ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Gesundheit & Fitness
stern Gesund Lebenstern Gesund Leben

stern Gesund Leben 03/2019

"STERN GESUND LEBEN ist das Magazin für Menschen, die sich aktiv um ihre körperliche und seelische Gesundheit kümmern – und auch um die ihrer Partner und Kinder. Sie möchten ihr Leben genießen und wissen, dass sie mit einem gesunden Lebensstil Krankheiten vorbeugen und die Heilung unterstützen können. Dazu suchen sie unabhängigen, kompetenten und lebensnahen Rat und eine einfühlsame Berichterstattung, in der sie sich wiederfinden. STERN GESUND LEBEN steht als motivierender Coach und als Lotse durch den Dschungel der gesundheitlichen Versorgung an der Seite seiner Leserinnen und Leser. Jedes Heft widmet sich einem Schwerpunkt und beleuchtet dabei alle Aspekte von Körper, Geist und Seele. Zum Heftkonzept gehören ausführliche Dossiers, die einen thematischen Kontrapunkt setzen, sowie redaktionelle Beilagen."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
Angebot: Sparen Sie zusätzlich 40% auf Ihr Abo!
ABONNIEREN
CHF 17.35CHF 10.41
6 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
liebe leserin, lieber leser,

w Willkommen zu einem Heft voller Bewegung und bewegenden Geschichten. Bewegung ist bestes Anti-Aging, und auch wenn ich eigentlich aus dem Skater-Alter raus bin, probiere ich gerade aus, was mir alles Spaß macht, worauf ich vorher noch nicht gekommen bin. Denn die Phase »Essen auf Rädern« kommt früh genug. Und sie kommt später, wenn man sich selbst fit hält. Was Tischtennis für den Kopf bringt, musste ich auf bittere Art erfahren. Ich habe zweimal gegen einen 88-Jährigen in meinem Lieblingssport verloren! Okay – er war auch mal deutscher Meister, 1961, also bevor ich geboren wurde. Und: Danke für die vielen tollen Rückmeldungen zu meiner ersten App! Ich dachte nie, dass ich mal zum Ernährungs-Guru taugen würde, aber es hat Spaß gemacht, all die eigenen Erfahrungen, aktuelle Wissenschaft und praktische Tipps mal…

access_time1 Min.
team-arbeit

116 Beine ausruhen, Notizen machen – so schön kann das Reporterleben sein. Vor allem wenn man während seiner Arbeitszeit durch Portugal radeln darf wie stern-Kollege Joachim Rienhardt 34 Wiedersehen: Eckart von Hirschhausen, der ehemalige deutsche Tischtennismeister Heinz Nink und seine Frau Gisela kennen sich gut. Wer das Match gewonnen hat? Heinz natürlich! 74 Bei der Recherche stieß Anika Geisler auf Geld. Leider nur Schnipsel. Das Labor der Deutschen Knochenmarkspenderdatei ist in ein ehemaliges Gebäude der Bundesbank gezogen. Wo früher Gold und Geld lagerten, werden nun die Proben von potenziellen Spendern gehütet 78 stern-Reporter Marc Goergen und Fotograf Andrew Esiebo beobachteten in Accra, der Hauptstadt von Ghana, wie amerikanisches Fast Food das Land erobert. Sie selbst aßen allerdings lieber frischen Salat bei einem jungen, engagierten Gastronomen. Vielleicht ein neuer Trend für die afrikanische Mittelschicht stern-Stimme Eckart…

access_time1 Min.
augenblicke

Elementare Erfahrung Zum Schwimmen braucht man Arme und Beine? Nicht unbedingt. Manchmal kann Wille ausgleichen, was an körperlicher Ausstattung fehlt: Ismail Zulfić scherzt am Rand des Olympia-Beckens von Sarajewo mit einem Trainingspartner. Der Achtjährige kam ohne Arme und mit einem deformierten Fuß auf die Welt. Vor Wasser hatte er schreckliche Angst – bis ihn ein Trainer ermutigte, sich auf dieses Element einzulassen. Jetzt gewinnt Ismail Schwimmwettbewerbe – und macht Benachteiligten Mut. Grün ist die Hoffnung Eine Teeplantage kann einem Kunstwerk gleichen, wenn sie sich wie hier in Shizuoka, Japan, harmonisch in die Landschaft schmiegt. Die Teepflückerinnen ernten noch immer von Hand, Maschinen wären zu grob. Grünem Tee, der anders als der schwarze nicht fermentiert ist, wird unter anderem krebshemmende Wirkung nachgesagt. Beteiligt soll vor allem der Wirkstoff Epigallocatechingallat sein, abgekürzt EGCG. Doch klare…

access_time1 Min.
rasant gewicht verlieren

Meine erste App! Ich war ein bisschen aufgeregt. Bücher hatte ich ja schon viele geschrieben, aber mit der »Hirschhausen-Diät« möchte ich Menschen auf ihrem Weg zu einem gesünderen Lebensrhythmus intensiver begleiten. Da die Hirschhausen-Diät keine Diät ist, sondern eine Lebensweise mit viel Flexibilität, Freude und gesundheitlichen Vorteilen, bedeutet das: Auch nach Ostern geht es weiter! Begonnen hat der ganze Hype ja hier dem Heft. Und die wichtigsten Fragen der Leser sind mit drin in der App. Der Einstieg ist kostenfrei: hirschhausen-diät.de. Seit Neuestem gibt es die »Hirschhausen-Diät App« als Download im App Store oder bei Google Play. Darin verrät Dr. Eckart v. Hirschhausen über sieben Wochen alle Tricks und Kniffe, wie jeder Intervall-fasten in sein Leben bringen kann. Ohne Jo-Jo-Effekt, aber mit ganz viel Wissenswertem und einer großen Portion Humor Neuer Waldführer Der…

access_time2 Min.
gesunder umgang mit stress

Stress gibt es immer und überall, er gehört zum Leben dazu. Doch wir sind ihm nicht hilflos ausgeliefert. Wer beispielsweise regelmäßig ein Naturerlebnis genießt, kann seinen Spiegel an Stresshormonen deutlich senken. Das haben Forscher der amerikanischen Universität Michigan in Ann Arbor erstmals konkret nachgewiesen. Die Probanden der Untersuchung begaben sich über zwei Monate dreimal wöchentlich tagsüber an einen Ort in der Natur. Dabei verzichteten sie auf Sport, digitale Medien, Gespräche oder Lesen. Alle zwei Wochen wurde ihr Cortisol im Speichel bestimmt. Fazit: Schon 20 Minuten in der Natur täglich reichen aus, um den Spiegel des Stresshormons signifikant zu reduzieren. Wer noch länger in der Natur verweilte, reduzierte den Stress weiter. Zum Glück ist unser Gehirn durch seine Plastizität lernfähig. Daher lässt sich negativer Stress durch gezieltes Training in positive Gefühle…

access_time3 Min.
blauer heinrich

Es wird viel gehustet und gespuckt in der ersten Staffel von »Charité«, der Fernsehserie über die Anfänge der modernen Medizin in Berlin. Die Suche nach einem Heilmittel gegen Tuberkulose war im 19. Jahrhundert ein großes Thema, denn im Deutschen Reich starben schätzungsweise eine Million Menschen von 1892 bis 1900 an der Schwindsucht. In einer Filmszene stellt eine Krankenschwester ein neues Reichspatent vor: den »Blauen Heinrich«. Jeder Kranke, erklärt die Pflegerin ihren Kolleginnen, solle ab sofort so einen Taschenspucknapf erhalten. Na endlich werde etwas gegen die Ansteckung erfunden, murmelt eine der Schwestern. Tatsächlich war der Flachmann ein Durchbruch in der modernen Hygiene. Zuvor spuckten die Erkrankten ihren Auswurf auf die Straße, in Tücher oder in öffentlich aufgestellte Spucknäpfe. Die Ansteckungsgefahr war entsprechend hoch. Der »Blaue Heinrich« wurde von Peter Dettweiler erfunden,…

help