探索我的图书馆
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / 男性生活
GQ (D)GQ (D)

GQ (D) GQ Uhren 2018

Mit Intellekt, Charme, journalistischer Kompetenz, einer klaren Haltung und immer stilvoll führt GQ durch die männlichen Lebenswelten – von Business bis Beziehung, von Mode bis Mobilität. Die Ressorts und Themen von GQ sind ebenso vielfältig wie das Leben seiner anspruchsvollen und weltoffenen Leser. GQ informiert, unterhält auf hohem Niveau, amüsiert, inspiriert, spürt Trends auf, berät und öffnet neue Blickwinkel.

国家:
Germany
语言:
German
出版商:
Conde Nast Verlag GmbH
Read Morekeyboard_arrow_down
购买期刊
¥25.25
订阅
¥253.24
12 期号

本期

access_time1 min.
editorial

(Foto: Pawel Pysz)Aufregende Zeiten! Die Uhrenbranche hat in den vergangenen Jahren eine atemberaubende Entwicklung durchlaufen. Erst Krise, dann Konsolidierung, schließlich ein neuer Optimismus. Der Branche ging es wieder richtig gut! Und wie steht es jetzt, im Herbst 2018, um sie? Die Antwort kann nur lauten: Das Selbstbewusstsein ist zurück! Die gesamte Industrie traut sich wieder was, entwickelt sich in rasendem Tempo weiter, alle arbeiten mit einem positiven Gefühl an der Zukunft. Man könnte sagen: Wir erleben eine Experimentierphase, trotz unzähliger Herausforderungen herrscht spielerischer Optimismus. Wohin man auch blickt: Überall sehen wir Modernisierer und Macher! Das Besondere an den Uhrenmanagern: Sie gehen nicht mit blindem Aktionismus vor, sondern mit Feingefühl, mit Intelligenz. Große Veränderungen müssen nichts Zerstörerisches sein – man kann sie auch voller Eleganz meistern.Nehmen wir Julien Tornare, den CEO…

access_time1 min.
contributors

(1) Marco Nikolaj Rechenberg CHEFREDAKTIONDas Thema Uhren treibt Marco Nikolaj Rechenberg privat seit der Jugend um. Und seit elf Jahren heißt es für ihn auch in unserem Auftrag: Nach der Messe ist vor der Messe. Dass er neben den Uhren einer zweiten Leidenschaft frönt, nämlich der Mode, zeigt sich in seiner Out-of-the-Box-Wahl, was die eigene derzeitige Lieblingsuhr angeht: eine Rolex Day-Date mit Diamantlünette.(2) Alexander Stilcken AUTORDer Besuch bei Glashütte Original war für Alexander Stilcken etwas ganz Besonderes: weil er in der Manufaktur das Handwerk hautnah miterlebte – und dabei seine Iconic Sixties an ihren Geburtsort tragen konnte.(3) Clark Parkin REDAKTEURUhren faszinieren Clark Parkin, der selbst seit 25 Jahren vornehmlich eine Girard-Perregaux mit sich durchs Leben trägt, ebenso wie Mode. Zu legendären Zeitmessern die passende Fashion zu inszenieren war entsprechend reizvoll.(4)…

access_time1 min.
news

Jedes Jahr im Frühling zieht es die Branche zum Messeplatz Basel.Die Anzahl der Aussteller nahm zuletzt allerdings massiv ab, mit der Swatch Group von Nick Hayek (r.) fehlt künftig sogar der bislang GrößteNEUE ZEITEN IN BASELVon einem Paukenschlag bei dieser Entscheidung zu sprechen wäre entschieden zu leise: Die Swatch Group – bislang mit ihrem Markenportfolio größter Aussteller – ist künftig nicht mehr bei der Baselworld dabei. Die Messe gilt als größter Branchentreffpunkt und kann auf eine über 100-jährige Geschichte verweisen, litt zuletzt aber unter rasantem Ausstellerschwund und Kritik: Die Teilnahme sei zu teuer, die Hotelpreise ebenso, die ganze Veranstaltung nicht mehr zeitgemäß. Dass nun auch die große Swatch Group geht, wird da als Zeichen mit Signalwirkung gesehen.Deren Veranstalter zeigten sich von der Nachricht entsprechend enttäuscht – eben weil man doch…

access_time2 min.
das gute am gold

(1) Gold mit Siegel: Fairmined heißt, dass es aus kleinen, geprüften Minen stammt.(2) Diesen Status erhalten nur solche Bergbauunternehmen, die strenge Arbeitsvorschriften respektieren und alle Auflagen zum Schutz der Umwelt erfüllen.(3) In Kolumbien unterstützt Chopard Goldminen-kooperativen, die Fairmined-Zertifikate anstrebenSchönheit liegt nicht allein im Auge des Betrachters. Sie entsteht auch dadurch, dass man etwas mit bestem und reinstem Gewissen genießen kann. Dies lässt sich von unternehmerischem Erfolg ebenfalls sagen: Der ist erst dann wirklich wertvoll, wenn er nicht zulasten anderer geht – und mehr noch, wenn die Welt durch das eigene Reüssieren womöglich ein wenig besser und gerechter wird. Die Familie Scheufele und ihre Firma Chopard wissen dies schon lange – und vereinen beide Gedanken schon ebenso lange im Wunsch nach guter Produktentwicklung und Unternehmensführung. „Journey to sustainable luxury“, so nannten…

access_time3 min.
wer was wo

TAG HEUERStéphane BianchiEs ist eine Personalentschei-dung von herausragender Bedeutung: Bianchi folgt in seiner Position als CEO der Uhrenmarken von LVMH auf Jean-Claude Biver, den legendären Manager und Unternehmer, dessen Branchen-Verdienste einzigartig sind. Biver hat sich aus gesundheitlichen Gründen dazu entschlossen, kürzer zu treten und künftig als „Non-Executive President“ zu wirken. Allein wegen dieses Vorgängers sind die Erwartungen an Bianchi riesig. Spannend: Der neue Chef von TAG Heuer und oberste Boss von Zenith und Hublot hat bislang keinerlei Uhrenerfahrung. Zuvor leitete er 17 Jahre lang die milliardenschwere Groupe Rocher, zu der das Kosmetikunternehmen Yves Rocher gehört.GLASHÜTTE ORIGINALRoland von KeithNew Faces auch in Sachsen. Der Uhrmacher Roland von Keith (42) zog zum 1. Juli an die Spitze von Glashütte Original (Manufaktur-Besuch S. 47). Vor der Übernahme der Geschäftsführung der Traditionsfirma im Müglitztal…

access_time1 min.
auf tradition gebaut

(1) Bis zu 400 Mitarbeiter fertigen in dem neuen Gebäude im Merishausertal IWC-Zeitmesser.(2)Besucher können sich auf einem Rundgang über die Herstellung und die Geschichte der traditionsreichen Marke informierenDer Hausherr: IWC-Chef Christoph Grainger-Herr vor der neuen ManufakturEs kann ja durchaus vorkommen, dass man sich in Erinnerung an einen speziellen Moment selbst mit einer Uhr beschenkt. Was aber macht eine Uhrenmarke in so einer Situation? Die Antwort lautet: etwas sehr Ähnliches. IWC hat zum 150. Firmengeburtstag nicht nur eine Jubiläumskollektion aufgelegt, die Schaffhausener eröffneten im Norden der Stadt auch eine neue Manufaktur.Das Besondere an dem modernen Bau: Er ist explizit für den Besuch von Freunden der Marke ausgelegt. Pro Jahr können nun bis zu 10 000 Gäste die Fertigung der Zeitmesser verfolgen und bei dem Rundgang sogar einen Blick in die Reinräume…

help