ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
ENTDECKENBIBLIOTHEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Essen & Trinken
BEEFBEEF

BEEF

1/2019

"BEEF! – das ist das erste Kochmagazin für Männer. Edel, informativ, klug und humorvoll. BEEF! liefert seinen Lesern anspruchsvolle, exklusiv entwickelte Rezepte; Spezialwissen über Zubereitungstechniken und die besten Lebensmittel sowie fundierte Hintergrundgeschichten über Koch- und Essgewohnheiten aus aller Welt. Außerdem zeigt BEEF!, was Männer in der Küche lieben: die schönsten Tools von der stählernen Espressomaschine bis zum handgeschmiedeten Messer Das Magazin steht für einen hohen Qualitätsanspruch, außergewöhnliche Rezepte, eine einzigartige Bildsprache und mitreißende Reportagen. Es liefert anspruchsvolle, exklusiv entwickelte Rezepte sowie Expertenwissen über Zubereitungstechniken."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Read Morekeyboard_arrow_down
AUSGABE KAUFEN
8,98 €(Incl. VAT)
ABONNIEREN
48,99 €(Incl. VAT)
6 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

access_time2 min.
was für eine vielfalt!

Es könnte sein, dass Sie gerade eine meiner allerliebsten BEEF!-Ausgaben in den Händen halten.172 Seiten Nose To Tail. Rezepte, Rezepte, Rezepte. Und ein paar tolle Geschichten.Aber eben vor allem diese Rezepte. Mit Backe und Bries und Schweineschwanz. Mit Herz und Lunge und Leber. Mit Schulter und Nacken und Hüfte. Mit Nase und Ohren und Zunge – oh diese Kalbszunge!Ich erspare Ihnen jetzt, wie sinnvoll die Verwertung des gesamten Tieres ist, wenn es schon sterben muss für unseren Genuss. Das wissen Sie, das weiß ich, und ich habe es schon oft geschrieben.Ich möchte nur über den Geschmack schreiben. Über die gustatorische Vielfalt, die uns Rind und Schwein und Lamm schenken. Und die eben nicht nur im Filet und im Rumpsteak steckt. Sondern auch, vielleicht sogar vor allem, in den Innereien…

access_time1 min.
gefragt

BRAVES KÄTZCHEN?Der alte indianische Begriff „yaguar“ heißt in etwa „der Räuber, der seine Beute mit einem einzigen Sprung erlegt“. Sind Sie bereit für den Angriff? „Ron Jaguar“, ein Melasse-Rum aus Costa Rica, ist mit 65% Vol. Fass-stärke nämlich alles andere als brav. Destilliert in Heavy-Pot-Stills und Column-Stills und zehn Jahre in getoasteten Ex-Bourbon-Fässern aus Kentucky gelagert, hat das Rum-Biest richtig viel Aroma mitbekommen. Schön die Noten von Orange, Tabak und Muskat in Kombination mit dem rauchigen Eichenholz. „Ron Jaguar Edición Cordillera“, 0,5 l, ca. 35 Euro, Bestellung per E-Mail: order@atf.hamburg HEIMCHEN AM HERD? Ganz recht, Sie blicken auf ein Häuflein Heimchen, genauer, Langfühlerschrecken aus der Familie der Echten Grillen (Gryllidae). Hier in der Variante „geröstet und gewürzt mit Allgäuer Wildkräutern“. Sie sind schön knusprig und randvoll…

access_time1 min.
wie schmeckt eigentlich … pinguin?

Wäre da nicht der Mensch, diese Landplage, der Pinguin wäre fein raus. Seine größten Feinde, das waren schon immer: wir. Sir Francis Drake und andere Seefahrer etwa betrachteten Pinguine vor allem als Proviant und Heizmaterial.Francis Drake (ca. 1540 – 1596) war Abenteurer, Entdecker, Sklavenhändler, Pirat und Plünderer – und der erste Engländer, der die Welt umsegelte. Er erreichte auch Patagonien mit den Magellan-Pinguinen (Foto: Königspinguine). Drake erkannte, dass er am Südende von Südamerika angekommen war. Mit fünf Schiffen aufgebrochen, war zum Schluss seine Galeone „Golden Hinde“ einziges Schiff am Ziel. Pinguine waren für die Seemänner eine willkommene und leicht zu fangende Nahrung. Drake beschrieb sie als „eine große Menge Geflügel, welches nicht fliegen kann, so groß wie Gänse“, und dass die Tiere auch so schmeckten „wie Gänse in England“.…

access_time2 min.
du drecksau!

DAS TIER Das Wildschwein ist ein in ganz Eurasien sowie in Japan und in Teilen der südasiatischen Inselwelt in etwa 20 Unterarten verbreitetes Wildtier. Ausgewachsen sind Wildschweine ab ihrem fünften Lebensjahr; in Mitteleuropa haben Bachen (weibliche Tiere) dann eine Kopf-Rumpf-Länge von 130 – 170 cm (bis 150 kg schwer), Keiler von 140 – 180 cm (bis 200 kg schwer). DER EINKAUF Frisches Wildfleisch ist bei Fleischern oder Wildhändlern sowie über Jäger und Forstämter erhältlich. Am besten Fleisch von „Überläufern“ (11– 23 Monate alt) kaufen. Online zu bestellen z.B. bei diewildmanufaktur.de, genusshandwerker.de oder wilderheinrich.de DAS GERICHT: WILDSCHWEINRÜCKEN IN ROTWEIN-WÜRZFOND ZUTATEN für 6 Portionen 1,5 kg ausgelöster Wildschweinrücken, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, 5 EL Olivenöl, 250 g kleine Zwiebeln, 1 Bio-Orange, 1 EL Piment, ½ EL gemahlene Gewürznelke, 1…

access_time1 min.
michelin-männer

Kartoffeln mit Hüftgold in Ringen übereinander, herrlich. Das macht sie uns auf Anhieb sympathisch, die Cubio vulgo, Zimtkartoffel. Sie ist ca. 8 cm lang, kommt aus den Anden und duftet zart nach Zimt. Beim Kauen kommen scharfe Aromen durch, die an Senf und Meerrettich erinnern. Hauchfein geschnitten passt sie gut in Salate, man kann ein feines Süppchen aus ihr kochen und Trüffel darüberhobeln, sie pürieren und zu Wild essen oder in Folie im Ofen und auf dem Grill garen. Auf gut sortierten Wochenmärkten oder bei Gemüsehändlern sowie online z.B. für 17,99 Euro pro Kilo bei obst-gemüse-express.de ■…

access_time1 min.
gegrunzt

Vom Koch zum Schweinezüchter: Richard Triebaumer, 45, ist nach vielen Jahren an den Herden internationaler Restaurantküchen in seine Heimat an den Neusiedler See zurückgekehrt. Hier konzentriert er sich auf das für ihn Wesentliche: allerbeste Fleischqualität. Selig,wer ein Wollschwein von Richard Triebaumer auf dem Teller hat: Es ist ungewöhnlich saftig und aromatisch, ganz anders als das Schweinefleisch, das üblicherweise im Handel ist. „Schade,viele Bauern haben nur noch magere Tiere. Das Rückenfett sollte aber doch wenigstens drei Zentimeter dick sein“, sagt Richard Triebaumer. Seine rund 70 Mangalitza- und Weideschweine fressen Kürbis, Dinkel und Roggen, den er selber für sie anbaut.Triebaumer stammt aus einer Weinbauerfamilie, auf seinem Hof betreibt er eine Kreislaufwirtschaft. Seine Schweine lässt er nach zwei Jahren schlachten, ihr Fleisch ist auch bei seinen Ex-Küchenkollegen hochbegehrt.Winter ist den…

VORHERIGE AUSGABEN

help