ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
  • Kunst & Architektur
  • Boote & Flugzeuge
  • Business & Finanz
  • Autos & Motorräder
  • Promis & Gesellschaft
  • Comics & Manga
  • Handarbeit
  • Kultur & Literatur
  • Familie & Kinder
  • Mode
  • Essen & Trinken
  • Gesundheit & Fitness
  • Haus & Garten
  • Angeln & Jagen
  • Kids & Teens
  • Luxus
  • Männerzeitschriften
  • Filme, TV & Musik
  • Nachrichten & Politik
  • Fotografie
  • Wissenschaft
  • Sport
  • Tech & Gaming
  • Reisen & Outdoor
  • Frauenzeitschriften
  • Nicht jugendfreie Inhalte
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
 / Kunst & Architektur
AD (D)

AD (D) Marz 2019

Stil leben! AD ARCHITECTURAL DIGEST ist das Premium-Magazin für Architektur, Wohndesign und Lebensart im deutschsprachigen Raum. Jede Ausgabe fasziniert durch ihr hohes Maß an Qualität und Originalität mit beeindruckenden Bildern und excellent recherchierten Geschichten. Anspruchsvolle Architektur, luxuriöses Interieur, intelligente Wohnkonzepte – zur Vielfalt von AD gehört der ganze Themenkosmos moderner Lebensart. Von Design und Einrichtung über Kunst, Uhren und Schmuck, Autos und Yachten bis zum Reisen – AD informiert, berät und unterhält den anspruchsvollen Leser.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Condé Nast Germany GmbH
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
6,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
49,98 €(Inkl. MwSt.)
10 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

2 Min.
editorial

„Nachhaltiges Design ist aus der Öko-Ecke längst raus. Wir sollten anfangen, es ernsthaft einzusetzen!“ Es war einer dieser besonderen Momente. Einer dieser Augenblicke, in denen ein Ruck durch eine versammelte Menge von Zuhörern geht und man nicht nur versteht, sondern auf einer anderen, weniger fassbaren, existenziell-emotionaleren Ebene begreift, dass sich etwas ändern muss und man daran teilhaben möchte. Es war im Herbst letzten Jahres in Mailand auf der erstmals stattfindenden Konferenz Next Design Perspectives, als Philippe Starck, Altmeister der Branche, über seine Arbeit sprach, Projekte der Vergangenheit und der Zukunft, ein Raumschiff etwa, an dessen Interior er gerade arbeite (kein Witz!). Bis er sich plötzlich unterbrach und es aus ihm herausbrach. Natürlich könne man sich über Coffeetables und Zitronenpressen unterhalten, ihn aber quäle ein anderes Thema mehr denn je: die sterbenden Ozeane,…

1 Min.
wer, wie, was?

Fernweh Le Corbusier in Lyon oder Lina Bo Bardi in São Paulo? Die geführten Reisen von A-Tour lassen kein Architekturhighlight aus – o. das Bugis-Viertel in Singapur. a-tour.de Drei Fragen an Caterina Fabrizio Vom 22. bis 25.März zeigen Sie Ihre neue Dedar-Kollektion auf dem Münchner Stoff Frühling. Was erwartet uns dort? 55 neue Textilien! Outdoor- und Leinenstoffe, verschiedene Bouclés, etwa aus weicher Alpakawolle, aber auch wunderbare Satins. Ein typischer Dedar-Stoff? Der neue Leinensatin „Blazer“. Er hat die Persönlichkeit eines Klassikers, ist elegant und informell zugleich. Und er macht unsere Essenz sichtbar: die Qualität und der einzigartige Umgang mit Farben. Welche Stoffe sind 2019 angesagt? Unsere Outdoor-Stoffe! Sie sind widerstandsfähig, leicht zu pflegen und sind auch drinnen salonfähig, eine Augenweide. Caterina Fabrizio leitet zusammen mit ihrem Bruder Raffaele das italienische Stofflabel Dedar (links „Atlas“ aus Wolle und Baumwolle). dedar.com; msf-muenchen.de Kunst…

1 Min.
… im märz

Florenz brummt Das Modemuseum im Palazzo Pitti zeigt „Animalia Fashion“, ganz ohne Zebra und Leopard, dafür mit Hemmerles Smaragdmotte li. Bis 5.5. uffizi.it, hemmerle.com Da waren es drei Mit Andreas Murkudis 98 eröffnete Berlins Designlegende jüngst seinen dritten Shop in der Potsdamer Straße. Neben Entwürfen von Vincent Van Duysen bis Christophe Delcourt neu und exklusiv im Portfolio: Agape Bagno. Ein Marmorbad von Angelo Mangiarotti (u.) in situ erleben – wo sonst hat man dazu Gelegenheit? andreasmurkudis.com Feine neue Onlineshops Scroll, please! 1 Handverlesen wie Cutipols Besteck „Goa“ (5er-Set 102 Euro) und die Ikat-Bestecktaschen (6 Stück 54 Euro) sind alle Designs auf contemporum.com. Für 2019 planen die Wiener auch ein Ladengeschäft. 2 Öko- und Modebewusstsein, das man mit Stolz tragen kann – etwa die „Gwen“-Cardigans von Antonia Zander –, gibt's auf thewearness.com. 3 Selbst ohne Kauf ist…

1 Min.
ad stellt vor

Conny Mirbach findet: Autos sind wie Menschen. Zumindest vor der Kamera. „Jedes hat seine eigene Persönlichkeit, die man als Fotograf in Szene setzen will.“ Was den neuen iNext von BMW betraf, entdeckte Mirbach (2. v. li., danehen sein Assistent Manuel Nieberle, außen die AD-Redakteure Andreas Kühnlein und Samantha Taruvinga) nun ganz neue Eigenschaften: „Im Auto arbeiten, während es selbstständig fährt - das finde ich schon recht reizvoll!“ s.100 Carola Plappert hat stets das ideal im Blick, Ob vor den Hügeln des Grand Canyon oder beim Textsatz von AD. Als Reinzeichnerin gibt Carola unseren Layouts „den letzten Schubs an die richtige Stelle“, überprüft mit Ruhe und Sorgfalt, ob Buchstabe und Bild auch wirklich an Ort und Stelle sitzen. Und zwar auf allen 170 Seiten. Ambroise Tézenas wäre gern abgetaucht. Als der Fotograf für…

1 Min.
vanitas reloaded!

Rosen, Tulpen, Nelken – welken. Plastikflaschen leider nicht. Es sei denn, sie werden zu einem solch hinreißend barocken Objekt wie die Vase „Eros Torso“ (70 Euro) des Duos Frederik Nystrup Larsen und Oliver Sundqvist. Darin blühen selbst alte Einkaufstüten wieder auf. Nehmt das, Wegwerfprodukte dieser Erde! Recyceln, upcyceln, neue ökologische Materialien mit Sexappeal … Wie Designer, Forscher und Alchemisten unsere Stilwelt bereichern, zeigen wir auf den nächsten Seiten. Und das: nachhaltig. frederiknystruplarsen.com, oliversundqvist.com Foto: Benjamin Brinckmann/Studio Condé Nast Styling Judith Pretsch Foto Benjamin Brinckmann…

5 Min.
neuheiten

Einer für alle Wenn im Laubwald von Anna (und Karl Philip) Prinzhorn bei Wien eine alte Eiche fällt, dann sind das gute Nachrichten. Nicht nur weil der Tisch „Yogi“ (2150 Euro), der daraus geschreinert wird, ein schönes Möbelstück ist. Sondern weil die Designerin für jede ihrer Maßanfertigungen 100 neue Bäume pflanzt. Damit auch im Jahr 2119 noch Möbel aus heimischer Eiche, Walnuss, Esche, Ahorn oder Kirsche entstehen können. FW oneforhundred.com Unter dem Meer! Kommoden-Make-over: Die Knäufe „Ocean Plastic“ von Spark & Burnish aus Messing und aus dem Meer gefischtem Plastik bringen jedem Schränkchen den zweiten Frühling. Das Möbel wird schick, der Ozean sauber, und der Erlös wird großteils dem Erhalt des Great Barrier Reef gespendet, 49 Euro. sparkandburnish.com.au Mehr Wasser, weniger Müll „Phil the bottle“ (u.) ist die smarte Kampfansage des Designers Emanuele Pizzolorusso gegen…