL40
ABONNIEREN
CHF 22.43
4 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min.
ganzjahressport

info@thermik.at Das Titelbild unserer Paramotor-Winterausgabe 1/2016 hat aus mehreren Gründen Wellen geschlagen: Footdrag mit wirbelndem Schnee an einem schönen Wintertag ist sicher ein lohnendes Motiv. Mehr noch hat aber die Leser die Diskrepanz zwischen Schnee und Fliegen ohne Handschuhe interessiert. Wie geht das? Unser Redakteur Günther Böcksteiner mag einerseits ein wilder Hund sein, andererseits sind ein paar tiefe Überflüge zu Fotozwecken auch ohne Handschuhe im Winter durchaus zu schaffen. Mich persönlich hat aber eine ganz andere Assoziation beim Blick auf das Foto ergriffen: Inwieweit verändert der Klimawandel unsere Fluggewohnheiten? Mehr als beim Fliegen im und vom Gebirge ist Paramotor immer schon auch in der kalten Jahreszeit ein Thema gewesen. Der Winter 2015/16 – das angesprochene Foto ist hingegen schon ein Jahr alt – hat es ja mit milden Temperaturen besonders gut gemeint. Während ich…

5 Min.
aktuell - neue produkte, infos, termine

Mac Para Paradox RENNMASCHINE Nachdem Mac Para erst vor kurzem einen neuen Fullreflex-Leistungsflügel, den Blaze GT, vorgestellt hat, legt das Team um Peter Reček jetzt noch einen drauf. Die Leistungsmaschine mit dem treffenden Namen Paradox hat 63 Zellen und Streckung 6,0. Bei Mac Para spricht man von einem sensationellen Innendruck, der die Einklappresistenz extrem hoch halten soll. Konstruktionstechnisch ist das RFE-System, Stäbchen im Nasenbereich der nicht aufgehängten Zellen, zu erwähnen. Das sensationelle Startverhalten hat er wohl von seinem kleineren Bruder, dem Blaze GT, übernommen. Das sportliche Handling erlaubt es, alle Arten von Kurvenradien zu erfliegen und das auch im beschleunigten Zustand mittels Wingtip-Steuerung. www.macpara.com 1,5 Liter Challenge SPARMEISTER Wer kennt sein Equipment am besten? Wer hat die Möglichkeit den einen oder anderen Thermikschlauch zu finden? Wer schafft die längste Airtime mit 1,5 Litern Sprit? In diesem Bewerb kommt…

4 Min.
lebe deinen traum

WORLD AIR GAMES HAUTNAH Fliegen war schon immer mein Traum. Als kleines Mädchen schwor ich mir, dass sich dieser lang gehegte Wunsch spätestens mit 30 erfüllen würde. Nach 13 Jahren Reisen in verschiedenste Winkel der Welt und dem steten Bedürfnis, meine Leidenschaft ausleben zu können, wurde dieser Traum letztes Jahr Wirklichkeit. Mein dreißigster Geburtstag zog ins Land und ich wagte trotz einiger Skepsis den Schritt in die Luft – und ich muss sagen, die Fliegerei hat mein Leben vollends auf den Kopf gestellt. Im März beschloss ich, ein Jahr lang alles zu geben, diesen wunderbaren Sport von der Pike auf zu erlernen und zu erleben. Nachdem ich meine ersten Flüge gemacht hatte, meldete ich mich für den ersten nationalen Wettbewerb an und half freiwillig bei vielen Fly-In-Events mit. Ganz einfach so. Damals…

2 Min.
nordlicht

PARAMOTOR führte mit Horacio das folgende Interview … PARAMOTOR: Du bist als Spanier bei deinen Aktivitäten üblicherweise in warmen Ländern unterwegs. Wie kam es zu der Idee mit den Nordlichtern? Horacio Llorens: Manchmal findest du ein Projekt und manchmal findet dich ein Projekt (lacht)! Ein norwegischer Red Bull Manager ist mit der Idee auf mich zugekommen und ich war sofort Feuer und Flamme. Aber es stimmt schon, die meiste Zeit bin ich in wärmeren Gefilden unterwegs, aber ich bin auch schon in Pakistan bei -25° C auf 7.000 m geflogen ... PARAMOTOR: Mit welchen Schwierigkeiten ist man bei so einem Shooting im norwegischen Winter konfrontiert? Horacio Llorens: Die Aurora zeigt sich ja nicht immer, sondern nur für ganz kurze Zeit. Wir mussten also zwischen 19 Uhr abends und 4 Uhr morgens immer bereits sein,…

8 Min.
das vergaser-einmaleins

TEIL 2: DER SCHWIMMERVERGASER Im ersten Teil unserer Serie haben wir uns mit dem Vergaser allgemein und der Funktion eines Membranvergasers im Besonderen auseinandergesetzt. Neben diesem Vergasertyp werden im Motorschirmbereich auch Schwimmervergaser verbaut – eine Bauform, die mit manchen Vorteilen und Besonderheiten aufwarten kann. Verbrennungsmotoren benötigen – wie wir uns bereits vor Augen geführt haben – ein zündfähiges Gemisch aus Kraftstoff und Luft (Sauerstoff), um durch einen von der Zündkerze initiierten Verbrennungsvorgang ihre Kraft zu entfalten. Über den gesamten Drehzahlbereich soll diese Mischung in der jeweils benötigten Menge bereitgestellt werden, was einen gewissen technischen Aufwand im Motorenbau darstellt, aber seit über einem Jahrhundert prächtig funktioniert. Mit der Erfindung des Ottomotors wurden eine Vielzahl von Lösungen im Vergaserbau realisiert und heute gibt es für praktisch jeden Einsatzzweck den richtigen Vergaser. Obwohl die elektronische…

5 Min.
im land der ewigen sonne

MIT DEM PARAMOTOR NACH SCHWEDEN Im Juni 2013 war es dann erstmals soweit und ich saß im Flieger nach Lulea. Natürlich war ich etwas nervös, abgesehen von den wenigen Gesprächen in Frankreich und ein paar E-Mails waren wir völlig Fremde. Die Faszination Paramotorfliegen beinhaltet für mich aber auch dieses tolle Gefühl, einer großen Familie anzugehören, und das macht vieles leichter. Tatsächlich stellte sich am Flughafen in Schweden gleich das Gefühl ein, langjährige, alte Freunde zu treffen. Toll! Kaum gelandet, ging es dann auch gleich nach Boden, zu einem Paramotor-Fluggelände, wo wir mit Piloten des örtlichen Paramotor-Vereins verabredet waren! Die Stunden vergingen „wie im Flug”, es wurde 22 Uhr, es wurde 23 Uhr und noch immer war es taghell. Das war es also, das warme Licht der langsam untergehenden Sonne (um 23:30!), das in mir…