EXPLOREMY LIBRARY
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
EXPLOREMY LIBRARY
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Health & Fitness
RUNNER’S WORLD DeutschlandRUNNER’S WORLD Deutschland

RUNNER’S WORLD Deutschland 09/2018

RUNNER’S WORLD ist der umfassende Berater für alle, die gerne laufen. Gemacht von Läufern für Läufer bietet RUNNER’S WORLD praktische Tipps und spannende Storys zu den Themen Training, Motivation, Ernährung, Ausrüstung, Gesundheit und Wettkampfszene. RUNNER’S WORLD richtet sich genauso an Laufeinsteiger wie an ambitionierte Marathonfinisher. Der Spaß am Laufen steht bei uns im Vordergrund. Trendthemen wie Trail- oder Natural Running werden von uns zuerst aufgegriffen. Unsere Laufschuh- und anderen Produkttests sind die aufwendigsten überhaupt.

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsg
Read Morekeyboard_arrow_down
BUY ISSUE
CHF 3.82
SUBSCRIBE
CHF 41.25
12 Issues

IN THIS ISSUE

access_time2 min.
laufen ist unser leben

Redakteur Urs Weber lief beim Run for the Oceans am Berliner Spreeufer mit und traf dabei Lena Gercke – zum Fotoshooting und zu einem netten Talk über Lieblingsoutfits, Laufstrecken und Yoga HINTER DEN KULISSEN Topmodel, Moderatorin, Läuferin • Eigentlich wollte unser Redakteur Urs Weber mit Adidas-Markenbotschafterin LENA GERCKE in Berlin einen gemütlichen Lauf am Spreeufer absolvieren. Aber Lena war gesundheitlich angeschlagen. So wurden es nur ein entspanntes Fotoshooting (s. Cover) und ein Talk über Nachhaltigkeit, Schönheitsideale und natürlich das Laufen. Lena: „Laufen ist mein Lieblingssport!“ Das ganze Interview: www.runnersworld.de/lena Grundsätzlich läuft unser Redakteur Henning Lenertz lieber die Berge hinauf und hinunter, anstatt Lifte oder Gondeln zu benutzen. Nach dem Stubai Ultratrail war die Talfahrt dann aber doch sehr willkommen UNSERE BERGZIEGE 63…

access_time1 min.
puerto de tazacorte

LAUFMOMENT Die grünste aller Kanareninseln ist bekannt als Paradies für Wanderer. Und wo man gut wandern kann, da kann man auch gut laufen – zumindest wenn man nichts gegen steile Anstiege und technische Abstiege hat. Dabei erlebt man eine vielfältige Natur mit einem Wechsel aus nebelverhangenen Nadelwäldern, sandigen Trails und schroffen Bergen bis hin zum Roque de los Muchachos (2426 Meter), dem höchsten Punkt der Insel. Wer von dort dem Fernwanderweg GR 131 folgt, landet irgendwann in diesem kleinen Dörfchen (Foto) am Atlantik. EXTRA-TIPP Der Pfad im Bild ist Teil des weltweit etablierten Trailrennens Transvulcania. Wer den „Vertical Kilometer“ läuft, muss hier hoch, wer den Marathon oder den 74 Kilometer langen Ultra rennt, herunter. Die nächste Austragung ist am 11. Mai 2019. www.transvulcania.info ■…

access_time2 min.
behutsam ans limit

„Laufen lernt man durch Laufen, schnelles Laufen durch schnelles Laufen“, besagt eine alte Läuferweisheit. Eine aktuelle Studie aus den USA hat das jetzt bestätigt und gezeigt, dass der einfachste Weg zum Wettkampferfolg darin besteht, das erforderliche Renntempo möglichst oft im Training zu laufen. Wenn Sie also zum Beispiel den Marathon in 3:30 Stunden laufen wollen, sollten Sie Trainingsläufe im entsprechenden Tempo (5:00 Min./km) absolvieren – allerdings nie über die volle Renndistanz. Und das gilt nicht nur für den Marathon, sondern auch für alle anderen Wettkampfdistanzen. 5 KILOMETER Das 5-Kilometer-Renntempo ist extrem hoch, daher darf man es im Training nur über maximal 1000 Meter ansprechen. In diesem Tempobereich kommen Sie nämlich in die sogenannte Sauerstoffschuld, was zur Folge hat, dass Ihre Atmung verflacht und Ihre Muskeln schwer werden. Unsere…

access_time1 min.
orangenduft macht schneller

Wissenschaftler der Universität Nablus stellten fest, dass 1500-Meter-Läufer, die fünf Minuten vor dem Start eine Duftmischung aus Minze und Orangenblüten einatmen, ihre Zeiten um saftige 12 bis 15 Prozent verbessern. Die Blitz-Aromatherapie unterstützt die Lungenfunktion, insbesondere beim Ausatmen. ■…

access_time1 min.
flows tagebuch

In diesem Jahr habe ich mein erstes 100-Meilen-Rennen bestritten. Und jetzt laufe ich mal gar nicht mehr PAUSE MACHEN Nach einem langen Ultralauf muss auch mal eine längere Pause sein – nicht nur für den Körper, sondern auch für den Kopf. Man muss wieder richtig heiß aufs Laufen werden, und dazu brauche ich auch mal Abstand. Nach meinem Western States mache ich vier Wochen „Pause“: kaum Laufen, kein anderer Sport. Meistens laufe ich dann nur zwei- bis dreimal pro Woche, um die Form aufrechtzuerhalten. Dann darf bei mir auch mal nach Lust und Laune geballert werden, eben wie es Spaß macht! ZU HAUSE ABHÄNGEN Es gibt auch noch andere Dinge im Leben als Laufen. Natürlich laufe ich normalerweise auch nicht den…

access_time2 min.
die wahrheit über säfte

Vor zwei Jahren verschreckten Medienberichte Safttrinker in aller Welt. Ein Leben lang hatten wir geglaubt, uns mit einem Glas Rotbäckchen am Morgen Gutes zu tun. Doch mit einem Mal standen die flüssigen Vitaminspender als potenziell gesundheitsgefährdend da. Grund für die Aufregung waren spezielle Eigenschaften des Fruchtzuckers: Anders als Glukose wird Fruktose in der Leber verstoffwechselt und in Fett umgewandelt. Ein Teil wird dort eingelagert, der Rest gelangt als für den Körper verwertbare Energie ins Blut. Der Haken: Dadurch erhöhen sich Blutfett- und Cholesterinwerte. Dazu kommt: Da zur Aufnahme von Fruktose kein Insulin notwendig ist, das bei anderen Zuckerarten ein Sättigungsgefühl auslöst, ist bei Fruktose die Gefahr größer, dass man sich nicht bremsen kann. Die Folge: Man wird nicht nur dick, sondern es drohen schwere gesundheitliche Probleme wie eine Fettleber,…

help