ENTDECKENBIBLIOTHEKZEITSCHRIFTEN
KATEGORIEN
EMPFEHLUNGEN
ENTDECKENBIBLIOTHEK
 / Tech & Gaming
connectconnect

connect 11/2019

connect ist das Standard-Werk für alle, die in dem rasant wachsenden Markt von Smartphones, Tablets und Notebooks immer up-to-date sein wollen oder müssen. In jeder Ausgabe gibt es zahlreiche Tests der allerneusten Smartphones und Tablets, umfangreiche Bestenlisten für Geräte und Tarife und viele Hintergrundberichte. connect ist bekannt durch sein hervorragendes, eigenes Testlabor, in dem alle relevanten Strahlungs- und Leistungsmessungen vorgenommen werden. Der jährliche Netztest aktueller Telefonprovider findet Erwähnung bei ZDF, Focus und Spiegel.

Land:
Germany
Sprache:
German
Verlag:
Weka Media Publishing GmbH
Mehr lesen
AUSGABE KAUFEN
5,49 €(Inkl. MwSt.)
ABONNIEREN
54,99 €(Inkl. MwSt.)
12 Ausgaben

IN DIESER AUSGABE

2 Min.
liebe leserinnen, liebe leser,

wenn Sie in diesem Jahr die IFA in Berlin und die IAA in Frankfurt besucht haben, werden Sie sehr wahrscheinlich zur gleichen Erkenntnis gelangt sein wie wir in der Redaktion: Die Bereiche Mobilität und Vernetzung rücken immer enger zusammen. Das Auto wird sich mit der Zeit zu einem unabhängigen „Device“ entwickeln. Die Automobilhersteller fokussieren ihre Entwicklungen zunehmend auf Vernetzung. Daraus werden sich all die neuen Möglichkeiten ergeben, von denen wir bereits heute im Umgang mit unseren Smartphones profitieren. Für einfache Software-Updates brauchen wir in naher Zukunft nicht mehr in die Werkstatt zu fahren. Wir können sie einfach over the air in die Speicher unseres Autos laden. Und wer schon mal bei der Konfiguration seines Neuwagens auf Extras verzichtet hat – um Geld zu sparen oder weil ihr Nutzen unterschätzt wurde –,…

8 Min.
magazin 11 / 2019

Oneplus legt nach Nur vier Monate nach dem Launch des Oneplus 7 legen die Chinesen mit dem 7T eine aufgefrischte Version ihres Top-Phones vor. Das neue Gerät erfährt dank des übertakteten Snapdragon 855 Plus eine Leistungssteigerung und bekommt zudem eine Triple-Kamera spendiert. Weitwinkel (48 Megapixel), Ultraweitwinkel (18 Megapixel) und Tele mit optischem 2-fach-Zoom (8 Megapixel) sind bereits aus dem 7 Pro bekannt. Neu ist das Display, das mit einer 90-Hz-Wiederholrate arbeitet und 6,55 Zoll in der Diagonalen misst. Der Preis wird sich am Vorgänger orientieren. Wann das 7T auf den Markt kommt, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. (lh) Comeback des Communicator Nokias Communicator gilt als Urvater des Smartphones. Die Klapptelefone mit Volltastatur (1996-2007) hatten seinerzeit einen legendären Ruf und zierten die Schreibtische einer ganzen Managergeneration. Das britische Startup Fx Tec will nun…

2 Min.
aus einer hand

Modem, Transceiver, Multiplexer, Endverstärker, Filter, rauscharme Eingangsverstärker, Impedanz-Tuner und Envelope-Tracker – es braucht viele verschiedene Baugruppen, um digitale Informationen über die oft mehr als ein Dutzend Antennen eines 5G-Smartphones per Mobilfunk zu übertragen. Für maximale Leistungsfähigkeit und minimalen Stromverbrauch ist es wichtig, dass alle Komponenten perfekt zusammenarbeiten. Hier sieht sich Qualcomm in einer optimalen Position, da der Halbleiterspezialist aus den USA durch Übernahme eines seit dem Jahr 2016 bestehenden Joint Ventures mit TDK (Japan) nun alle Bauteile aus einer Hand liefern kann. Da zu dem nun vollständig übernommenen und auf Hochfrequenztechnik spezialisierten Unternehmen RF360 auch EPCOS aus München gehört, wurde die Übernahme in der bayrischen Metropole gefeiert. Dabei ließ es sich Qualcomm-Chef Christiano Amon nicht nehmen, die besondere Bedeutung der am Standort München entwickelten Komponenten zu unterstreichen. In der bayrischen RF360-Entwicklung ist…

3 Min.
iaa-highlights

Porsche Taycan Zukunftsorientiertes Fahrzeugkonzept für Connectivity, Infotainment, Antrieb in der Kategorie Traditionsmarke im Premiumsegment Der Porsche Taycan ist das erste vollelektrische Modell des Zuffenhausener Autobauers und steht damit extrem im Fokus der Öffentlichkeit. Kein Wunder, ist Porsche doch weltweit berühmt für seine Sportwagen, und deren Gene sollen nun auch im elektrisch angetriebenen Viertürer Taycan stecken. Beeindruckend soll nicht nur die Performance auf Straße und Rennstrecke sein, sondern auch bei der Vernetzung. So kommt der Taycan mit einer komplett neuen Plattform und einem Touchscreen-Bedienkonzept. Die zahlreichen Knöpfe der konventionellen Modelle sind hier nicht mehr zu finden. Im Taycan gibt es Bildschirme nicht nur für das Cockpit und zentral für das Infotainmentsystem, sondern optional auch noch für den Beifahrer. Byton M-Byte Zukunftsorientiertes Fahrzeugkonzept für Connectivity, Infotainment, Antrieb in der Kategorie Newcomer Nicht weniger als das Smartphone auf vier…

4 Min.
die zukunft kann man aufklappen

Die erste Version des Galaxy Fold stand unter keinem guten Stern. Nachdem Journalisten in den USA bei ihren Testmodellen im April 2019 Probleme mit dem Display beobachtet hatten, musste Samsung den globalen Start abblasen und seine Ingenieure das Gehäuse noch einmal überarbeiten lassen. Ihnen möchten wir unseren Respekt zollen. Denn sie haben echte Pionierarbeit geleistet, von der die gesamte Branche profitieren wird. Denn schnell wird klar: Das Fold ist kein Smartphone, sondern etwas ganz Neues, für das sich noch nicht einmal ein Name etabliert hat. Wahrscheinlich wird es auf „Foldable“ hinauslaufen, aber sicher ist das nicht. Eine zentrale technische Neuerung bei Version 2.0 des Galaxy Fold ist 5G. Darüber hinaus gibt es drei sichtbare Modifikationen am Gehäuse, die als Reaktion auf die Mängel erfolgten, die beim Fehlstart im April 2019 offenbar…

5 Min.
nicht verfügbar

Vor der Präsentation bemühte Huaweis Westeuropa-Chef Walter Ji das große Ganze und verwies auf die Höhen und Tiefen in der 32-jährigen Geschichte des Unternehmens. Viel war von „Opportunities“ die Rede und von „Challenges“. Das Wort „USA“ fiel in den 30 Minuten nicht ein einziges Mal, Donald Trump stand aber die ganze Zeit wie ein Elefant im Raum. Die Botschaft von Ji war klar: Die aktuellen Herausforderungen (in erster Linie der Google-Bann) machen Huawei auf lange Sicht nur stärker. Gleichzeitig legte er ein klares Bekenntnis zu Westeuropa ab. Man werde an diesem für Huawei außerordentlich wichtigen Markt in jedem Fall festhalten. Neben dem gerade eröffneten Flagship-Store in Madrid kündigte er für dieses Jahr zwei weitere in Barcelona und Paris an, für das nächste Jahr stehen Deutschland, Großbritannien und weitere Länder auf…