探索我的图书馆
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / 男性生活
GQ (D)GQ (D)

GQ (D) November 2018

Mit Intellekt, Charme, journalistischer Kompetenz, einer klaren Haltung und immer stilvoll führt GQ durch die männlichen Lebenswelten – von Business bis Beziehung, von Mode bis Mobilität. Die Ressorts und Themen von GQ sind ebenso vielfältig wie das Leben seiner anspruchsvollen und weltoffenen Leser. GQ informiert, unterhält auf hohem Niveau, amüsiert, inspiriert, spürt Trends auf, berät und öffnet neue Blickwinkel.

国家:
Germany
语言:
German
出版商:
Conde Nast Verlag GmbH
Read Morekeyboard_arrow_down
优惠 Sparen Sie zusätzlich 40% auf Ihr Abo!
购买期刊
¥25.25
订阅
¥253.24¥151.94
12 期号

本期

access_time2 min.
der luxus, „nein, danke“ zu sagen

(Fotos: Pawel Pysz, privat) Niemals hätte ich gedacht, dass es so ein Thema werden würde. Aber jetzt merke ich: Es ist abendfüllend und nimmt absurde Züge an. Ich trinke seit acht Wochen keinen Alkohol mehr. Nein, nicht weil es mir mein Arzt empfohlen hat. Nein, ich hatte auch nie ein Alkoholproblem. Und schon stecke ich in einer Rechtfertigungsschleife, in die ich never ever wollte.Es ging doch nur um eines: laufen! Okay, weit laufen. Genau genommen: 42,195 Kilometer. Marathon. Am liebsten im Oktober in Lissabon. Tolle Stadt, tolles Ziel, dachte ich mir. Hello, Training, goodbye, Negroni! Aber jetzt fange ich schon wieder an, mich zu rechtfertigen… Wenn andere Wein sagen, sage ich: Nein. Schorle statt Schampus, Limonade statt Longdrink. Eigentlich keine große Sache, wären da nicht die Blicke. Ich meine d-i-e-s-e…

access_time1 min.
backstage

THOMAS SCHENK FOTOGRAF Der in Österreich lebende Amerikaner setzte für uns zusammen mit Stylisten-Legende Klaus Stockhausen die sieben Darsteller (hier Franz Dinda, r.) aus der monumentalen Sky-Serie „Das Boot“ in Szene – in atemberaubender Mode. Das Ergebnis (S. 154): stimmungsvoll und edgy. Instagram: @schenk_thomas CORINNA VON BASSEWITZ AUTORIN Erstmals durfte ein Magazin einen Stammzellen-Kurier (Oliver Krasel, rechts) begleiten und die lebensrettende Mission dokumentieren. Für unsere Autorin hat der Begriff Deadline jetzt eine ganz neue Bedeutung bekommen. (S. 164) Instagram: @tyflforever ARSALAN MOHAMMAD AUTOR Nachdem er im Juli für uns dem Mythos Mick Jagger auf die Spur ging, porträtiert der in Berlin lebende Autor, Kunstkritiker und Podcaster nun den ebenso legendenumrankten Freddie Mercury. (S. 174). www.arsalan.online (Fotos: Bert Heinzlmeyer (1), privat) PAUL…

access_time4 min.
die härteste droge: aufmerksamkeit

Wurde irgendwo eine Bombe gezündet? Hat mir jemand auf Tinder geschrieben? Oder hat ein Kollege ein Katzenvideo geschickt? Spannung gehört zur Strategie. Um uns mit allen Tricks von unseren Tech-Gadgets abhängig zu machen, beschäftigt das Silicon Valley neben Neurowissenschaftlern und Psychologen sogar Zauberkünstler und ehemalige Taschendiebe. Es geht den Unternehmen darum, die Kraft von Symbolen und Urtrieben in das Produktdesign einzubinden. In unserer Informationsgesellschaft steigt die Flut der Inhalte sekündlich, nicht aber die Aufnahmekapazität des Menschen. Deshalb ist Content nur vordergründig das Produkt – was wirklich an Anzeigenkunden verkauft wird, sind unsere Augen und Ohren. Sie werden immer begehrenswerter, und in der nicht regulierten Aufmerksamkeitsökonomie ist jedes Mittel recht. Übrigens kann man, weitergedacht, auch Terroranschläge und Amokläufe in diesem Kontext als Akt öffentlicher Kommunikation verstehen, die Aufmerksamkeit erzeugen will…

access_time1 min.
back in space

Bald können wir vom JFK-Airport aus ganz weit weg reisen: in eine vergangene Zukunft nämlich. In den frühen 60er-Jahren – dem sogenannten „Space Age“ – träumte der finnische Architekt und Designer Eero Saarinen von einer superstylischen, futuristischen Welt. Dafür schuf er Bauwerke wie das Terminal der Trans World Airline (TWA). Diese Abflughalle im New York International Airport – der damals noch nicht JFK hieß – sah aus wie ein Raumschiff, das von äußerst stilsicheren Gentleman-Aliens bewohnt wird. Im Jahr 2001 stellte TWA, einst die „Marilyn Monroe unter den Airlines“ genannt, den Betrieb ein. Seitdem stand die Halle leer. Anfang 2019 wird sie neu eröffnet – als Hotel mit 512 Zimmern, inklusive „Saarinen by Knoll“-Retromöbeln, Drehscheiben-Telefonen und Blick aufs Rollfeld. twahotel.com, buchbar ab Dezember ■…

access_time1 min.
sturm & drang

Balenciaga Junya Watanabe Prada Lanvin Wir können Herbst und Winter entspannt auf uns zukommen lassen. Der aktuell heißeste und wärmendste Trend sind dick wattierte Windbreaker – ausgestattet mit outdoortypischen Designelementen wie aufgesetzten Taschen, Klett- und Reißverschlüssen, Gummizügen oder Reflektorstreifen. Lanvins Menswear-Designer Lucas Ossendrijver wagte den Stilbruch und zeigte die Jacken über einem Wollanzug (rechts) – auch cool: die Regenwetter-Looks von Prada und Junya Watanabe, allover mit passender Nylon-Hose. ■…

access_time1 min.
gewinnen sie ein 12.000 €–gemälde!

Am 8.11. feiern wir wieder die „GQ Men of the Year“-Awards. Zur Einstimmung verlosen GQ und John Reed ein cooles und exklusives Kunstwerk: Das Berliner Künstler-Kollektiv Ron Miller schuf an unserem Gala-Abend im vergangenen Jahr die „Muscle Geisha“. Gewinnen Sie das 1,50m x 1,50m große Streetart-Gemälde im Wert von 12.000 Euro! Alle Infos zur Verlosung auf gq.de /JohnReed ■…

help