ENTDECKENBIBLIOTHEK
Sport
Paramotor Magazin

Paramotor Magazin March 1, 2016

Tests | Flugtechnik | Motortechnik | Elektromotor | Meteo | Reisen | Szene | Reportagen | Abenteuer | Tipps & Tricks

Land:
Austria
Sprache:
German
Verlag:
Thermik Verlag e.U.
Erscheinungsweise:
Quarterly
Mehr lesen
ABONNIEREN
CHF 22.43
4 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min.
gegenbewegung?

Norbert Aprissnig Herausgeber & Chefredakteur info@thermik.at Die Auswahl an Motorschirmen ist in den letzten Jahren immer größer geworden. Nahezu jeder Gleitschirmhersteller hat mittlerweile zumindest einen Motorschirm im Programm, „Vollsortimenter“ wie Ozone, Dudek oder Mac Para sogar eine gesamte Schirmpalette für Paramotorpiloten. Genaugenommen ist die Szene aber in Bezug auf die richtige Schirmwahl gespalten: „Reflex-oder Hybridschirm“, das ist nach wie vor die Frage, die zu hitzigen Diskussionen unter Motorschirmpiloten führt. Bewegt man sich längere Zeit in Kreisen fortgeschrittener Paramotoristi, bekommt man schnell den Eindruck, dass ein Gleitschirm ohne markantes Reflexprofil zum Motorfliegen eigentlich gar nicht geeignet ist, schlichtweg etwas völlig Antiquiertes, für den Motorantrieb Ungeeignetes darstellt. Nun, die Stärken von Reflexschirmen sind mittlerweile unbestritten: Höhere Geschwindigkeiten und bessere Turbulenzresistenz führen, gerade wenn man von A nach B kommen will, zu deutlich höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten. Ungeachtet der Debatten über…

5 Min.
aktuell – neue produkte, infos, termine

Apco Force II INNOVATIV ERNEUERT Mit dem Force II hat der israelische Hersteller Apco nun sein erfolgreiches Reflexmodell Force weiterentwickelt. Der Ur-Force war ja einer der ersten und erfolgreichsten Paramotor-Reflexschirme und bei der Neuauflage war klar, dass die Werte des Forces beibehalten werden sollten. So soll er insbesondere einen exzellenten Kompromiss zwischen hoher Agilität und hohem Funfaktor sowie herausragenden Cross-Country-Eigenschaften bieten. Um diesen Kompromiss zu schaffen, bedient man sich bei Apco einer neuen Technologie, ABS genannt. Das Automatic Balance System zieht beim Betätigen des Fußbeschleunigers bzw. Öffnen des Trimmers gleichzeitig symmetrisch die Wing-Tip-Steuerung nach unten. Das soll den Flügel im Schnellflug außerordentlich stabil machen und ungewünschte Rollmomente unterbinden, eine Eigenschaft, die natürlich besonders auf langen XC-Flügen angestrebt wird. Besonderes Augenmerk wurde bei der Konstruktion des Force II auf hervorragende Starteigenschaften gelegt, damit konnte ja…

2 Min.
thermik-messe 2016

Der Trend hält an: Die alljährlich im Februar in Sindelfingen abgehaltene THERMIK-Messe wird immer mehr auch eine PARAMOTOR-Messe. Neben den Gleitschirmherstellern, die auch Motorschirmmodelle im Portfolio haben, kommen auch immer mehr Hersteller von Motoren und Antriebssystemen ins Schwabenland! Wir sind für unsere PARAMOTOR-Leser durch die Messehallen geschlendert. Von Norbert Aprissnig 1. Viele Neuigkeiten gab es beiFTRvon Jens Rassmann zu bestaunen. FTR konnte 2015 mit der EOS100-angetriebenen Aufstiegshilfe Moskito Light einen Coup landen. Das Interesse für diesen Leichtantrieb war auch 2016 ungebrochen. Nur logisch, dass es am FTR-Stand auch einen Prototypen einer E-Aufstiegshilfe gab, der auf großes Interesse bei den Besuchern stieß.2. Dudek-ImporteurDetlev Sassepräsentierte neben der bekannten Motorschirmpalette auch Motorantriebe von Technofly. Vor allem der Octagon, ein Rückenmotor mit 190 cm3, der in der Titanversion ab 19 kg Gesamtgewicht zu haben ist, erstaunt!3.…

4 Min.
alpenflug

Sich mit dem Paramotor in die einsame und ruhige Bergwelt der Alpen zu begeben, erfordert viel Flugraffinesse und Einfühlungsvermögen. Richtig gemacht kann es ein einzigartiges Flugerlebnis sein, das ohne Motor zu bestimmten Tages- und Jahreszeiten nicht möglich ist. Fotograf Adi Geisegger gelingt es immer wieder, mit außergewöhnlichen Fotos von seinen motorisierten Ausflügen in die Berge zurückzukehren … Neue Gebiete zu entdecken, ist für Paramotorpiloten Traum und Herausforderung zugleich. Die Alpen sind noch ein ziemlich weißer Fleck auf der Paramotor-Landkarte. Besonders reizvoll am Paramotorfliegen ist die Möglichkeit, unabhängig von der Thermik die vertikale Höhe frei zu wählen. Denn ohne Aufwind in den Alpen zu fliegen, macht für unmotorisierte Flieger keinen Sinn! Für einen Paramotorpiloten ist es jedoch ein besonderer Spaß und außerdem eine reizvolle Abwechslung. Die alpine Landschaft mit dem Paramotor zu erkunden,…

13 Min.
take off mit dem trike

Das Starten mit dem Trike wird von vielen Piloten als technisch anspruchsvoll empfunden. Mit ein wenig Übung und den richtigen Tipps gelingen Trikestarts wie aus dem Bilderbuch ... Bei starkem und böigem Wind hat sich die folgende Auslegemethode bewährt: Das Fliegen mit dem Trike hat für viele Motorschirmpiloten einen besonderen Reiz – daher ist es wohl kaum verwunderlich, dass immer mehr Fußstarter diese Variante des Fliegens probieren und dem Komfort eines Fahrgestells meist auch treu bleiben. Allerdings sind viele Einsteiger (aber auch altgediente Piloten) besonders in der Startphase unsicher. Das fehlende Feedback des Schirms in der Aufziehphase und das wegen der höheren Masse oft trägere Beschleunigungsverhalten von Trikes führen immer wieder zu Fehlreaktionen von Piloten. Startabbrüche, gekappte Leinen oder Hau-Ruck-Starts, bei denen die anwesenden Kollegen den Atem anhalten, müssen aber nicht sein,…

5 Min.
leserbrief

Unser Leser Andreas Paschmann aus Hamburg hat uns eine Anfrage zur Verwendung des Trimmers in der Trike-Startphase gesendet, auf die wir im Rahmen dieses Berichtes gerne detailiert eingehen möchten. Sehr geehrtes PARAMOTOR-Team! Ich bin 62 Jahre alt, bin Paramotorpilot seit 1991, bin dabei (diesbezüglich) durch alle Höhen und Tiefen und alle schwierigen Anfänge gegangen, bzgl. Schirmen und Motoren. Ich habe viele Dinge selbst gebastelt, Drachen-Trikes und Paramotor-Trikes – und bin natürlich beständiger Leser des PARAMOTOR-Magazins. Sehr gerne möchte ich die (möglichst profunde) Abhandlung eines Themenkomplexes anregen, auf den ich (durch euch!) bei der Lektüre des Testberichtes über den Fresh Breeze RELAX (den ich u.a. auch habe) plötzlich gestoßen bin. Beim Startverhalten des Relax heißt es: „Den Trimmer meist etwa bis zur Hälfte geöffnet steigt der Relax relativ langsam, aber überaus spurtreu und sicher…