Presse Feminine
Flow

Flow

05/2020

"FLOW bietet Inspiration, Einblicke und positive Denkanstöße und steht für bewusstes Leben mit Aufmerksamkeit für den Moment. FLOW ist das Magazin für gebildete, kreative und neugierige Frauen. Es beschäftigt sich nicht mit schnelllebigen Trends, sondern mit Themen, die im Leben wichtig sind. FLOW zeichnet sich durch liebevolle Gestaltung, viele Illustrationen und eine eigene Sprache aus. Dabei besticht es durch sein Papiererlebnis: Aufwendige Ausstattung und Papier-Extras machen das Magazin einzigartig."

Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Fréquence:
Bimonthly
Lire plus
JE M'ABONNE
38.88 CHF
8 Numéros

dans ce numéro

2 min.
sich selbst verzeihen

Ich trauere. Um das, was war, was weg ist und vermutlich so schnell nicht mehr wiederkommt. Wer weiß, vielleicht sieht ja schon wieder alles ganz anders aus, wenn dieses Heft erscheint. Aber gerade frage ich mich: Wird es überhaupt wieder so, wie es einmal war? Ich vermisse die Unbeschwertheit, mit der ich mich einfach so durch mein Leben bewegt habe, mit der ich Freunde traf, sie zur Begrüßung umarmte. Die Leichtigkeit, mit der ich einkaufen ging, Bus fuhr und morgens in die Redaktion radelte, um dort mit den Kolleginnen kreativ zu sein. Ich sehne mich danach, einfach in einem Café zu sitzen, spontan ins Restaurant zu gehen und zu reisen. Was auch immer ich mache, es fällt mir sofort auf, was nicht mehr geht, was nicht mehr stimmt. Es ist…

1 min.
hinter den kulissen

ALTE LIEBE ROSTET NICHT Schon als Kind träumte unsere Autorin Jocelyn de Kwant davon, Kräuterfrau zu werden. Zu unserem Glück entschied sie sich dann aber fürs Schreiben. Doch die Liebe zur Natur blieb. Über diese besondere Beziehung hat sie das Buch Nature Tonic geschrieben. Wie sie bei den Recherchen auch zurück zum Thema Heilkräuter fand, hat sie in dem Text Die Natur als Apotheke (Seite 114) aufgeschrieben. DETAILVERLIEBT Die koreanische Illustratorin Rena lässt sich am liebsten von den kleinen Details des täglichen Lebens inspirieren. So entdeckte sie auch die blauen Blüten, die unser Cover zieren: „Eines Tages sah ich die blauen Blütenblätter auf einem Tisch und fand, dass sie wie blaue Wassertropfen aussahen. Dann stellte ich mir vor, wie es wäre, in dieses tiefe Blau einzutauchen. In meinem Kopf entstand das Bild eines…

1 min.
die zeit

Eigentlich ist das Buch der Blumen (Prestel) von Olaf Hajek für Kinder gedacht. Der Illustrator möchte jungen Menschen damit die faszinierende Welt der Blumen und Heilpflanzen näherbringen. Doch auch wir sind von dem Detailreichtum seiner Bilder und den spannenden Geschichten dazu so begeistert, dass wir sie unbedingt auf unseren Trennerseiten zeigen wollten. Die Schwertlilie auf der Vorderseite hat übrigens schon vor 2000 Jahren griechischen Ärzten als Heilmittel gedient. Am liebsten wächst sie im Uferbereich von Seen und lässt sich von Hummeln bestäuben.…

12 min.
mehr zu sich selbst finden

Es war in Woche acht des Corona-Lockdowns, als ich abends auf dem Sofa auf den Instagram-Post einer Bekannten stieß. Sie schrieb, dass die Folgen der Pandemie sie in eine echte Krise gestürzt hätten. Ihre Stelle bei einem Reiseveranstalter war gefährdet, die Betreuung ihrer beiden Kinder eine riesengroße Herausforderung. Die Distanz zu Familie und Freunden machte es ihr schwer, mit alldem zurechtzukommen. Sie fühlte sich orientierungslos und handlungsunfähig. Deshalb beschloss sie, sich auf die Suche nach sich selbst zu begeben. Ihre Zeilen griffen das auf, was viele Menschen in diesen Zeiten beschäftigt: Wer bin ich eigentlich ohne das, was ich arbeite, kaufe, unternehme und nach außen zeige? Auch ich wurde nachdenklich: sich selbst finden. Was bedeutet das eigentlich? DIE KUNST BESTEHT DARIN, IM LAUFE DES LEBENS HERAUSZUFINDEN, WER MAN IST UND WAS…

5 min.
was machst du gerade?

Nadine Kolodziey „ICH SPRINGE GERN VON BLUME ZU BLUME UND SCHAUE MIR ALLES AN.“ 32 Jahre pendelt zwischen ihrem Atelier in Frankfurt und ihrer WG in Berlin Visual Artist nadinekolodziey.com Was machst du gerade? Seit letztem Jahr bin ich Lehrbeauftragte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach, wo ich 2016 selbst mein Diplom gemacht habe. Wegen der Corona-Pandemie musste ich meinen Kurs spontan umplanen. Er findet jetzt komplett online statt, und zwar in dem Spiel Animal Crossing. Alle Studierenden bekommen eine Konsole, bauen ihren Avatar und wir gestalten gemeinsam unsere eigene Welt. Das habe ich noch nie gemacht. Deshalb gibt es viel zu organisieren, auszuprobieren und zu bearbeiten. Du übersetzt deine Illustrationen, Installationen und Collagen seit einer Weile in die digitale Realität. Was fasziniert dich so daran? Ich liebe es, zu experimentieren und die Möglichkeiten von…

6 min.
entspannung auf papier

Vor einiger Zeit besuchte ich einen Schreib-Workshop. Bei einer Übung ging es darum, Geräusche aus der Kindheit zu erinnern. Während ich noch versuchte, Freibadgeräusche in Worte zu fassen, hatte meine Sitznachbarin bereits etwas auf ihr Blatt geschrieben und las vor: „Mein schönstes Kindheitsgeräusch ist das sanfte Kratzen von Buntstiften auf Papier.“ Sofort musste ich auch an dieses charakteristische Kratzen denken und spürte gleichzeitig die Ruhe und Konzentration, die über den Momenten lag, in denen ich mich über mein Malbuch beugte. Ausmalen ist ein Weg, sich etwas Erholung und Leichtigkeit ins Leben zu holen In diese fast meditative Entspannung können wir auch als Erwachsene schnell fallen, wenn wir wieder mit dem Malen beginnen. Die britische Designerin Johanna Basford hat beispielsweise vor einigen Jahren beobachtet, dass Menschen in ihrem Freundeskreis abends heimlich die Micky-Maus-…