ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Mode
Vogue (D)Vogue (D)

Vogue (D) 02/2019

Monat für Monat inszeniert VOGUE in einzigariger journalistischer und ästhetischer Qualität das Beste aus der internationalen Welt der Mode und präsentiert junge Talente und die Trends von morgen. VOGUE trifft die Experten der Kosmetikindustrie und entschlüsselt deren Geheimnsse für anspruchsvolle, intelligente und konsumfreudige Leserinnen. Mit Interviews, Features und Portraits geleitet VOGUE durch die Welt der Kunst und Kultur, entdeckt neue Reiseziele und phantastische Hideaways.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Conde Nast Verlag GmbH
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
ABONNIEREN
CHF 47.09
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
editorial

Ein Fußballweltmeister. Eine Grand-Slam-Siegerin und Ex-Weltranglistenerste. Eine Wimbledon-Gewinnerin. Eine Weitsprung-Europameisterin.EineWeltklasse-Sprinterin. Ein vielfacher Sieger von Ski-Weltcuprennen. Es ist nicht übertrieben, von einer Champions League – einer Liga der außergewöhnlichen (Sport)persönlichkeiten – zu sprechen, die wir in dieser Ausgabe versammeln: vom Dreamteam Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic über Angelique Kerber, Malaika Mihambo und Lisa Marie Kwayie bis zu Felix Neureuther. Die sportlichen Leistungen dieser Athleten sind über jeden Zweifel erhaben – eine Klasse für sich. Noch mehr erstaunen uns die Stars allerdings mit anderen Qualitäten. Traditionelle Sportberichterstattung erweckt häufig den Eindruck, Wettkampfmaschinen bei der Arbeit zu erleben. Atemberaubend in ihren Höchstleistungen, verbissen, spaßbefreit und wortkarg, dank Heerscharen von Managern und PR-Beratern, die jede pointiertere menschliche Regung in der Öffentlichkeit unterbinden. Umso überraschender waren die persönlichen Begegnungen während der VOGUE-Shootings: unverkrampft und offen. Ob am…

access_time1 Min.
vogue stellt vor

SCOTT TRINDLE wollte eigentlich nie etwas anderes werden als Fotograf. Nachdem er mit acht Jahren von seiner Großmutter eine Polaroidkamera geschenkt bekommen hatte, war die Karriere vorgezeichnet. Heute zählt der Brite zu den international renommiertesten Fashionfotografen, wenn es um clean-zurückhaltende Inszenierungen geht. Game Changer (S. 140). BRUNO STAUB (hier illustriert von dem Künstler Cédric Rivrain), französischer Fotograf mit Wohnsitz in New York, inszenierte das chinesische Supermodel Chu Wong für die Sport-Schau (S. 102). Nach dem Shooting gab es – fitnessbewusst und passend zum Thema – veganes Superfood für das gesamte Team. MATTHIAS ZIEGLER & SASKIA IBROM Der Fotograf und die VOGUE-Redakteurin erklommen (mit dem Auto) für das Gipfeltreffen (S. 160) von Skirennläufer Felix Neureuther und Dirigent Alexander Liebreich die Berge um Garmisch-Partenkirchen und wurden in der Neureuther’schen Hütte dafür mit selbstgemachtem Kuchen…

access_time1 Min.
vogue favoriten

UPCYCLING Fußbälle, Sportschuhe, Protektoren, Rollerblades... Die kanadische Nachwuchsdesignerin Paolina Russo studiert am Londoner Central Saint Martins College. Sie transformiert Sportkleidung und -accessoires in atemberaubende Patchwork-Mode und war Finalistin des H&M Design Award 2019. Rechts: Zweiteiler 2000 £, Tasche 730 £. HAUTZART Aus Polen stammt das junge Unterwäschelabel Le Petit Trou, dessen Designerin Zuzanna Kuczynska ultrafeminine BHs, Höschen und Bodys (hier mit Glitzerpunkten, 90 €) entwirft. TOP TEN Anlässlich des zehnten Jubiläums seines Labels hat der amerikanische Designer Joseph Altuzarra Freunde gebeten, ihre Lieblingsteile aus seinem Archiv auszusuchen. Die Neuauflage der Looks ist ab Februar über Mytheresa.com erhältlich. O.: Hemd „Chika“, 655 €, und Rock „Obi“, 995 €, ursprünglich aus der F/S-Kollektion 2014. SICHTWEISEN Zur Veröffentlichung des Bildbands „California As We See It“ (bei Assouline, 85 €) bringt Oliver Peoples dieses limitierte Sonnenbrillenmodell heraus,…

access_time2 Min.
atlantische gefühle

WIEDERSEHEN MACHT FREUDE: MODEDESIGNERIN PHOEBE PHILO SPRICHT BEI DEN „ENGADIN ART TALKS“ (26.– 27. 1.) IN ZUOZ, SCHWEIZ. Engadin-Art-Talks.ch Die Entwürfe sind zum Großteil aus luftigem Jersey (l.: F/S-Kollektion 2019) und überwiegend in Frankreich gefertigt. Antonin Tron hat in Antwerpen Mode studiert und für Louis Vuitton, Givenchy und Balenciaga gearbeitet. 2016 gründete er sein Label Atlein, dessen Name eine Anspielung auf den Atlantik ist. In diesem Jahr gewann der 34-jährige Franzose den prestigeträchtigen ANDAM Fashion Award. Was hat sich durch die Auszeichnung verändert? Wir werden jetzt zwar keine Fashionshow auf den Champs-Élysées zeigen, aber ich konnte mehr Leute einstellen und profitiere von der Aufmerksamkeit. Wie wichtig ist Ihnen Jersey? Anfangs bestand alles aus Jersey – es ist drapierbar, dehnbar und anschmiegsam. Jetzt benutzen wir auch andere Stoffe, aber Jersey bleibt wichtig. Was…

access_time1 Min.
moderne kunst

access_time4 Min.
kampfzone

Manchmal sorgen schon kleine Details einer Modenschau für viel Gesprächsstoff. Bei Vetements war es unlängst ein mit zentimeterlangen Killernieten bestanzter und wie mit Edding bekritzelter Sneaker. Das Modell für diesen Sommer, das in Zusammenarbeit mit Reebok entstand, ließ die Zuschauer sofort munter draufloskommentieren: „Wie soll man denn mit denen die Beine überschlagen, ohne sich die Waden zu zerkratzen?“ Oder: „Der kommt ja nicht mal durch den Securitycheck am Flughafen.“ Keine Frage, der Schuh ist in jedem Fall eine Kampfansage. Eigentlich dachte man nämlich gerade, dass der Sneaker-Hype auf dem Laufsteg langsam seinem Ende entgegengeht. Schließlich hat es alle möglichen Modelle und Gestaltungsvarianten schon gegeben. Nachdem die Designer kurz nach der Jahrtausendwende erst die der großen Sporthersteller zu ihren Looks kombinierten, begannen manche von ihnen, selbst Sneakers für diese zu gestalten –…

help