ENTDECKENBIBLIOTHEK
Filme, TV & Musik
Beat

Beat

09-2020

BEAT kombiniert kompetente Hard- und Softwaretests mit engagierten Rezensionen sowie Berichten und Interviews aus Musikerkreisen und dem Musik-Geschäft. Wir berichten über Musikproduktion mit aktuellen Synthesizern und Computern, stellen neue Trends im Bereich Recording vor und liegen mit aktuellen Reportagen stets am Puls der Zeit. Viele am Markt bekannten Fachautoren berichten von den verbreiteten Musikproduktions-Lösungen und erfahrene Redakteure betreuen die Entertainment- und Szene-Themen. Dieses Magazin versteht sich als Plattform für Musiker und beinhaltet eine regelmäßige Demo- und MP3-Rubrik für Leser sowie ein Downloadlink mit hochwertigen Sample- und Musikdateien für kreative Musiker.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
falkemedia GmbH & Co. KG.
Erscheinungsweise:
Monthly
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
5,24 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
52,49 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

in dieser ausgabe

4 Min.
drei top-vollversionen!

Inspiration garantiert: Die besten Sounds des Kult-Synths IK Multimedia Syntronik OXa Unser Plug-in-Highlight Syntronik OXa fängt den legendären warmen und voluminösen Sound der polyphonen Analog-Synths Oberheims OB-X und OB-Xa im Detail ein. Das Sample-Instrument deckt dabei eine enorme Bandbreite von Bass- und Lead-Klängen bis hin zu üppigen Flächen ab. Dank der Layering- und Split-Funktionen sowie des flexiblen Arpeggiators liefert es im Handumdrehen inspirierende Songideen. www.ikmultimedia.com | Lizenz unter: www.serialcenter.de win | mac Delay- und Modulationsgigant d16 Sigmund Best Service stellt Beat-Lesern einen 2,5 GB großen Klangkosmos zur Verfügung. Ausgewählte Sounds aus 16 Packs, spielfertig aufbereitet für den flexiblen Player und Multisampler Engine 2 warten auf ihren Einsatz. Dabei treffen akustische und synthetische Drum- und Percussion-Klänge auf exotische Instrumente und Vocals, cinematische Texturen und mitreißende Synth-Sounds. www.d16.pl | Lizenz unter: www.serialcenter.de win | mac 107 Patches von Sequential Pro 3 &…

4 Min.
inhaltsverzeichnis synth secrets

In dem großen Spezial Synth Secrets greift die Beat-Redaktion ganz tief in die Trickkiste und fördert Tipps für Synthesizer und Instrumente aus dem Studioalltag zutage, die nicht jeder kennt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Soft- und Hardware-Klangerzeugern, aber auch mit Effekten, Tools und DAWs Ihre eigenen Signature-Sounds erzeugen. Darüber hinaus offenbaren Profis wie Dada Life, Black Sun Empire, Dirty South, Celldweller und Alex Pfeffer ihre bevorzugten Tools und Techniken für einzigartige Sounds. Seite 16 Standards 003 Beat-Heft-Software #176 Best-of: IK Multimedia Syntronik OXa, d16 Sigmund, Zampler Electric Prophet, ProducerSpot Beat Bundle, Digital Systemic Elsita-V, Full Bucket Music Fury-800, The Wave Warden Odin 2, Analog Obsession SSQ + SweetDrums, Sonic Bits Sphere, Cut Through Rec. Convergence, plus 11 GB Drums & Synths für Techno, Trap & Pop. 006 Inhalt 008 Navigator: Best of Beat #176 096…

2 Min.
navigator: best of beat # 176

Der rote Faden: Heft 09/2020 Seit vielen Jahren begeistert Beat seine Leser nicht nur durch praxisnahe, musikalische Themen, sondern vor allem durch die enge Verzahnung redaktioneller Inhalte. Von Beginn an geht es bei Beat um das Machen, um das strukturierte Aufbauen von Ideen und den roten Faden – im Heft wie in den Tracks. Dieser Navigator zeigt ihnen die Highlights dieser Ausgabe und erlaubt den Blick aufs große Ganze. Studio Insights: Little Dragon Die Indie-Electro-Formation Little Dragon wurde 1996 in Schweden gegründet und erregte sofort Aufmerksamkeit durch die düstere Ballade „Twice“. Das aus Yukimi Nagano, Erik Bodin, Fredrik Wallin und Håkan Wirenstran bestehende Kollektiv unterschrieb einen Plattenvertrag für sein gleichnamiges Debütalbum bei Peacefrog Records, das intensive Reaktionen hervorrief und der Startschuss für eine Bilderbuchkarriere war. Mit ihrem sechsten Albums, „New Me, Same Us“,…

6 Min.
magazin

Allround-Talent für mobile Aufnahmen: Zoom H8 Handy Recorder Die Handy-Recorder-Serie von Zoom gehört zweifelsohne zu den beliebtesten mobilen Aufnahmegeräten schlechthin. Seinen neuen H8 Handy Recorder bewirbt der Hersteller als den anpassungsfähigsten tragbaren Audiorecorder aller Zeiten. Das Gerät wartet mit einem intuitiven Farb-Touchscreen auf, dessen „3-Wege“-Navigation an die Benutzung von Smartphone-Apps erinnert. Mit seiner umfangreichen Ausstattung ist das Gerät für eine Vielzahl von Anwendungen wie Field-Recording, Recording-Sessions im Proberaum, Podcasting oder das schnelle Einfangen von Klängen für das Sounddesign gewappnet. Dabei kommen die bewährten transparenten Vorverstärker der Serie zum Einsatz. Mit vier XLR-, zwei XLR/TRS-Kombibuchsen und vier Kapseleingängen kann der H8 bis zu 12 Spuren gleichzeitig aufnehmen und man kann Gain, Lo-Cut, EQ, Kompression, Limiter, Noise Gate und vieles mehr schnell und einfach anpassen. Für Podcaster verfügt der H8 über vier Sound-Pads zum Abspielen…

4 Min.
synth secrets

In dem großen Spezial Synth Secrets greift die Beat-Redaktion ganz tief in die Trickkiste und fördert Tipps für Synthesizer und Instrumente aus dem Studioalltag zutage, die nicht jeder kennt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Softund Hardware-Klangerzeugern, aber auch mit Effekten, Tools und DAWs Ihre eigenen Signature-Sounds erzeugen. Darüber hinaus offenbaren Profis wie Dada Life, Black Sun Empire, Dirty South, Celldweller und Alex Pfeffer ihre bevorzugten Tools und Techniken für einzigartige Sounds. Begibt man sich im Internet auf die Suche nach speziellen Tipps und Tricks zu verschiedenen Synthesizern, sind ein Großteil der verfassten Artikel auf sehr allgemeine Themen ausgelegt. Böse Zungen würden behaupten, dass dieser Umstand mit einer möglichst hohen Klickrate einher geht. Wir von Beat sind als Printmagazin nicht auf Klicks angewiesen und können Ihnen in diesem Special spezielle Tipps…

15 Min.
25 synth secrets für ihr setup

Marco Scherer Gefällt 1.742 Mal Korg MS2000 goes Hardcore Schalten Sie nur Oszillator 2 ein und stellen OSC1-Level auf null. SYNC einschalten und OSC2-Pitch per LFO with S/H Wellenform auf hohem Tempo modulieren lassen. Nun nur noch Unison mit Detune von +25 aktivieren und fertig ist der Killer-Sound. „Hardcore will never die!“ Stefan Hofmann Gefällt 1.465 Mal Richtig Doppeln mit U-He Hive 2 Um einen Sound dicker zu machen, eignet sich die Produktionsmethode des Doppelns hervorragend. Dieser Tipp zeigt eine einfache Schaltung, die das Doppeln von Stereo-Software-Synthesizern on-the-fly ermöglicht. In diesem Beispiel verwenden wir den U-He Hive 2. Erstellen Sie zwei Spuren und laden Sie das Plug-in. Als nächstes schicken Sie jede Spur auf einen eigenen Mono-Bus, den Sie jeweils hart rechts und hart links pannen. Nun programmieren Sie ein Pattern und verschieben die MIDI-Blocks auf jeder…