EXPLOREMY LIBRARY
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Food & Wine
ChefkochChefkoch

Chefkoch

10/2019

"Das CHEFKOCH Magazin ist das Magazin aus Deutschlands Küchen für Deutschlands Küchen. In jeder Ausgabe werden die beliebtesten und am besten bewerteten Rezepte von CHEFKOCH.de, der größten Kochseite Europas, ausgewählt, von Profis nachgekocht und dabei fotografiert. So entsteht das erste Kochmagazin, das von seinen Rezepten sagen kann: Das schmeckt wirklich! CHEFKOCH-Leserinnen können sich damit auf Rezepte verlassen, die von tausenden von Userinnen getestet worden sind – mit leckeren Bildern und Kochanleitungen, die garantiert funktionieren. Als zusätzliches Plus: Die Redaktion erstellt nicht nur selber Verbesserungstipps, sondern fahndet darüberhinaus zu jedem Gericht auch noch nach den klügsten User-Ratschlägen auf CHEFKOCH.de. Das CHEFKOCH Magazin ist damit eine Inspirationsquelle mit einer ausgewählten Anzahl von Rezepten, zusammengestellt nach den Anforderungen unserer Leserinnen: nämlich schnelle, bewährte, einfache Rezepte, die zur Saison passen."

Country:
Germany
Language:
German
Publisher:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Read Morekeyboard_arrow_down
SPECIAL: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code BIG40
SUBSCRIBE
$15.90
12 Issues

IN THIS ISSUE

access_time1 min.
editorial

Herzlich willkommen, der erste heimische Kürbis schenkt uns feinen Genuss, ob in der Suppe oder auf dem Flammkuchen (ab S. 10). Wir schieben Aufläufe in den Ofen (S. 28) und backen saftige Apfel- und Birnenkuchen (ab S. 68). Mmh, der Spätsommer ist eine herrliche Zeit zum Verwöhnen! Viel Genuss wünscht Ihnen Ihre Redaktion! „Das Geheimnis der Kürbissuppe ist ihre leichte Currynote und ein Schuss Sherry.“ NOCH FRAGEN? ALLE FRAGEN BEANTWORTEN WIR GERN, WENN SIE UNS EINE E-MAIL SCHREIBEN! LESERSERVICE@CHEFKOCH.DE SIE MÖCHTEN EIN ABO ABSCHLIESSEN ODER HABEN FRAGEN DAZU? ABO@CHEFKOCH.DE ODER WWW.CHEFKOCH.DE/ABO TITELFOTO: JORMA GOTTWALD; FOODSTYLING: KATJA BAUM; STYLING: ANKA REHBOCKFOTOS: JORMA GOTTWALD…

access_time1 min.
bayern- freund

Obatzda VERFASSER ARTHURDENT42 WEB CK-MAG.DE/291019 NORMAL 15 MIN. PRO PORTION 16 g E, 41 g F, 4 g KH = 457 KCAL LOW CARB ZUTATEN (4 PORTIONEN) 125 g Camembert100 g Limburger Käse1 Zwiebel100 g weiche Butter100 g Frischkäse2 El plus etwas edelsüßes Paprikapulver1 El Kümmel50 ml helles Bier (kein Pils)Salz, Pfeffer2–3 Stiele Schnittlauch ZUBEREITUNG 1. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Käse grob würfeln, Zwiebel halbieren und in Ringe schneiden. Einige Ringe zum Garnieren beiseitelegen, Rest würfeln. 2. Käse, Butter, Frischkäse, 2 EL Paprikapulver, Hälfte Kümmel und Bier in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. 3. Gehackte Zwiebeln und restlichen Kümmel unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 4. Obatzda mit Zwiebelringen belegen und mit Schnittlauch und etwas Paprikapulver bestreuen. Dazu passen Laugenbrezeln, Schwarzbrot und Bier. FOTO: JORMA GOTTWALD; FOODSTYLING: JULIA LUCK; STYLING: ANKA REHBOCK…

access_time8 min.
die sind jetzt der renner

Kürbis-Bulgur-Bowl VERFASSER NATUERLICHLECKER WEB CK-MAG.DE/131019 NORMAL 40 MIN. PRO PORTION 10 g E, 25 g F, 71 g KH = 591 KCAL ZUTATEN (4 PORTIONEN) 300 g BulgurSalz, Pfeffer1 Butternusskürbis10 El Olivenöl2 Zwiebeln2 Bund Rucola2 Handvoll getrocknete Cranberrys4–5 El Zitronensaft2 Tl Agavendicksaft oder Honigevtl. 1 Handvoll Salatkern-Mix ZUBEREITUNG 1. Bulgur nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. 2. Butternusskürbis halbieren und die Kerne entfernen. Fruchtfleisch schälen und würfeln. Würfel in einer Schüssel salzen und mit 2 El Olivenöl mischen. 3. Kürbis auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 5 Min. rösten. Weitere 5 Min. auf der oberen Schiene fertig garen. 4. Zwiebeln in Streifen schneiden. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. In eine Schüssel geben. 5. Rucola nach Belieben etwas kleiner zupfen, mit…

access_time1 min.
pilze

Wie viele Pilze sind essbar? Geht man nach dem alten Heilpflanzenlexikon „The Great Herbal“ aus dem Jahr 1525, dann sind alle unbekömmlich. Zum Glück sind wir heute schlauer und wissen um die gut behüteten Vorzüge von Pfifferling, Steinpilz und Marone. Sie begeistern uns jetzt mit tollem Geschmack und spielen im Wald Verstecken. Da sie jedoch fast überall unter Naturschutz stehen, gehen wir auf Märkten und im Supermarkt auf Beutezug. Und was entdecken wir da: immer mehr verschiedene Zuchtpilze, die ganzjährig auf Holzspänen oder gar Kaffeesatz wachsen. Wie Shiitake oder Austernseitling. Kein Wunder. Insgesamt sind nämlich gut 2000 Speisepilze bekannt. FOTO: JULIA HOERSCH; FOODSTYLING: KAY-HENNER MENGE; STYLING: KRISZTINA ZOMBORI…

access_time2 min.
ins herz getroffen!

Waffeln mit Buttermilch VERFASSER MAMATUKTUK WEB CK-MAG.DE/301019 SIMPEL 15 MIN. PRO PORTION 6 g E, 4 g F, 36 g KH = 215 KCAL ZUTATEN (8 STÜCK) 75 g Zucker250 g Mehl½ Tl Backpulver400 ml Buttermilch2 Eier (Kl. M)evtl. Puderzucker zum Bestäuben ZUBEREITUNG 1. Zucker und Mehl in einer Schüssel mit dem Backpulver mischen. Buttermilch nach und nach dazugeben (Abb. A). Mit den Quirlen des Handrührers zu einem gleichmäßigen Teig verrühren, bis er zäh vom Löffel tropft (Abb. B). Ansonsten noch etwas Buttermilch nachgießen. 2. Eier trennen. Eigelb in den Teig geben. Eiweiß steif schlagen. Eischnee vorsichtig mit einem Holzlöffel unter den Teig heben. 3. Teig portionsweise in ein gefettetes Waffeleisen geben, ausbacken. Fertige Waffeln mit Puderzucker bestäuben. Dieses Mal Waffeln Es folgen … • Tomatensuppe • Wedges • Frikadellen WAFFEL-WISSEN Halbes Fett Die Grundzutaten für Waffelteige sind Fett, Eier, Zucker und Mehl. Ob Butter,…

access_time2 min.
entspannt!

Der TIPP von Redaktionsköchin Anne Lucas Essen In stressigen Zeiten muss man gut zu sich sein. Alkohol, Kaffee, Gummibärchen? Lieber nicht! Greifen Sie bei Süßhunger zu dunkler Schokolade, denn ihre Flavonoide hemmen die Ausschüttung von Stresshormonen. Bananen entspannen mit viel Magnesium und Kalium, Nüsse sind perfekt für starke Nerven. Bei den größeren Mahlzeiten helfen Brokkoli und andere grüne Gemüsesorten in Kombination mit Lieferanten guter Omega-3-Fette wie etwa Lachs. Der TIPP von Redaktionsleiterin Sandra Prill Bewegen Ein Waldspaziergang ist die beste Medizin, doch bei Superstress versorge ich mich zusätzlich mit Naturmedizin. Extrakte der Passionsblume dimmen runter, Tee mit Baldrian macht müde, und B-Vitamine wecken den Tiger in mir zum Durchhalten (z. B. in Antistress-Kapseln von O’gaenics). Natürlich: Die Passionsblume steckt hochdosiert in Pascoflair (Apotheke) Der TIPP von Redakteurin Marianne Zunner Zuhören Meine neue Passion geht ins Ohr: Ich höre Podcasts.…

help