Business Punk 01/2021

"BUSINESS PUNK ist das Business-Lifestyle-Magazin für alle, die etwas bewegen wollen. Für Macher, die ihr eigenes Ding durchziehen und für Leute, die in Unternehmen etwas unternehmen. Für die ein Job mehr ist als ein Job. BUSINESS PUNK mischt die großen Erfolgsstorys einer jungen Unternehmergeneration mit der Popkultur des digitalen Zeitalters und spricht damit junge Leser an, die im Internet zu Hause sind und ebenso lebens- wie erfolgshungrig sind. Das BUSINESS PUNK-Motto „Work hard. Play hard.“ bestimmt den Inhalt des Heftes. Es geht um Wirtschaft jenseits von Aktienkursen und Gewinnprognosen. Es geht um das laute, schnelle Leben, das hinter dem Business tobt. Um Typen, die es nach ganz oben geschafft haben. Und um die, die gerade auf dem Weg dahin sind. Das Magazin portraitiert erfolgreiche Business-Rebellen und berichtet über Ideen, Innovationen und Trends in der Arbeitswelt, um Styles und Must- Haves aus Mode, Accessoires und Körperpflege. Um Technik und Autos jenseits von Heckspoilern und oberflächlichen Gadget-Lobhudeleien."

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Erscheinungsweise:
Bimonthly
Angebot: Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code READ40
5,99 €(Inkl. MwSt.)
33,99 €(Inkl. MwSt.)
6 Ausgaben

in dieser ausgabe

1 Min
editorial

Anfang Februar will man wahrscheinlich alles hören, bloß nicht eine weitere Stimme, die begeistert, aber verspätet vom Zauber des Neuen und des Anfangs kündet – egal, wir machen es trotzdem: Mit dieser ersten Ausgabe 2021 begehen wir einen kleinen Rebrush der Marke Business Punk. Unsere Redaktion hat das Magazin kritisch betrachtet: Welche Formate und Inhalte könnten für das neue Jahr noch relevanter sein? Und: Wie ist eine junge Wirtschaft optisch abzubilden? Unsere Antwort: Boldere Ansprache und opulentere Bilderstrecken, die das Selbstvertrauen von jungen Macherinnen und Andersdenkern deutlich machen. Wir sind nach wie vor beeindruckt, mit welcher Energie unsere Protagonistinnen und Protagonisten beim Umsetzen ihrer Ideen vorgehen. Wir wollen mit der neuen Aufbereitung diese Wucht nicht nur einfangen, sondern auch an unsere Leserschaft zurückgeben – und nach wie vor zum Selbermachen…

buspunde210101_article_003_01_01
1 Min
start your own epic in the group.

Frodo braucht 695 Minuten, um einen kleinen Ring in einen Vulkan zu werfen. Auf der Suche nach Nemo durchqueren Marlin und Dorie ganze Ozeane, und Luke fliegt Jahrzehnte lang durch Galaxien, bis er endlich siegt. Ganz ehrlich – gut, dass es einfachere Journeys gibt, um deine Ziele zu erreichen. Wie den the Group.Summit – unser virtuelles Recruiting Event, das dich über drei Phasen mit in das Innerste der Group nimmt. Es braucht nur ein paar Klicks und du stehst in unserem virtuellen BCG Office mit Live Trainings, interaktiven Cases und Fun Sessions. Dabei lernst du deine Gefährten und BCGler aller Senioritätsstufen persönlich kennen. Und vielleicht wartet dann noch eine Post-Credit-Szene mit der ein oder anderen Überraschung auf dich. So einfach kann eine erfolgreiche Reise sein.* Welcome to the Group. THE GROUP.SUMMIT IM…

buspunde210101_article_005_01_01
1 Min
dach überm kopf für algorithmen

Was hier noch im winterlichen Werden ist, will bald schon die Welt von übermorgen prägen: Merantix, das weltweit erste Venture-Studio für künstliche Intelligenz, baut im Norden von Berlin-Mitte einen AI Campus, auf dem nicht nur ambitionierte KI-Unternehmen für ihre Projekte eine Heimat finden sollen, sondern auch der Austausch mit Neugierigen aus allen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft stattfinden soll. Bis dahin wollen die Interior-Designer von Vitra die Räume ausgestaltet haben, veränderbare Büro- und Atelierräume bezogen sein und der 700 Quadratmeter große, sogenannte „Connection Space“ im Herzen des Campus als Magnet wirken. Adrian Locher, CEO von Merantix, sucht mit dem Standort bewusst die Nähe zur Politik, um das Thema noch dringlicher zu machen: „Unsere Devise: Bloß kein weiteres KI-Strategiepapier mehr abwarten, sondern endlich Tatsachen schaffen!“, sagt er. CTO Rasmus Rothe weiß:…

buspunde210101_article_010_01_01
1 Min
meine helden

Ihre Geschichte lese ich gerne mit meinen Töchtern: Amelia Earhart, geboren 1897, flog als erste Pilotin alleine über den Atlantik. Earharts starker Wille und ihr Glaube an sich selbst sind für mich sehr beeindruckend. Am Publizisten Roger Willemsen fasziniert mich, wie einfühlsam und feinfühlig seine Interviews und Gespräche sind. Er hörte gut zu, hatte keine Berührungsängste und immer ein ehrliches Interesse an den Menschen. Das Buch „High Output Management“ von Andrew S. Grove ist, glaube ich, das beste Managementbuch, das ich je gelesen habe. Auch Groves Vita ist extrem beeindruckend – trotz allem scheint er bodenständig geblieben zu sein. Sebastian Darr, Co-Founder von Researchgate, fasziniert mich. Er ist nicht nur ein extrem interessierter und einfühlsamer Gesprächspartner, sondern auch ein weitsichtiger Planer, der seinen Vorhaben mit Konsequenz nachgeht. Ich kenne niemanden, der ganzheitlicher über Gesundheit…

buspunde210101_article_012_01_01
1 Min
leben in logos

Normalerweise bin ich total entspannt und keineswegs aggressiv. Aber wenn ich morgens keinen Kaffee zum Beispiel von meiner Lieblingsmarke Nespresso bekomme, kann ich unangenehm werden. Darauf machen mich meine Schwestern dann gern aufmerksam. Für mich gibt es nichts Schöneres, als mich auf Spotify in guter Musik zu verlieren. Sehr gerne höre ich auch Podcasts, meistens über Fußball. Aber ich mag auch politische Podcasts wie den von Sandra Maischberger, die „Lage der Nation“ oder „Apokalypse & Filterkaffee“. In der Schule wollte ich unbedingt die bekannten Buffalo- Plateauschuhe haben. Damals war ich viel Mobbing ausgesetzt, durch den hohen Absatz wollte ich mich größer fühlen. Ich bekam sie schließlich und fühlte mich tatsächlich größer: innerlich und äußerlich. Seit ich mit Mitte 20 von Hannover nach Köln gezogen bin, um für den 1. FC Köln zu spielen,…

buspunde210101_article_014_01_01
1 Min
über geld redet man

Eigentlich nicht vorstellbar, aber im Jahr 2021 ist das Thema Geld vielen Menschen noch immer unangenehm. Für Business Punk höchste Zeit, dass sich das ändert – darum reden wir im neuen Podcast „How to Spend It“ über (fast) nichts anderes. Wir nutzen das Thema Geld und Investitionen, um mehr über die Menschen zu erfahren, die Anna-Lena Koopmann jeden zweiten Freitag zu Gast hat: ihre Ziele, ihre Träume, Visionen und Vorhaben. Ganz im Sinne der „How to“-Herangehensweise erfahren wir so Insights, die sich oft auf den eigenen Umgang mit Geld übertragen lassen. Host Anna-Lena Koopmann: »Ich finde es motivierend zu sehen, dass jeder von ihnen zu irgendeinem Zeitpunkt mal klein angefangen hat, sich mit dem Thema Geld zu beschäftigen und sich in einen ganz individuellen, für ihn spannenden und passenden Bereich reingefuchst…

buspunde210101_article_015_01_01