ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Kunst & Architektur
AD (D)AD (D)

AD (D) November 2015

Stil leben! AD ARCHITECTURAL DIGEST ist das Premium-Magazin für Architektur, Wohndesign und Lebensart im deutschsprachigen Raum. Jede Ausgabe fasziniert durch ihr hohes Maß an Qualität und Originalität mit beeindruckenden Bildern und excellent recherchierten Geschichten. Anspruchsvolle Architektur, luxuriöses Interieur, intelligente Wohnkonzepte – zur Vielfalt von AD gehört der ganze Themenkosmos moderner Lebensart. Von Design und Einrichtung über Kunst, Uhren und Schmuck, Autos und Yachten bis zum Reisen – AD informiert, berät und unterhält den anspruchsvollen Leser.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Conde Nast Verlag GmbH
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
6,99 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
49,98 €(Inkl. MwSt.)
10 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
editorial

Mit Klassikern kennt Marta Sala sich aus. Viele Jahre hat sie zusammen mit ihrer Schwester das italienische Familienunternehmen Azucena geführt – eine kleine Möbelmarke, die ihr Onkel, der Architekt Luigi Caccia Dominioni, mit einigen Mitstreitern 1947 gegründet hatte. Die Sofas, Leuchten und Gebrauchsgegenstände aus dem Familienbetrieb avancierten in ihrem Heimatland zu Ikonen, international sind sie immer noch ein Geheimtipp. Und doch wollte Marta Sala weiter, nicht nur aus dem gestalterischen Erbe schöpfen, aus dem Kanon der Formen und Materialien von einst. Darum hat sie sich jetzt unter eigenem Namen selbstständig gemacht und zusammen mit den Architekten Claudio Lazzarini und Carl Pickering eine erste Kollektion vorgelegt. Die Entwürfe wie etwa der messingeingefasste Tisch „Eugenio“ (u.) vermitteln – obwohl frisch aus der Werkstatt kommend – sofort das Gefühl, als wären sie schon immer…

access_time1 Min.
www.ad-magazin.de

The Art of Gemütlichkeit: Bei Böhmler im Tal trafen wir Monocle-Herausgeber Tyler Brûlé zum Launch seines neuen „Guide to Cosy Homes“. Wir haben ihn dazu befragt. NEWSLETTER Ab sofort zweimal im Monat frei Haus: die besten Storys auf ad-magazin.deim neuen AD-Newsletter. Jetzt abonnieren! Instagram Folgen Sie AD-Chefredakteur Oliver Jahn und seinem Team unter instagram.com/oliverjahnadinstagram.com/ad_germany Pastellfarben aus Dänemark: Anders Arhøjs neue Keramikserie „Unico“ für Kähler versüßt uns den Herbst mit harmonischen Formen und ein bisschen sommerlicher Nostalgie. Die ganze Serie zeigen wir Ihnen auf ad-magazin.de. FOTOS: MARCUS HASSLER/BÖHMLER; KÄHLER DESIGN (3); CICLI BERLINETTA; DANIEL BECKER DESIGN STUDIO; JENS BÖSENBERG; MARIUS THIES; KOJI FUJII/NACASA & PARTNERS INC.…

access_time2 Min.
ad stellt vor

LEA JESSEN kann der voranschreitenden Gentrifizierung in Kopenhagen auch Positives abgewinnen: „Klar, es gibt viel ‚Hippes‘ in meinem Kiez in Vesterbro. Aber eben auch Restaurants der Weltklasse.“ Gemeint ist damit das „Kul“. Für uns porträtierte Jessen die beiden Designer des Restaurants im „clean coolen Look“. Durch Kreative wie Space Copenhagen, freut sich die Dänin, „gewinnt der klassisch skandinavische Stil nämlich endlich wieder an internationalem Flair“. S. 76 VERWALTUNG UND HAUS-SERVICE sind das Drehkreuz jeder Style-Produktion. Für unser Leuchten-Shoot wanderten auch diesmal Dutzende Pakete durch die Hände von (v. links) Denis Cirkic, Hans Morell, Rolf Hoffmann, Joe Feicht, Gisela Schaufler, Ronny Wegmann und Christoph Dürrwanger (gerade unterwegs). Gut, dass dieses Team – außer unserem Bayrisch – nichts so schnell umhaut: Hilfsbereit, geduldig und mit viel Humor vollbringen sie logistische Meisterleistungen und stehen uns stets…

access_time8 Min.
wenn die farben leuchten

POLLOCK DOTS Mit Masayoshi Oya den Tisch zu decken, macht Spaß. Denn hinterher sieht die Tafel aus, als habe Jackson Pollock seine „Drip Paintings“ nicht auf Leinwand, sondern auf Porzellan gekleckst. Der in Göteborg lebende Japaner nennt seine von Hand gedrehten und dekorierten Teller „Dalmatian Plates“ (re. o.) – und wer sie besitzen wollte, musste sich bislang für die Tupfen ins Zeug legen wie Cruella De Vil. Ab November gibt es sie nun, wie auch die „Tusch“-Teller (li. und re. u.) , ganz einfach über Oyas Onlineshop. RK Je 375 Euro, masayoshi-oya.com OBJETS TROUVÉS Reisende soll man nicht aufalten. Im Falle von Guillaume Excoffier und Nancy Gabriel (o.) aber unbedingt ihr Gepäck abfangen: Die beiden Designliebhaber, die mit ihrer Pop-up-Galerie zuletzt in Beirut Halt machten, kommen nach Paris. Vom 22. Oktober bis 21.…

access_time1 Min.
digest scout

access_time1 Min.
schwarzweiss hat viele farben

FOTO: MATTHIAS SCHÖNHOFER/STUDIO CONDÉ NAST; STYLING: MARTIN KINZLMAIER…

help