ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Gesundheit & Fitness
stern Gesund Lebenstern Gesund Leben

stern Gesund Leben 6/2018

"STERN GESUND LEBEN ist das Magazin für Menschen, die sich aktiv um ihre körperliche und seelische Gesundheit kümmern – und auch um die ihrer Partner und Kinder. Sie möchten ihr Leben genießen und wissen, dass sie mit einem gesunden Lebensstil Krankheiten vorbeugen und die Heilung unterstützen können. Dazu suchen sie unabhängigen, kompetenten und lebensnahen Rat und eine einfühlsame Berichterstattung, in der sie sich wiederfinden. STERN GESUND LEBEN steht als motivierender Coach und als Lotse durch den Dschungel der gesundheitlichen Versorgung an der Seite seiner Leserinnen und Leser. Jedes Heft widmet sich einem Schwerpunkt und beleuchtet dabei alle Aspekte von Körper, Geist und Seele. Zum Heftkonzept gehören ausführliche Dossiers, die einen thematischen Kontrapunkt setzen, sowie redaktionelle Beilagen."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
ABONNIEREN
CHF 17.75
6 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
editorial

Liebe Leserin, lieber Leser, Stellen Sie sich vor, Ihr Körper wäre ein Gebrauchtwagen. Würden Sie ihn kaufen? Nach meiner Beobachtung grübeln Männer und Frauen unterschiedlich. Die Frauen denken tendenziell eher an äußerliche Mängel und Problemzonen. Die Männer sind ganz pragmatisch: »Was würde ich von mir aus nicht erwähnen?« Warum gehen wir mit unseren Autos oft sorgfältiger um als mit unserem Körper? Und andersherum gefragt: Warum gibt es keine Heilpraktiker für Autos? Herzlich Willkommen zum Titelthema dieses Heftes: Kraut oder Keule – was die Hochleistungsmedizin von der Naturheilkunde lernen kann. Damit habe ich mich in meinem Buch »Wunder wirken Wunder – wie Magie und Medizin uns heilen« beschäftigt und versucht, etwas Humor in die oft verbissene Diskussion zu bringen. Wie mir das gelungen ist, erleben Sie auf der DVD »Wunderheiler«, die Aufnahme…

access_time1 Min.
team-arbeit

Gehen – eigentlich völlig selbstverständlich, dachte Autorin Nina Poelchau (rechts). Bis sie Kirsten Götz-Neumann traf und bei ihr eine Ganganalyse machte. Seitdem läuft’s! Die Fotografin Marina Weigl ist extrem vielfältig: Die Kölnerin fotografierte nicht nur unsere Titelgeschichte, sondern setzte auch Siri Hustvedt (Seite 52) charmant in Szene. Der Besuch bei Familie Weigel in Schleswig-Holstein beeindruckte Andreas Wrede (Mitte) sehr. Jessica und Barneby Weigel haben drei Töchter, eine von ihnen ist Autistin. Die Familie reagiert auf die Herausforderungen im Zusammenleben mit viel Liebe und Pragmatismus. Wie hängen Körper und Geist zusammen? Was wissen wir über das Gehirn? Beim Gespräch zwischen Siri Hustvedt (links), Eckart von Hirschhausen und Catrin Boldebuck (rechts) ging es um die ganz großen Themen. stern-Stimme Eckart von Hirschhausen ist Kolumnist bei stern.de www.stern.de/hirschhausen Die nächste Ausgabe erscheint am 2. Januar 2019 FOTOS: PATRICK OHLIGSCHLÄGER;…

access_time1 Min.
augenblicke

Rollender Panzer Menschen sind nach Verletzungen auf Krücken oder gar einen Rollstuhl angewiesen. Dieser Schildkröte im Zoo von Maryland hilft ein Gestell aus Lego. Sie hatte sich den unteren Panzer verletzt, der nach der Operation nicht den Boden berühren darf. Also bauten die Tierärzte einen Rollwagen – und fixierten den Apparat mit Kitt und einer Mullbinde. Schildkröten haben einen langsamen Stoffwechsel, die Wundheilung braucht Zeit. Erst im Frühjahr wird das Tier wieder von der Rolle sein. Eins mit der Natur Flechtwerk als Sarg? Keine spinnerte Öko-Idee, sondern ein Beitrag zum Umweltschutz. Denn so natürlich, wie wir uns das vorstellen, geht es bei einer Bestattung nicht zu. Ein herkömmlicher Sarg enthält Klebstoffe und Kunststoff, die in die Erde gelangen oder beim Verbrennen giftige Dämpfe produzieren. Und beim Einbalsamieren des Leichnams kommt oft Formaldehyd zum…

access_time1 Min.
wirkt ansteckend

Die echte Grippe ist etwas anderes als eine Erkältung. Deshalb lasse ich mich impfen. Ab sofort gibt es die Impfung gegen vier Virustypen auch für alle Kassenpatienten. Im Winter 2016/2017 waren in Deutschland nur 35 Prozent der über 60-Jährigen geimpft, was deutlich unter der EU-Zielvorgabe von 75 Prozent liegt. Empfohlen wird die Impfung für alle, die viele Kontakte haben – bei meinem Bühnenprogramm sind das jeden Abend ein paar Tausend. Und ich will ja auch niemanden mit etwas anderem anstecken als mit guter Laune! Wirr im Kopf Barbara K. Lipska ist Hirnforscherin, eine weltweit anerkannte Expertin auf dem Gebiet der Schizophrenie. 2015 wird bei ihr ein metastasiertes Melanom im Gehirn diagnostiziert. Sie verliert den Verstand – und hat dabei Glück: Sie wird geheilt und kann von ihren Einschränkungen erzählen. Für die Neurowissenschaftlerin…

access_time2 Min.
kleines kind, großer schmerz

Noch in den 80er Jahren wurden Neugeborene ohne schmerzlindernde Betäubung operiert, weil man glaubte, die Nebenwirkungen für Babys seien zu hoch und ihr Schmerzempfinden sei noch nicht entwickelt. Heute ist die Narkose auch bei Babys medizinischer Standard. Forscher der Universität in Oxford fanden jetzt heraus, dass bei Schmerz das Gehirn von Neugeborenen in ähnlicher Weise aktiv ist wie das von Erwachsenen. Es reguliert eingehende Negativreize über ein Netzwerk verschiedener Hirnregionen, das sogenannte absteigende schmerzmodulierende System (DPMS: descending pain modulatory system). Das Netzwerk steuert sowohl den Eingang von Schmerzen in das zentrale Nervensystem als auch die Reaktion des Gehirns darauf. Die Wissenschaftler scannten dazu die Gehirne von 13 Säuglingen, während diese an den Füßen leicht mit einer Nadel gepikst wurden. Die Scans zeigten: Je aktiver die Hirnregionen des Netzwerks waren, desto…

access_time2 Min.
sportlich in die wechseljahre

Sport kann den Eintritt in eine frühe Menopause nicht verhindern. Ältere Studien deuteten zwar darauf hin, dass Frauen durch viel Bewegung ihr Risiko senken könnten, vor dem 45. Lebensjahr in die Wechseljahre zu kommen – nun zeigt eine große US-Studie jedoch: Es gibt keinerlei Zusammenhang. »Unsere Ergebnisse in Verbindung mit anderen Studien liefern nun entscheidende Hinweise darauf, dass körperliche Aktivität nicht unbedingt mit einer frühen Menopause zusammenhängt«, sagt Studienleiterin Elizabeth Bertone-Johnson, Professorin für Epidemiologie an der Universität von Massachusetts. Die Untersuchung begleitete rund 100 000 Frauen aus der sogenannten Nurses’ Health Study II über 20 Jahre. Sie waren zu Beginn zwischen 25 und 42 Jahre alt.Alle zwei Jahre wurden die Probandinnen zu ihren sportlichen Aktivitäten sowie ihrem Lebensstil befragt. Insgesamt versiegte die Menstruation bei 2786 Frauen vor dem 45. Lebensjahr.…

help