DÉCOUVRIRBIBLIOTHÈQUE
Presse Feminine
Flow

Flow 29/2017

"FLOW bietet Inspiration, Einblicke und positive Denkanstöße und steht für bewusstes Leben mit Aufmerksamkeit für den Moment. FLOW ist das Magazin für gebildete, kreative und neugierige Frauen. Es beschäftigt sich nicht mit schnelllebigen Trends, sondern mit Themen, die im Leben wichtig sind. FLOW zeichnet sich durch liebevolle Gestaltung, viele Illustrationen und eine eigene Sprache aus. Dabei besticht es durch sein Papiererlebnis: Aufwendige Ausstattung und Papier-Extras machen das Magazin einzigartig."

Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Fréquence:
Bimonthly
Lire plus
JE M'ABONNE
38.93 CHF
8 Numéros

dans ce numéro

1 min.
beste freunde

Meine erste beste Freundin hat mich verlassen. Ja, das klingt dramatisch. War es auch. Plötzlich wartete sie morgens nicht mehr auf dem Schulweg, redete nur noch das Nötigste mit mir und verschwand praktisch aus meinem Leben. Ich verstand nicht, was los war, und habe monatelang versucht, wieder ihre Freundin zu sein. Vergeblich. Noch Jahre hatte ich dieses Ziehen in der Magengegend, wenn ich an sie dachte. Heute, mit etwas Abstand, weiß ich, dass Freundschaften oft zu bestimmten Lebensabschnitten gehören. Sie können enden, ganz ohne Streit oder Schuld. Menschen entwickeln sich eben unterschiedlich, und so leben sich manche Freundschaften auseinander. Ganz friedlich. Inzwischen kann ich das einordnen. Und erinnere mich wieder gerne an diese erste beste Freundin und unsere gemeinsame Zeit damals – so wie an viele andere Freundschaften, die es jetzt…

2 min.
gesichter dieser ausgabe

Herbstblätterbuch Der Herbst ist ihre liebste Jahreszeit, sagt die niederländische Illustratorin Maartje van den Noort (36): „Das Licht und die Farben der Natur sind einmalig. Außerdem genieße ich das Gefühl, dass wir es uns zu Hause wieder gemütlich machen dürfen.“ Auf die Gestaltung des Herbstblätterbuchs, das dieser Flow als Papier-Extra beiliegt, war Maartje gut vorbereitet: „Weil ich die Natur so liebe, beschäftige ich mich auch gerne mit ihr – so hatte ich gerade einen Kurs zur Vielfalt der Bäume gemacht. Ich habe dabei gelernt, auf welche Weise Bäume wachsen, wie sich ihr Aussehen im Laufe der Jahreszeiten verändert und wie wichtig sie für das Ökosystem sind. Das war Zufall – und die beste Einstimmung, die ich haben konnte.“ Interview Linda Zervakis Leere Blätter machen Tina Epking nervös. Deshalb schreibt die freie Journalistin stets…

12 min.
unsere zweite familie

„Ich wüsste nicht, was ich ohne meine Freundinnen täte. Ich will damit sagen: Ich habe meine Freundinnen, also bin ich“, gesteht die amerikanische Schauspielerin Jane Fonda in einem Interview, das sie zusammen mit ihrer Freundin, der Schauspielerin Lily Tomlin, gab. „Sie machen mich stärker, klüger, mutiger. Und sie tippen mir auf die Schulter, wenn ich auf dem Holzweg bin.“ Ich erkenne mich in dem, was die beiden über ihre Nähe und Bindung sagen, wieder. Ich begegne sehr vielen Menschen, aber nur ab und an schaffte es jemand bis in meinen innersten Kreis. Schon das beweist, wie außergewöhnlich Freundschaften sind. Es ist so angenehm, sich in vertrauter Gesellschaft verletzlich zeigen zu dürfen und sich nicht erklären zu müssen für das, was man denkt oder fühlt. Manchmal genügt ein Blick, und man…

3 min.
feel connected

Auf den Trennerseiten dieser Ausgabe siehst du Zeichnungen der Naturforscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian (1647 — 1717). Schon als Mädchen zog die Frankfurterin durch die Natur, beobachtete und sammelte ganz ohne Berührungsängste Raupen, Käfer, Spinnen, Maden. Ihre Neugier ließ sie später nach Surinam in den südamerikanischen Dschungel reisen, um dort tropische Insekten und exotische Pflanzen zu studieren. Dort entstanden auch ihre Kunstwerke, wie das Bild von den Schmetterlingen auf den Rosen. Sie sind in ihrem Hauptwerk Metamorphosis insectorum Surinamensium vereint und machten sie weltberühmt. MITTERNACHT Die Sterne sanft wie Blumen und so nah; Die Hügel Schattennetze, träg gewebt; Kein Einzelblatt, kein Halm, weil alles da Als Eines lebt. Kein Mondstrahl schneidet Luft; ein Saphirblau Erschimmert und erlöscht dann unbewusst. Und Spitzes sticht in dieser Nacht so lau Nur in der Brust. In ihren…

5 min.
was machst du gerade ?

Alice von Lindenau 33 JAHRE LEBT IN FRANKFURT MIT FREUND PHILIPP UND SOHN MERLIN SCHAUSPIELERIN ALICEVONLINDENAU.COM „Durch meinen Sohn habe ich mich daran erinnert, wieder mehr im Hier und Jetzt zu leben” Was machst du gerade? Ich lerne meinen Sohn Merlin kennen, der im Februar auf die Welt kam. Die Persönlichkeit wird zwar auch durch äußere Einflüsse geformt, aber ich glaube, dass das eigentliche Wesen eines Menschen von Geburt an da ist. Merlin hilft mir, die Welt neu zu erleben. Wie meinst du das? Wir Erwachsenen denken zu viel nach und vergessen darüber unsere Gegenwart. Durch meinen Sohn habe ich mich daran erinnert, wieder mehr im Hier und Jetzt zu leben. Außerdem beobachte ich, wie schnell sich seine Emotionen ändern. Das macht er so unmittelbar, dass es mich jedes Mal überrascht. Von dieser Lebendigkeit kann ich…

8 min.
alles wird gut

„VERTRAUEN HEISST, SEINE ÄNGSTE NICHT MEHR ZU FÜRCHTEN“Ernst Ferstl, Schriftsteller Wenn ich sehe, wie mein fünfjähriger Sohn im Schwimmkurs zu kämpfen hat, bin ich oft selbst nah an der Verzweiflung. Obwohl er schon seit einem Jahr dabei ist, traut er sich immer noch nicht, ins Wasser zu springen. Manchmal frage ich mich in solchen Momenten, ob er es je schafft. Aber da ist noch eine andere Stimme in mir, die darauf vertraut, dass er seine Angst überwinden wird, dass er mit seinem kleinen, starken Körper irgendwann auch die Schwimmprüfung schafft. Wenn ich mir das sage, beruhigt es mich. Ich fühle, dass ich mir mein Leben nicht mit unnötigen Sorgen schwer machen muss. Ich lasse los – und die Dinge auf mich zukommen. Erst mal zumindest. Bis zum nächsten Zweifel. WEM MISSTRAUST DU? Auf…