ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Mode
Vogue (D)Vogue (D)

Vogue (D) Dezember 2018

Monat für Monat inszeniert VOGUE in einzigariger journalistischer und ästhetischer Qualität das Beste aus der internationalen Welt der Mode und präsentiert junge Talente und die Trends von morgen. VOGUE trifft die Experten der Kosmetikindustrie und entschlüsselt deren Geheimnsse für anspruchsvolle, intelligente und konsumfreudige Leserinnen. Mit Interviews, Features und Portraits geleitet VOGUE durch die Welt der Kunst und Kultur, entdeckt neue Reiseziele und phantastische Hideaways.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Conde Nast Verlag GmbH
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
Angebot: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code YES40
ABONNIEREN
CHF 47.09
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
editorial

Designer sind auch nur Menschen. Und in unwägbaren Zeiten neigen sie wie die meisten von uns dazu, vertrautes Terrain aufzusuchen. Bewährtes neu zu befeuern. „Noch mal, noch mal!“ – wir kennen den Impuls vor allem aus unserer Kindheit: War etwas besonders schön, will man es immer wieder erleben. Ein Gefühl wie Weihnachten. Ganz im Gegensatz zu aktuellen politischen Phänomenen hat dies nichts mit Konservatismus zu tun. Der Flirt mit der Vergangenheit führt in der Mode schnurstracks in die Zukunft. Nur eben auf vertrauten Wegen. Louis Vuitton beispielsweise widmet seinen Zeitreisen im eigenen Museum in Asnières bei Paris neuerdings die Ausstellung Time Capsule (S. 168). Sie zeigt nicht nur die historischen Meisterleistungen der legendären Handwerker des Hauses, sondern auch die modernen Entsprechungen von LV-Designern wie Marc Jacobs, Nicolas Ghesquière und Virgil Abloh. Noch…

access_time1 Min.
vogue stellt vor

MARKUS BURKE, Fotograf aus München, bezog erst kürzlich seine neuen Studioräume in der Stadt. Im selben Haus steckt Blumenkünstlerin Nora Khereddine derart schöne Sträuße zusammen, dass der Nachbar den Plan fasste, diese bei einem der nächsten Shootings mit in Szene zu setzen. Deshalb wartet das VOGUE-Gespräch (Ausdruckskräfte, S. 188) neben den Schauspielerinnen Julia Jentsch und Alexandra Helmig mit famos floralen Co-Stars auf. MAXIMILIAN AUFSCHNAITER hat schon als Neunjähriger mit größtem Interesse die VOGUE-Ausgaben seiner Mutter studiert. Die in Aussicht stehende Karriere im familiären Hotelbetrieb war für ihn deshalb nie wirklich eine Option. Als Moderedakteur von VOGUE hat sich der gebürtige Tiroler einen Traum erfüllt und das Weltenwandern (S. 178) nicht nur beim Styling zum Beruf gemacht. Sein Wunsch ans Christkind: „Auch wenn ich nur selten zu Hause bin: endlich eine Wohnung…

access_time4 Min.
vogue favoriten

IKONEN Neben Lady Gaga (r., fotografiert von Mert Alas und Marcus Piggott, 2012) zeigt der Bildband „Vogue x Music“ die 150 besten Musikerporträts aus der 126-jährigen Geschichte der US-amerikanischen VOGUE, von Amy Winehouse und Grace Jones über Prince bis hin zu John Cage und Kanye West. Abrams Books, 50 £. PREMIERE Erstmals präsentiert das österreichische Label Airfield eine Capsule Collection, die komplett im heimatlichen Atelier in Seewalchen gefertigt wurde. Key Pieces sind farbenfrohe Fliegerjacken und Blazer. ECHTES GOLDSTÜCK Erinnerungen an ihre elegante Großmutter in Tel Aviv inspirieren Orit Elhanati zu Schmuckstücken, die sie in Kopenhagen entwirft und von Hand fertigen lässt. Kette mit Anhänger aus Gelbgold, Diamanten, Smaragden und einem Opal, 5200 €. PUSCHELPARTIE Das italienische Label Fabiana Filippi hat in der Münchner Maximilianstraße 23 den zweiten deutschen Flagshipstore eröffnet. L.: Schwarze Lederslipper…

access_time1 Min.
mix match

Frisuren: Rimi Ura fürWalter SchupferManagement. Make-up:Kathy Le Sant fürOpen Talent. Maniküre:Laura Forget für Artlist.Propstyling: ClémentineHenrion. Modeassistenz:Katharina Kuehnholz.…

access_time5 Min.
vogue wünsche

Alle Preise unverbindlich…

access_time2 Min.
von tieren und träumen

Heutige Fotografien von Annie Leibovitz sind meist opulente und immer perfekte Inszenierungen von Licht, Raum und Akteuren, Porträt-Tableaus voller genau kalkulierter Bedeutungsebenen. ANNIE LEIBOVITZ: THE EARLY YEARS (1) zeigt mit Bildern, die sie zwischen 1970 und 1983 für das Magazin Rolling Stone schoss, dass sie auch die seltene Gabe hat, im Getümmel des Lebens den entscheidenden Moment mit der Kamera einzufangen. Egal ob bei Demonstrationen, Rockkonzerten oder Porträts von Stars wie Muhammad Ali, Mick Jagger, Patti Smith (Foto: Andy Warhol und Diana Vreeland 1976 in New York). Taschen, 180 S., 40 2. 2 LUCIAN FREUD von Martin Gayford, David Dawson und Mark Holborn. Das Werk des großen britischen Malers in zwei prachtvollen Bänden (Abb.: Totenkopf und Apfel, 1948, und eine Porträtzeichnung des Fotografen Cecil Beaton von 1950). Phaidon, 616 S., 475…

help