ZINIO Logo
ENTDECKENBIBLIOTHEK
Fotografie
ColorFoto

ColorFoto 09/2020

COLORFOTO steht für einzigartige Vielfalt für echte Bildmacher, für Faszination an der Fotografie und Spaß an Gestaltung und Technik. COLORFOTO ist seriöser Kaufberater und kompetenter Begleiter für Einsteiger, ambitionierte Hobbyfotografen und Semiprofis. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Test digitaler Spiegelreflex- und Kompaktkameras sowie Objektive, viele Praxisbeiträge und zahlreiche, preisverdächtige Fotos.

Mehr lesen
Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Weka Media Publishing GmbH
Erscheinungsweise:
Monthly
AUSGABE KAUFEN
5,39 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
49,06 €(Inkl. MwSt.)
10 Ausgaben

in dieser ausgabe

2 Min.
liebe leserinnen und leser,

herzlichen Dank für Ihre Teilnahme an unserer Leserbefragung! Für uns sind Ihre Antworten außerordentlich wichtig, da wir so erfahren, was Ihre Wünsche sind, was Sie gut finden, und was wir künftig anders machen sollen: News sowie Tests sind und bleiben für Sie die wichtigsten Rubriken in ColorFoto – das setzen wir gern so um. Im Bereich Praxis stehen Specials und Bildgestaltung vorne. Die sehr beliebte Bestenliste haben wir bereits erweitert – auch das war eine Reaktion auf Ihre Antworten. Sonderthemen wie analoge Fotografie stießen dagegen auf eher geringes Interesse. Hier werden wir zwar weiterhin Dinge ausprobieren, aber Randthemen eher kleiner ins Heft nehmen. Ein Thema, das wir auf Ihre Anregung weiter diskutieren, ist Emotionalität in Tests – die natürlich trotzdem sachlich sein müssen. Auch das betonen Sie. Anfang des Jahres haben…

1 Min.
sommer in der stadt

Das Bild von Lara ist im vergangenen Jahr in München entstanden. Es war einer der ersten richtig heißen Tage im April. Keine Wolke am Himmel, strahlendes Blau und ein Wind wie am Meer. Heftige Böen haben immer wieder dafür gesorgt, dass Laras lange Haare durcheinandergewirbelt wurden. Lara kenne ich durch einen anderen Fotografen, der oft mit ihr als Model arbeitet. Sie wohnt in München, und ich bin dort oft, weil ich diese Stadt liebe. Wir haben zwischen den hohen Säulen am Karlsplatz (Stachus) den Schatten gesucht und dort eine wundervolle Portraitserie erstellt. Laras Sommersprossen haben perfekt zu diesem sonnigen Tag gepasst. Das Bild entstand nur mit dem vorhandenen Tageslicht. Lara stand im Schatten, direkt an der Lichtkante zum Sonnenlicht. Ich fotografiere meistens im manuellen Modus mit offener Blende. Die Säulen im…

11 Min.
r-system neu gedacht

Canon trotz der Corona-Krise mit einem Feuerwerk neuer Produkte: zwei neue Kameras, vier Objektive, zwei Telekonverter, Zubehör und ein neuer A3-Pro-Drucker. Und zugleich verspricht Canon für 2020 weitere zwei Objektive. Man kommt sich fast schon wie bei der Vorstellung eines neuen Systems vor. Für den Markt ist es ein wichtiges und positives Signal, auch für die Canon-Nutzer – denn sie wissen nun, wie das System sich entwickeln wird. Mit EOS R und RP hat Canon 2018 und 2019 zwar zwei massentaugliche Modelle vorgestellt und dabei einige technische Innovationen ausprobiert, doch es wirkte immer noch ein wenig wie Marktforschung. Man hatte das Gefühl, dass Canon testet, was die Fotografen genau wollen, und wie es sich mit den spiegellosen Kameras entwickelt. Mit der Vorstellung von EOS R5 und R6 macht Canon ein Statement…

1 Min.
profidruck bis a3+

Den Fotodrucker ImagePrograf Pro-300 hat Canon für gehobene Ansprüche konzipiert. Er ist ab September für 780 Euro erhältlich. Prints sind bis maximal A3+-Format und mit bis zu 4800 x 2400 dpi möglich. Zusätzlich können Panorama-Banner mit bis zu rund 990 mm Länge gedruckt werden. Der Pro-300 verwendet insgesamt zehn unterschiedliche Lucia-Pro-Pigmenttinten, darunter gleich zwei schwarze Tinten, Foto-und Mattschwarz für optimale Ergebnisse bei monochromen Bildern und besonders tiefe Schwarzwerte. Das Gerät erkennt selbstständig verstopfte Düsen und greift automatisch auf Ersatzdüsen zu. Der Drucker hat ein 3-Zoll-Display und kann direkt über die Tasten oder aus der Ferne mittels mitgelieferter Software gesteuert werden. Diese kann auch als Lightroom-Plug-in eingesetzt werden. whe www.canon.de…

3 Min.
für die ferne

Neben den beiden Kameraneuheiten will Canon bis zum Oktober auch vier neue Objektive sowie zwei Telekonverter auf den Markt bringen – allesamt RF-Produkte. Zugleich kündigt Canon an, dass im Laufe des Jahres noch zwei weitere RF-Objektive vorgestellt werden. Bleibt es dabei, wächst das RF-Portfolio bis Ende des Jahres auf 16 Modelle an. Canon RF 2/85 mm Macro IS STM Mit 85 mm hat das RF 2/85 mm Macro IS STM die kürzeste Brennweite unter den Neuen – sein Spezialgebiet sind Aufnahmen aus kurzer Distanz. Das 1:2-Macro kommt im Oktober für 680 Euro in den Handel, was im Vergleich zu den bisherigen RF-Festbrennweiten günstig ist. Allerdings hatten bisherige Festbrennweiten auch Blende 1,2-1,8 zu bieten. Das 85er ist mit rund 500 Gramm vergleichsweise leicht, obwohl ein Bildstabilisator eingebaut ist, der im Alleingang Verwackelungen in…

1 Min.
neues zubehör

Zeitgleich mit den neuen Kameras stellt Canon die beiden Handgriffe BG-R10 (390 Euro) und WFT-R10 (1120 Euro) vor. Letzterer hat zusätzlich einen Wireless Transmitter mit stärkerer Leistung (bis 150 m Reichweite) und größerem Funktionsumfang. Die Handriffe fassen jeweils zwei Akkus – beim WFT-R10 ist einer davon allerding fürs WLAN reserviert. Die Griffe haben jeweils einen zusätzlichen Joystick, Auslöseknopf und einige weitere Bedienelemente für Aufnahmen im Hochformat. Etwas ungewöhnlich ist, dass Canon den Joystick nicht im gleichen Abstand zum Rand wie bei der Kamera selbst positioniert – wohl wegen der Abmessungen des Griffs. Während der BG-R10 mit beiden Kameras kompatibel ist, bleibt der WTF-R10 der R5 vorbehalten.…