ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Filme, TV & Musik
ARTE MagazinARTE Magazin

ARTE Magazin

June 2019

ARTE Magazin ist die monatlich in deutscher Sprache erscheinende Zeitschrift des Europäischen Kultursenders ARTE. Neben dem kompletten TV-Monatsprogramm des Senders finden die Leser des ARTE Magazin reichlich Hintergrundinformationen, Reportagen und Interviews zum aktuellen TV-Programm des Senders. Das ARTE Magazin wendet sich an all, die sich für den Sender ARTE und sein qualitativ außergewöhnliches Programm interessieren.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Axel Springer SE
Mehr lesenkeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
2,20 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
24 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time1 Min.
editorial

Liebe Leserinnen & Leser Im Juni feiert ARTE Afrika und seine kulturelle Vielfalt, die weit über die Grenzen des Kontinents ausstrahlt. Die große Cesária Évora etwa machte mit ihren melancholischen Klängen ihre Heimat Kapverden weltberühmt. Heute sind es junge Künstlerinnen wie Nneka oder Y’akoto, die in ihren Songs ihre afrikanischen Wurzeln mit europäischen Einflüssen vereinen und damit etwas Neues schaffen: Musik, die keine Ausgrenzung kennt. Lesen Sie mehr über die faszinierende Entwicklung der Weltmusik aus Afrika ab Seite 10. Eine Übersicht über den gesamten Afrika-Schwerpunkt, der neben Musik und Tanz auch die pulsierende Digitalwirtschaft des Kontinents beleuchtet, gibt es auf Seite 36/37. Ganz im Zeichen der Musik steht in diesem Monat auch der Geburtstag von ARTE Concert. Zehn Jahre gibt es nun schon die Konzertplattform – und sie ist durchaus groß geworden.…

access_time2 Min.
mitarte umdie ganze welt

NOR WEGEN VIELSTIMMIGE SKANDINAVIER Harte Schale, weicher Kern: Die25 Männer des Men’s Choir arbeiten darauf hin, im Vorprogramm eines Black-Sabbath-Konzerts zu singen. Für Chorleiter Ivar Krogh Hovd ist es einer der letzten Wünsche, denn er leidet an Krebs. Ein Dokumentarfilm, der zeigt, wie nah Freude und Leid beieinanderliegen. Der Chor der harten KerleDoku mentarfilm Sonntag,2.6.•23.35 Uhr bis1.7.in der Mediathek IS R AEL WILDEGOLANHÖHEN Der Zweiteiler ist eine Entdeckungsreise durch die vielfältige Kulturlandschaft Israels. Der erste Teil Führt durch den Norden: von Tel Aviv über den See Genezareth bis zu den Golanhöhen (Foto). Intensive Landwirtschaft macht die Region zur Kornkammer des Landes, während in den Wildnisgebieten Wölfe siedeln. Israel 2-tlg. Reisedoku ab Donnerstag,13.6.• 15.45Uhr je30Tageinder Mediathek ÄTHI OPIEN MITBRAUNEN BOHNENUMDIEWELT Die30- jährige Äthiopierin Orit Mohammed betreibt in den Arabischen Emiraten ein Import-Export-Geschäft für Kaffee. Jedes Jahr zur Erntezeit kehrt sie zurück in ihre Heimat, um…

access_time1 Min.
zwischen west und ost

Ich war schon immer fasziniert von Australien: von der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt, vom wilden Outback. Einst war es das Land der Aborigines, dann, kolonisiert von den Briten, wurde Australien die westliche Macht im Pazifik. Es hat sich die USA zum Vorbild genommen und ihnen auch seine Sicherheit anvertraut. Jetzt aber wird Australien von seiner geografischen Lage eingeholt: Denn vor alle m China hält die australische Wirtschaft, die seit rekordverdächtigen27Jahren ununterbrochen wächst, mit Investitionen am Laufen. Australien ist eine junge, dynamische Nation, die heute zunehmend chinesische und indische Migranten aufnimmt. Eine seltsame Situation: Seine Sicherheit vertraut Australien den USA an, den Wohlst and aber sichert China. Es ist schwer, zwischen diesen zwei Großmächten Zu bestehen. Der Beweis: Ende 2015 hat Australien einen99 Jahre geltenden Leasingvertrag für gie Nutzung des Hafens…

access_time1 Min.
re: was europa bewegt

»Textilien sind zu einem alltäglichen Konsumgut geworden. Dieser Kaufrausch ist massiv«Franziska Uhl, Studentin der Textiltechnik an der Hochschule Reutlingen KREISLAUFWIRTSCHAFT statt Konsumwahnsinn: Noch kaufen viele Kleidung nicht, weil sie sie brauchen, sondern weil sie billig verfügbar ist. Franziska Uhl studiert Textiltechnik und will etwas gegen die Ressourcenverschwendung tun. Sie begann mit einem Blog über grüne Mode, wirbt für weniger Konsum und verordnete sich selbst striktes Kleiderfasten. Besonders treibt sie die Frage um, was aus all den Bergen von Altkleidern werden soll. Die angehende Wissenschaftlerin, die sich selbst als Modefreak bezeichnet, will weg von erdölbasierten Kunstfasern hin zu regenerativen Naturfasern. Mit Naturgarnen aus Hundehaaren hat sie sogar ein Start-up gegründet. „Wir sind die Textilgeneration von morgen. Es liegt an uns, ob wir etwas ändern oder weitermachen wie bisher.“ RE: Plastikmüll statt Mode Reportagereihe Donnerstag, 27.6.…

access_time1 Min.
china, die neue weltmacht

Frank Sieren Zukunft? China! Penguin China investiert – in die Neue Seidenstraße, in Silicon-Valley-Konkurrenz. Der Autor beleuchtet die Chancen und Gefahren für Europa. Stefan Baron, Guangyan Yin-Baron Die Chinesen Econ Verlag Das deutsch-chinesische Autoren-Ehepaar liefert ein tiefschürfendes und hochaktuelles Gesellschaftsporträt des modernen China. Liao Yiwu Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand S. Fischer Verlage In dem Band versammelt Liao Yiwu bislang unveröffentlichte Texte zum Tian’anmen-Massaker am 4. Juni 1989 und zu den Folgen. Ausgewählt von PAUL SCHLEYER, Werkstudent 1989, Platz des Himmlischen Friedens Themenabend Dienstag, 4.6. • ab 20.15 Uhr Mehr auf Seite 28…

access_time1 Min.
köpfe: faszinierende talente, spannende newcomer

Schauspielerin ALIX POISSON »Ich liebe Juliette Binoche. Sie ist für mich eine Quelle der Inspiration« → Als Véronique Courjault, die 2006 mit der grausamen Ermordung ihrer Kinder für Medienrummel sorgte, gelang Alix Poisson der Durchbruch. Ihre langen blonden Haare abzuschneiden und schwarz zu färben, um der Mörderin zu ähneln, sei die beste Entscheidung ihres Lebens gewesen, sagt Poisson. Auch weil sie dadurch auf Regisseur Jean Xavier traf, der ihr weitere außergewöhnliche Rollen verschaffte – unter anderem in der Serie „Giftige Saat“, die ARTE ab Juni ausstrahlt. In dem Umweltdrama über Pestizide und politische Verstrickungen spielt Poisson die Lobbyistin Claire Lansel: „Eine entschlossene Frau, mit einem guten Gespür für Recht und Unrecht“, findet die Schauspielerin. „Allerdings liebt Claire die Gefahr viel mehr als ich.“ Giftige Saat Serie ab Donnerstag, 13.6. • 21.45 Uhr je 44 Tage in…

help