ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
  • Kunst & Architektur
  • Boote & Flugzeuge
  • Business & Finanz
  • Autos & Motorräder
  • Promis & Gesellschaft
  • Comics & Manga
  • Handarbeit
  • Kultur & Literatur
  • Familie & Kinder
  • Mode
  • Essen & Trinken
  • Gesundheit & Fitness
  • Haus & Garten
  • Angeln & Jagen
  • Kids & Teens
  • Luxus
  • Männerzeitschriften
  • Filme, TV & Musik
  • Nachrichten & Politik
  • Fotografie
  • Wissenschaft
  • Sport
  • Tech & Gaming
  • Reisen & Outdoor
  • Frauenzeitschriften
  • Nicht jugendfreie Inhalte
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
 / Kunst & Architektur
AD (D)

AD (D) Februar 2016

Stil leben! AD ARCHITECTURAL DIGEST ist das Premium-Magazin für Architektur, Wohndesign und Lebensart im deutschsprachigen Raum. Jede Ausgabe fasziniert durch ihr hohes Maß an Qualität und Originalität mit beeindruckenden Bildern und excellent recherchierten Geschichten. Anspruchsvolle Architektur, luxuriöses Interieur, intelligente Wohnkonzepte – zur Vielfalt von AD gehört der ganze Themenkosmos moderner Lebensart. Von Design und Einrichtung über Kunst, Uhren und Schmuck, Autos und Yachten bis zum Reisen – AD informiert, berät und unterhält den anspruchsvollen Leser.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Condé Nast Germany GmbH
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
6,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
49,98 €(Inkl. MwSt.)
10 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

1 Min.
editorial

„IN ZEITEN SCHMUDDELIGER WINTER KÖNNEN JAPANISCHE HOLZSCHNITTE MIT IHREN DELIKATEN LANDSCHAFTEN EINE ANZIEHENDE ENTDECKUNG SEIN: SCHNEEKUNST STATT KUNSTSCHNEE!“ Hokusai und Hiroshige haben noch richtige Jahreszeiten gekannt. Von den diffus ineinandersuppenden, zu warmen, schneelosen Wintern oder den zu kühlen, verregneten Sommern unserer Zeit ahnten die Großmeister des japanischen Holzschnitts Mitte des 19. Jahrhunderts noch nichts, als sie mit nie gekannter Akkuratesse und Poesie die Landschaften und Stimmungen zwischen Kyoto und Edo auf ihre Druckstöcke bannten. Sie waren die letzten großen Vertreter der künstlerischen Tradition des Ukiyo-e, jener Holzschnitttechnik, in der gut zweihundert Jahre zuvor damit begonnen worden war, das vielgestaltige Leben in einem streng nach außen abgeschotteten Land in fein austarierten „Bildern einer fließenden Welt“ festzuhalten. Zunächst waren es die Vergnügungen in den Theatern, Teehäusern und einschlägigen Etablissements, die Porträts gefeierter Stars…

1 Min.
www.ad-magazin.de

facebook Fundstücke und alles, was uns auf der Suche nach dem Schönen begegnet, finden Sie auf facebook.com/ADDeutschland Instagram Folgen Sie AD-Chefredakteur Oliver Jahn und seinem Team unter instagram.com/oliverjahnad instagram.com/ad_germany Apparatus’ Marmorkelche mit Messingeinsatz sind dekadent delikat wie das alte Rom – wir zeigen Ihnen die ganze Serie. FOTOS: BMW GROUP; APPARATUS (2); NEW TENDENCY; COS; CARAVAN TOKYO; RAGNAR SCHMUCK; LILIAN INGENKAMP; SIMON MAXWELL/COURTESY HALL + BEDNARCZYK…

1 Min.
ad stellt vor

MARKUS BURKE hat einen Lichtexperten ins, genau, rechte Licht gerückt – und war somit doppelt gefordert. „Schließlich sollte das Ganze pointiert, aber nicht aufdringlich umgesetzt werden.“ Fingerspitzengefühl trainiert Burke ohnehin bei jedem Shoot: „Wenn ich Menschen porträtiere, platze ich nicht gleich mit einer Idee heraus. Die Leute sollen nicht das Gefühl haben, von einem Fremden interpretiert zu werden.“ Dass der Münchner nicht nur sanft, sondern auch draufgängerisch kann, zeigt sein neuer Bildband „No money, no pines“ im Glam-Punk-Look. S. 68 SALLY FULS hat einen Blick für wahre Größe (li. testet sie Nika Zupancs „Stay“-Thron). Bereits zum zweiten Mal begab sich unsere Style-Redakteurin auf die Suche nach den spannendsten Jungdesignern. Sie sammelte Hunderte von Entwürfen, sichtete und sortierte sie nach den fünf Kategorien unseres AD Design Awards und warf schließlich die exquisite Nominierten-Liste ins…

5 Min.
ein nashorn fürs parkett

WÄNDE IM WANDEL Sie wüssten gerne, was das neue Jahr alles bereithält? Dazu müssen Sie gar nicht erst in die Sterne schauen. Laut Osborne & Little wird 2016 ein Fest: extravagant, mondän, glamourös. Die neue Tapetenkollektion „Fantasque“ feiert das Art déco (von li. nach re.) mit expressiven mineralgrünen Zacken wie auf „Astoria“, goldschillernden Kreisen wie bei „Lempicka“ (jeweils 120 Euro/ Rolle) und den rasanten vielfarbigen Rechtecken von „Cubiste“, 295 Euro/Rolle. Höchste Zeit für einen Tapetenwechsel, isn’t it? LI osborneandlittle.com NICHT GANZ NÜCHTERN Ihre Entwürfe heißen „Professor Seagull“ oder „McSorley’s Wonderful Saloon“ (re.), sie sind von literarischen Sonderlingen inspiriert und kombinieren Solides (Stahlbasis, Granit, Weißeiche) mit verspielten Details wie Rädern in Zuckerwatterosa. Verschrobener Schnickschnack? Mitnichten. Das südafrikanische Designduo Douglas & Company hat seinem Bar-Trolley auch „eine ordentliche Portion Nützlichkeit“ mitgegeben. KJ 950 Euro, Farbe…

3 Min.
digest scout

TEPPICHE UNTERM HIMMELSZELT Jan Kaths „Magic View“ aus Seide, Wolle und tibetischer Brennnessel, 1805 Euro/m2. Davor: „Keys Fiesta“ von Tufenkian (3650 Euro) und A Rum Fellows Rauten-Läufer „Kaya“ (485 Pfund), beide aus Wolle. „Jardin 2“ in Lila von India Mahdavi für Cogolin, handgewebte Wolle, 1080 Euro/Meter. Benjamin Planitzers „Skelettvessels“ aus Douglasie, 3400 und 2900 Euro. Re.: Tapete „Nature précieuse“ aus Bambus und Draht von Élitis, 170 Euro/Meter. BÄUMCHEN WECHSEL DICH Aus Esche, Eiche, Buche & Co. werden: 1 Nussbaumstuhl „Portuguese Roots“ von Around the Tree, Preis auf Anfrage. 2 Sail away! Die von Schiffsmasten inspirierte Wandleuchte „Mini Farrago“ aus Eiche und Nickel von Roll & Hill, 4000 Euro. 3 Schnitzwerk: Worksteads massiver Buchenkleiderschrank mit variabler Innenausstattung, ab 10 238 Euro. 4 Von George Nakashima entworfene Bank „Conoid“ aus Nussbaum, Maßanfertigung, ab 18 750…

2 Min.
digest watchlist

MADE BY THE MORGANS Al Green hin oder her: Das Designer-Paar Carly Jo und Matthew Morgan (li. beim kosmischen Brainstorming) entwirft Möbel im Geiste von „Love is the message and the message is love!“ Ihr „Professor Chair“ ist mit seinen geometrischen Grundformen zwar eher rationaler Natur, soll aber vor allem eins klarmachen: „Liebe ist wahr!“ Das Gestalten von Produkten hilft, so die beiden Bohemians, „sich stets daran zu erinnern“. madebythemorgans.com BROOK & LYN Truffle (re.) krabbelte andauernd unter die Couch. Also entwarf Frauchen Mimi Jung ein Sofa mit integriertem Zaun: ein elegant gefächerter Messingsockel. Inzwischen gibt es auch ein Daybed. Jung (im Bild mit Partner Brian Hurewitz) arbeitet übrigens nicht, wie der Firmenname vermuten lässt, in New York, sondern in L. A. brookandlyn.com ODD MATTER Georgi Manassiev und Els Woldhek spielen gerne Aliens. „Wir gehen…