ENTDECKENBIBLIOTHEK
Sport
Paramotor Magazin

Paramotor Magazin PARAMOTOR 2/2017

Tests | Flugtechnik | Motortechnik | Elektromotor | Meteo | Reisen | Szene | Reportagen | Abenteuer | Tipps & Tricks

Land:
Austria
Sprache:
German
Verlag:
Thermik Verlag e.U.
Erscheinungsweise:
Quarterly
Mehr lesen
ABONNIEREN
CHF 22.43
4 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min.
klein oder gross?

Wie ist sie nun also, unsere Paramotorszene? Klein oder groß? Wichtig oder unwichtig? Nun, die Frage ist naturgemäß nicht so einfach zu beantworten. Als Herausgeber sowohl eines Motorschirm- als auch eines „Freiflug-Magazins“ sollte man diese Frage eigentlich ganz genau beantworten können. Doch im Dschungel der Begrifflichkeiten fängt das Problem bereits an. Dementsprechend empört zeigte sich auch ein eingefleischter Paramotorpilot auf der Thermikmesse in Sindelfingen, als ein anderer Pilot den Begriff „Freiflug“ als Gegensatz zum Paramotorfliegen für den Bergflug verwenden wollte. Denn so richtig „frei“ seien ja nur die Paramotorpiloten, die immer, zu jeder Zeit und überall „frei“ in die Luft gehen können. Genaugenommen haben aber beide unrecht, denn der Begriff „Freiflug“ stammt aus dem Modellflug und bezeichnet Modelle, die „frei“ – ohne Funkfernsteuerung – fliegen. Unser Autor Jörg Maaß beschäftigt sich übrigens in…

11 Min.
thermik-messe 2017

Gerade die Paramotorszene stellte den Aufwärtstrend der letzten Jahre wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis, immer mehr Aussteller mit „Benzinthermik“ sind vor Ort. Wie immer wurde die Ausstellung von Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und einer Tombola umrahmt und an den Ständen konnte so mancher Besucher nicht nur mit Gleichgesinnten fachsimpeln, sondern direkt mit den Herstellern und Importeuren ins Gespräch kommen. Die Messe ging heuer das letzte Mal am bekannten Standort Sindelfingen über die Bühne. Nächstes Jahr wird sie als Teil der CMT – einer Freizeit- und Touristikmesse – nach Stuttgart übersiedeln und Mitte Januar 2018 ihre Türen für interessierte Piloten öffnen. Wir haben uns auf der „THERMIK“ umgesehen und konnten an den Ständen viel Neues, aber auch Bewährtes entdecken. FTR Mit seiner Aufstiegshilfe „Moskito light“ hat Jens Rassmann voll ins Schwarze getroffen und wird sich in…

3 Min.
soft-reflex

Mit dem Speedmax 2 bringt der österreichische Hersteller nun den langersehnten Nachfolger der erfolgreichen Motorschirmserie. Der neue Motorschirm verfügt über ein Profil mit dezentem S-Schlag (Reflex), das im beschleunigten Flug höhere Stabilität verspricht. Bei geschlossenem Trimmer entspricht das Profil dem eines herkömmlichen Gleitschirms, was sich positiv auf das Start-, Lande- und Extremflugverhalten auswirkt. Zusätzlich verbessert sich auch noch das Handling durch geringeren Steuerdruck im Kurvenflug. Wie der Mentor beim motorlosen Fliegen setzt der Speedmax 2 auf allerhöchste Leistung, wodurch er sehr spritsparend geflogen werden kann: Nur wenig Gas ist für einen Levelflug notwendig! Der Speedmax 2 verfügt über ein Kombi-Riser-System mit Handtrimmer und Fußbeschleuniger sowie zwei verschiedene Aufhängepunkte zur Anpassung an das jeweilige Motorsystem. Der Speedmax 2 ist in vier Größen erhältlich, allesamt mit DGAC-Zulassung. www.nova.eu Dudek Universal 1.1 Neuauflage Der beliebte Hybridschirm von Dudek geht in die…

8 Min.
von den drei zinnen zum ätna

Fotograf Adi Geisegger hat sich mit einer großen Italien-Reise mit dem Paramotor einen Wunschtraum erfüllt. Von den schnee- bedeckten Alpengipfeln der Dolomiten führte die abenteuerliche Reise ihn und seine Begleiter bis zu den feuerspuckenden Vulkanen des italienischen Südens … Die Ausrüstung ist wieder sicher verstaut und es geht weiter Richtung Süden. Unser nächstes Ziel ist Paestum in der süditalienischen Region Kampanien. Dort stehen die ältesten Tempelanlagen Italiens. Die als Unesco-Weltkulturerbe anerkannten Bauwerke stammen allerdings nicht aus der Römerzeit, sondern sind viel älter und wurden von den Griechen erbaut. Der Hera-Tempel wird auf eine Zeit um 540 vor Christus datiert, die Tempel Poseidon und Athena stammen aus der Zeit zwischen 510– 450 vor Christus. Die Autofahrt von Livorno nach Paestum dauert gefühlt eine Ewigkeit und uns wird zum ersten Mal richtig bewusst,…

12 Min.
die landung sicherheit mit dem trike

Ein Trike sicher zu landen stellt keine Hexerei dar – trotzdem erleben auch routinierte Piloten immer wieder Situationen, in denen ein feinfühliger Umgang mit dem Fluggerät vor und nach dem Aufsetzen notwendig ist. Damit diese abschließende Flugphase nicht zur Zitterpartie wird, gilt es einige Grundsätze zu beherzigen. Viele Trikepiloten haben mit seitlichen Windböen schon unangenehme Erfahrungen gemacht oder sind gar schon mal mit dem Gefährt umgekippt. Auch die eine oder andere Leine hat sich bei den meisten von uns schon durch den Propeller verabschiedet. Das kann schlicht und einfach passieren. Umso wichtiger ist es, schon im Flug auf die Landung und das abschließende Ablegen des Schirms fokussiert zu sein. So lassen sich kostspielige Reparaturen und Fliegerfrust vermeiden. Im Anflug Bereits im Landeanflug ist es nötig, sich über die Verhältnisse am Boden möglichst klar…

10 Min.
a kind of magic

Gleitschirmfliegen bietet wie keine andere Luftsportart eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten für uns Piloten – der Gleitschirm ist im doppelten Wortsinn das flexibelste Fluggerät schlechthin. Laut einer Studie des Herstellerverbandes PMA gab es im Jahre 2014 weltweit etwa 127.000 aktive Gleitschirm- und 26.000 Motorschirmpiloten. Der Grundstein für das Gleitschirmfliegen wurde zu Beginn der 1960er Jahre durch den gebürtigen Kanadier Domina Jalbert mit der Erfindung des schräg nach vorne geöffneten Doppelsegels gelegt, das durch den Staudruck seine auftriebgebende Form erhält. Francis Rogallo hatte bereits 1948 in einem Patent zu flexiblen Tragflächen eine Grundform beschrieben, bei der „nach vorne offene Stoffröhren, parallel nebeneinander angeordnet und durch den Fahrtwind aufgeblasen eine Tragfläche bilden“, aber eine solche Anordnung nie realisiert. Ende der 1960er Jahre löste das „Ram-Air“ genannte Prinzip die bei den Fallschirmspringern etablierten,…