探索我的图书馆杂志
期刊分类
  • 艺术与建筑
  • 船舶与航空
  • 商务与理财
  • 汽车与摩托车
  • 明星与八卦
  • 卡通和漫画
  • 手艺
  • 文化与文学
  • 家庭与育儿
  • 时尚
  • 美食与美酒
  • 健康
  • 家具与花园
  • 狩猎和垂钓
  • 儿童与青少年
  • 奢侈品
  • 男性生活
  • 电影,电视与音乐
  • 新闻与政治
  • 摄影
  • 科学
  • 运动
  • 技术与游戏
  • 旅游与户外
  • 女性生活
特色期刊
探索我的图书馆
 / 时尚
Vogue (D)

Vogue (D)

01/2020

Monat für Monat inszeniert VOGUE in einzigariger journalistischer und ästhetischer Qualität das Beste aus der internationalen Welt der Mode und präsentiert junge Talente und die Trends von morgen. VOGUE trifft die Experten der Kosmetikindustrie und entschlüsselt deren Geheimnsse für anspruchsvolle, intelligente und konsumfreudige Leserinnen. Mit Interviews, Features und Portraits geleitet VOGUE durch die Welt der Kunst und Kultur, entdeckt neue Reiseziele und phantastische Hideaways.

国家:
Germany
语言:
German
出版商:
Condé Nast Germany GmbH
阅读更多
购买期刊
¥32.39
订阅
¥324.72
12 期号

本期

1
imagine

Ein Wort bloß, doch den meisten Menschen, die es lesen oder hören, geht sofort John Lennons Hymne durch den Kopf: Stell dir vor! Was wäre, wenn? Diese Frage wurde zum Mantra dieser Ausgabe. Ganz am Anfang stellten wir sie Katharina Grosse. Unser „Imagine“: Was wäre, wenn wir einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstlerinnen Carte blanche geben würden, diese VOGUE zu gestalten? Die Malerin nahm die Idee auf und dachte sie mit den Schriftstellerinnen und Aktivistinnen Annika Reich und Monika Rinck weiter: Was wäre, wenn das essentielle VOGUE-Substantiv Fashion in seiner Verbform „to fashion“ verwendet würde? Nämlich in seiner Bedeutung als „etwas gestalten“. Etwas, das weit über eine malerische Intervention durch die Künstlerin hinausgeht. Ein Treffen von Frauen unterschiedlichster Herkunft und Profession – Schülerinnen, Wissenschaftlerinnen, Künstlerinnen, Autorinnen, Musikerinnen, Architektinnen –, die es sich…

1
wir danken

KATHARINA GROSSE Künstlerin / Regie ANNIKA REICH WIR MACHEN DAS / Autorin Production on location: HANNA MATTES Produktionsassistenz: CAT MORAWITZ Modeassistenz: STEFANIE KLOPF, PINA RIEDERER, SOPHIA STEUBE Fotografinnen: CLAUDIA KNOEPFEL, ANNE MORGENSTERN, KARIN SANDER, PATRICIA SCHWOERER Fotoassistenz:HANNA BLUETHMANN undISABEL O’TOOLE (ClaudiaKnoepfel),DAMIEN POTHIER (PatriciaSchwoerer) Propstyling: KIM SCHARNITZKY Technische Fotoassistenz: LISA DUTSCHMANN Aufbauassistenz: SOFIA VELASQUEZ Hair Lead: RAMONA ESCHBACH, Make-up Lead: CAROLE COLOMBANI Hair-&-Make-up-Team: NADINE BAUER, CATRIN KREYSS, JULIA KROHSE, CHRISTINA MOISSL, RABEA RICHWIEN, KLARA STARK Maniküre: TRICIA PAHL, ALISA DOBO Tontechnik: JAN BRAUER Catering: FANNY KRECZI UND TEAM VON FANNYSAUSACOOKS CATERING DELIGHT RENTAL SERVICES BERLIN, USCHI RABE VON USCHI RABE, ELENA CAVAGNARA VON TOTAL MANAGEMENT, PIERFRANCESCO GRILLO VON THE WALL GROUP, VERA FRLJUZEC VON BALLSAAL, ULI BERGMANN VON NINA KLEIN, STEVEN PETZOLD VOM HOTEL „LUX 11 BERLIN-MITTE“ Unser besonderer Dank gilt den REINBECKHALLEN BERLIN und der Produktionsagentur MFE EVENTDIRECTOR MICHAELA FREIER (mfe), SVEN HERRMANN (RBH), DIRK INGOLD…

1
wir machen das

2
vogue favoriten

SYNERGIEEFFEKTE Mehr Kunst- als Schuhwerk: Getreu dem Motto „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ remixt die britische Schuhdesignerin Helen Kirkum aus recycelten Teilen mehrerer Modelle einen neuen Sneaker. Mit ihrer Arbeit überzeugte sie schon Adidas, Lacoste und Takashi Murakami, der ein persönliches Paar sein Eigen nennt. Oben: Schuh für einen privaten Kunden aus sechs seiner liebsten Sneakers. Helenkirkum.com VORREITER Das niederländische Fotografenpaar Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin nutzte schon früh die digitale Nachbearbeitung und Verfremdung und machte diese zu seinem Markenzeichen. Der Bildband „I See You in Everything“ (Hatje Cantz, 25 €) beinhaltet seine Lieblingswerke, die Gruppenausstellung „Body Performance“ (bis 10. 5. in der Helmut Newton Foundation, Berlin) zeigt seine Fotos live. Oben: „Lou and the Rose“, 2018. WO BIN ICH? Mit Hilfe der kleinen Buchstabenschälchen kann jeder…

1
in neuem glanz

Für das „Re-Nylon“-Modell werden unter anderem Plastikabfälle aus dem Meer verwendet oder alte Fischernetze. Diese werden dann in einem speziellen Verfahren zu Econyl verarbeitet, einem Nylonstoff, der sich selbst immer wieder recyceln lässt. Ein Teil der Einnahmen aus dieser Kollektion wird für ein Bildungsprojekt gespendet, das sich mit Umweltthemen und hier vor allem mit dem Problem des Plastikmülls beschäftigt. Ende 2021 will das Unternehmen so weit sein, nur noch diese Material-Variante zu verwenden. Foto: Patricia Schwoerer; alle Preise unverbindlic…

6
denken in farbe

Katharina Grosse ist eine zentrale Künstlerin der Gegenwart, vor allem ihre malerischen Inszenierungen von oft immensen Räumen sind einzigartig. Doch in ihren Arbeiten geht es nicht darum, die Betrachtenden zu überwältigen. Oberflächlich könnte man denken, es handele sich bei Ihrer Malerei um die Weiterführung des Avantgardeprojekts, das Bild in den Raum treten oder das Bild zum Raum werden zu lassen, das seit Dada, Kurt Schwitters und auch in der abstrakten Kunst betrieben wurde. Sieht man aber all die konzeptuellen, gesellschaftlichen, politischen Aspekte und Schichten, die Ihr Projekt in VOGUE bestimmen, liegt die Vermutung nahe, dass es Ihnen um mehr und um anderes geht. Mich treibt die Frage um: Wie sehen Prototypen von Wirklichkeiten aus, die Komplexität nicht reduzieren, sondern die Komplexität von Gleichzeitigkeiten feiern? Ich frage mich immer: Wie kann ein gemaltes…