DÉCOUVRIRBIBLIOTHÈQUE
Presse Feminine
Flow

Flow 36/2018

"FLOW bietet Inspiration, Einblicke und positive Denkanstöße und steht für bewusstes Leben mit Aufmerksamkeit für den Moment. FLOW ist das Magazin für gebildete, kreative und neugierige Frauen. Es beschäftigt sich nicht mit schnelllebigen Trends, sondern mit Themen, die im Leben wichtig sind. FLOW zeichnet sich durch liebevolle Gestaltung, viele Illustrationen und eine eigene Sprache aus. Dabei besticht es durch sein Papiererlebnis: Aufwendige Ausstattung und Papier-Extras machen das Magazin einzigartig."

Pays:
Germany
Langue:
German
Éditeur:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Fréquence:
Bimonthly
Lire plus
JE M'ABONNE
38.93 CHF
8 Numéros

dans ce numéro

2 min.
tempo raus

Können wir bitte langsamer gehen? Das werde ich oft gefragt. Kein Wunder, ich habe mir ein ziemliches Tempo angewöhnt, um mit meinem Leben mitzuhalten. Und ich bin Meisterin darin, Wege effizient zu planen: Ich gehe nie mit leeren Händen durch die Wohnung und nehme immer zwei Treppen auf einmal. Manchmal nerve ich mich selber mit diesem Eiltempo. Aber noch mehr ärgern mich langsame Menschen, wenn ich im Geschwindigkeitsrausch bin. Sie können sich beim Bäcker nicht entscheiden, trödeln auf dem Markt. Dabei habe ich doch noch so viel zu tun… Ich schäme mich ein bisschen für dieses überhebliche Gefühl. Aber ich kann nicht recht dagegen an. Neulich morgens auf dem Weg zur U-Bahn war mir wieder eine Frau im Weg. Ich wollte mich gerade etwas ruppig an ihr vorbeidrängen, da drehte sich…

2 min.
gesichter dieser ausgabe

Illustration Zu akzeptieren, dass das Leben permanent im Wandel ist, fällt Grafikdesignerin Milou Curvers (27) nicht immer leicht. Kurz bevor sie und ihr Freund Robbert ihren Studienabschluss in Rotterdam machten, wurde ihre Mietwohnung verkauft, sie mussten sich kurzfristig etwas Neues suchen. „Was dann hilft, sind gute Freunde und Familie, damit man positive Veränderungen feiern kann und unterstützt wird, wenn es darauf ankommt“, sagt Milou. Das Ganze ging gut aus: In ihrem neuen Zuhause hat sie Platz für einen großen Schreibtisch, all ihre Materialien und Entwürfe. Am liebsten arbeitet sie mit Aquarellfarben und Tinte. So entstand auch die schöne Coverillustration für diese Flow, die perfekt zum Titelthema passt: Wie Veränderung uns wachsen lässt. Das Gute am Gehen Journalistin Bernice Nikijuluw (51) lebt mit Mann und Sohn in einem kleinen, alten Haus im Zentrum von…

11 min.
wie veränderung uns wachsen lässt

Gestern haben unsere Nachbarn Thomas und Anna bei uns geklingelt, um zu erzählen, dass sie zum Ende dieses Sommers wegziehen werden. Thomas hat die Chance, für mindestens ein Jahr in den USA zu arbeiten, die Kinder können dort die Highschool besuchen und fließend Englisch lernen. Auch Anna scheint sich auf die Veränderung zu freuen. Und ich? Stehe etwas bedröppelt im Türrahmen, gratuliere natürlich, sage aber auch, dass ich das ziemlich schade finde. Was nur die halbe Wahrheit ist. Genau genommen bin ich richtig traurig. Schließlich kennen wir uns schon einige Jahre, kommen bestens miteinander klar. Wir hatten nette Gespräche am Gartenzaun, halfen uns oft gegenseitig, und ab und zu haben wir uns spontan zum Abendessen getroffen. Nie gab es ernsthaft Stress, wir hatten eine richtig gute Zeit miteinander. Himmel, stöhne…

3 min.
feel connected

Sie gefallen uns so gut: die Horizontaufnahmen der amerikanischen Fotografin Alicia Bock. Auf der Vorderseite sieht man die Mackinac Bridge, eine acht Kilometer lange Brücke im Bundesstaat Michigan. Mehr über Alicias Arbeit erfährst du unter aliciabock.com „Der Morgen mit ihr und Kaffee.“Johnny Cash (auf die Frage, was für ihn das Paradies ist) LATERNENTEAM Schöne Deko für Feste: Die Windlichter „Weave“, die bei Bedarf (und über ein Wasserglas gestülpt) auch gern als Vase einspringen. Set mit sieben verschiedenen Bögen, 10,25 Euro, lamesa.de BESTE FREUNDE Wir sind schon seit Längerem Fans von Möppi Baumann und seine Freunde. Die Porträtserie von in die Jahre gekommenen Kuscheltieren stammt von Elke Moorkamp. Anrührend menschlich wirken sie auf den Bildern der Kölner Fotografin. Jetzt lässt sie die Stofftiere, deren Fell vom vielen Knuddeln schon ganz abgewetzt ist, auch zu Wort kommen.…

5 min.
was machst du gerade?

„Jeder hat ein Talent und kann etwas an andere weitergeben” Bettina Schuler 42 JAHRE LEBT IN BERLIN MIT MANN & TOCHTER AUTORIN UND YOGALEHRERIN CITIZEN2BE.DE Was machst du gerade? Ich entwickle zusammen mit einer Therapeutin eine Yoga-Traumatherapie für geflüchtete Frauen. Ich bin überzeugt davon, dass man nur dann in einer Gesellschaft ankommen kann, wenn man sich auch in seinem eigenen Körper zu Hause und sicher fühlt. Die Frauen haben durch Krieg, Verfolgung und Armut Schlimmes erlebt und das Vertrauen in sich und ihren Körper verloren. Wir wollen es ihnen zurückgeben. Wie bist du dazu gekommen? Vor vier Jahren, als ich gerade eine Reportage über den Alltag in einer Flüchtlingsunterkunft gesehen hatte, fragte ich mich, wie ich konkret helfen kann. Meine Stärken sind das Schreiben und Yoga. Um anderen eine Sprache beizubringen, bin ich zu ungeduldig. Also rief ich in einem…

9 min.
eine besondere art protest

An einem strahlenden Nachmittag nahm ich zusammen mit meiner ältesten Tochter an einem Women’s March in Amsterdam teil. Donald Trump hatte gerade mit einer provokanten Äußerung über Gleichberechtigung und Frauenrechte für Aufruhr gesorgt, die Folgen seiner Politik waren ohnehin schon seit Monaten Auslöser für Proteste. An verschiedenen Orten der Welt gingen an jenem Tag Tausende Menschen auf die Straße. Viele der Frauen trugen dabei rosa Mützen, an deren zwei Zipfel fröhlich hochstanden wie Katzenohren. Pussyhats werden sie genannt, so erfuhr ich, ein spielerischer Ausdruck des Widerstands gegen einen Mann, der von sich sagt, dass er Frauen gerne an die „Pussy“ greift. So eine Mütze wollte ich auch tragen. Doch die Pussyhats konnte man nirgends kaufen: Sie sind Handarbeit, das Ergebnis dessen, was man Craftivism nennt – eine Neuschöpfung aus den…